Menü

Club Competizioni GT

Ferrari Renn-GTs aus den letzten dreißig Jahren kehren auf die Piste zurück

Der neue Club Competizioni GT, der den Kunden bei den Finali Mondiali präsentiert und vergangene Woche auf der Autosport International in Birmingham vor Publikum enthüllt wurde, ermöglicht den Besitzern von Ferrari Gran Turismo-Rennmodellen aus den letzten drei Jahrzehnten des Unternehmens aus Maranello, im Rahmen von direkt von Ferrari organisierten Veranstaltungen auf der Rennstrecke zu fahren.

Gemäß der Philosophie von F1 Clienti und dem Programm XX sieht der Club Competizioni GT außerordentlich faszinierende Veranstaltungen auf der Piste vor, in deren Rahmen das Erlebnis mit exklusiven Serviceleistungen bereichert wird. Auf der Rennstrecke steht stets eine technische Unterstützung zur Verfügung, ebenso wie die Anwesenheit der offiziellen Ferrari Competizioni GT-Fahrer vorgesehen ist. Profis, die das ganze Jahr an den wichtigsten weltweiten Meisterschaften teilnehmen und den Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen, um die maximale Leistung aus den Fahrzeugen herauszuholen.

Zwölf Modelle können Teil des Club Competizioni GT werden - sie reichen vom F40 Competizione aus 1989 bis zu den 488 GTE und GT3, die für die Kunden, die an Rennen teilnehmen, derzeit verfügbar sind. Abgesehen von der Grundausstattung durch die Mitgliedschaft im Club, wie personalisierter Kleidung, einem Reifensatz für jede Runde und einem Galaevent, stehen auch Sonderservices zur Verfügung, die exklusive Sessions mit einem Profi-Piloten, den Transport der Fahrzeuge und eine personalisierte Logistik beinhalten.

Der Mugello Circuit ist Austragungsort der ersten Veranstaltung am 9. und 10. April, danach folgt Indianapolis, auf der Rennstrecke, die Gastgeber für den Großen Preis der Formel 1 war, Fuji in Japan und Vallelunga vor den Toren Roms. Der Club Competizioni GT wird auch im Zentrum der Finali Mondiali Ferrari 2019 auf der Mugello-Rennstrecke von 22. bis 27. Oktober stehen.

Ähnliche Artikel

Mazda Modelle, Top-News,

Neues Topmodell und Facelift für den Mazda CX-5

Takumi Plus heißt die neue top ausgestattete Variante des Mazda CX-5. Quer über die gesamte CX-5-Palette bringt ein Facelift jetzt zusätzliche Assistenzsysteme und mehr Komfort. mehr >

ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger Top-News,

ÖAMTC macht Toten Winkel bei Lkw sichtbar

Der Mobilitätsclub zeigt moderne Assistenzsysteme für mehr Sicherheit im Straßenverkehr. mehr >

Autotest-Archiv, Top-News,

Eure Lordschaft

Bentley verpasst dem Bentayga einen neuen Einstiegsmotor. Der Begriff Downsizing wäre trotzdem nicht angebracht, weil er wohl zu negativ behaftet ist. Der neue Motor ist nicht weniger als das Triebwerk des Porsche Panamera Turbo. mehr >