Menü
Martin Huber

Die Jausenstation Seewiese war einst ein Paradebetrieb des Ausseerlandes. Nun wurde dem Betrieb im Salzkammergut neues Leben eingehaucht. © Martin Huber

Genuss in der Natur

Anfang Mai wurde die ehemalige Jausenstation Seewiese am Ufer des Altausseer Sees wiedereröffnet. Der einzigartige Rückzugsort am Fuß der Trisselwand lädt ab sofort zum Verweilen und Genießen ein.

Die Jausenstation Seewiese war einst ein Paradebetrieb des Ausseerlandes, zahlreiche prominente Schauspieler und Künstler waren in den 50er und 60er Jahren des vorigen Jahrhunderts hier zu Gast und erfreuten sich am schönen Ausblick auf Loser und Dachstein. Nun wurde dem besonderen Kraftort im Salzkammergut neues Leben eingehaucht und die Seewiese als Gastronomiebetrieb reaktiviert. Direkt am Nordostufer des Altausseer Sees fügen sich Wald und See zu einem harmonischen Ganzen und warten auf ihre Gäste, die zu Fuß, mit dem Solar-Schiff oder mit der Plätt'n ankommen.

Die Vision war es, einen Ort in perfektem Einklang mit der Natur zu schaffen und gleichzeitig nachhaltige und regionale Kulinarik in den Vordergrund zu stellen. Den Gästen wird ein Gefühl von Heimat vermittelt - gemütlich und stressfrei. Die Seewiese soll Balsam für die Seele sein. Ein perfekter Ort, um abzuschalten und eine gemütliche Zeit "offline" zu verbringen. Ein Glücksplatz zum Entspannen und zum Entschleunigen. Egal ob aus der Region kommend, aus städtischen Gebieten anreisend oder Urlauber im Salzkammergut, die Seewiese Altaussee wird Genießer, Wanderer, Radfahrer und Jogger jeden Alters begeistern.

Die beiden Gebäude der Seewiese sind im typischen Ausseer Baustil mit Holz neu errichtet worden, wie früher wartet auch ein Tanzboden mit Seeblick auf beschwingte Gäste. Und einmal pro Woche wird auch Live-Musik die Gäste unterhalten. Die ehemalige Jausenstation ist nun eine gemütlich, mit viel Liebe zum Detail eingerichtete Gaststube mit 45 Plätzen, im schattigen Gastgarten stehen weitere 50 Sitzplätze bereit. Als Gastgeberin kümmert sich die gebürtige Ausseerin Angela Fuchs mit ihrem Team um das Wohl der Gäste. Küchenchef Stephan Wieland setzt auf regionale Produkte von den Bauern und Jägern des Ausseerlandes und frische Kräuter aus dem eigenen Garten. Aus der Küche kommt auch fangfrisch das Beste aus dem Salzkammergut: Saibling, Forelle und Reinanke von der Fischerei Ausseerland. Geplant ist auch ein für die Region typischer Räucherofen, in dem die Fische traditionell zubereitet und danach ofenwarm serviert werden.

Auf der kleinen Karte finden sich neben warmen Speisen auch ein Tagesgericht und saisonale Köstlichkeiten.

Die Öffnungszeiten sind in der Vor- und Nachsaison von Donnerstag bis Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr und im Juli und August von Mittwoch bis Sonntag von 10.00 bis 20.00 Uhr bei durchgehend warmer Küche.

Seewiese Altaussee
Fischerndorf 77
A-8992 Altaussee

Ähnliche Artikel

APA/Florian Lechner Österreich,

Wander-Konzept ohne viel Firlefanz

Immer einen Schritt vor den anderen setzen, die Landschaft genießen und Bewegung an der frischen Luft. Wandern kann magisch sein. Vor allem in einer so kontrastreichen Region wie Saalfelden Leogang. Zahlreiche Wander- und Laufwege ermöglichen dieses Erlebnis des „Einfach Wandern“. mehr >

Winklerhotels Österreich, Hotels & Hideaways, Lifestyle,

Luxuriöse Alltagsflucht

Raus aus dem eng getakteten, überladenen Alltag und ein paar unbeschwerte Tage mit viel Raum für Freiheit und exzellentem Verwöhnservice verbringen. Das neue Chalet Purmontes mit fünf hochwertigen Suiten, das oberhalb des Hotels Lanerhof der Familie Winkler thront, verwirklicht Luxus im Urlaub in einer neuen Dimension. mehr >

NÖVOG/Wanzenböck Österreich, Hits 4 Kids,

Puchis Welt

Im Ortsteil Losenheim bei Puchberg am Schneeberg entsteht unter dem Namen „Puchis Welt“ ein neues Erlebnisziel für die ganze Familie. mehr >