Menü
Milaidhoo Maldives

Ab Juni kann man auf Milaidhoo wieder bestens Mantarochen bei ihrer geschmeidigen Tour durch das Meer beobachten. © Milaidhoo Maldives

Manta, Manta auf Milaidhoo

Vier Meter Spannweite eines sanften Meeresriesen bewundern: Die Mantarochen-Saison im Baa-Atoll, etwa 150 Kilometer nördlich der Hauptstadt Malé, beginnt wieder ab Juni. Bis in den November hinein erleben Besucher von Milaidhoo Island die friedlichen Meerestiere.

Vorbereitungen auf die Mantarochen-Saison Manta-Touren, individuelle Manta-Updates und zahlreiche Informationen: Das Team von Milaidhoo Island ist bereits bei den Vorbereitungen für die bevorstehende Mantarochen-Saison. Im Ocean Stories Aquatic Centre auf Milaidhoo Island informiert die Meeresbiologin Clara R. Vives alle interessierten Gäste über den Umgang mit den Meeresriesen, damit die Tiere bestmöglich geschützt sind. Auch teilt Clara einige weitere Hotspots abseits des Meeresreversates Hanifaru Bay mit den Besuchern, die sich perfekt für einen privaten Schnorchel-Ausflug mit den Mantas eignen und spektakuläre Urlaubserinnerungen garantieren. In der Hanifaru Bay sprechen sich die zuständigen Ranger mit Milaidhoo Island ab, um die beste Zeit für eine Manta-Beobachtungs-Exkursion durchzugeben.

Gäste können sowohl Gruppen- als auch Privat-Exkursionen buchen. Im Anschluss an die Manta-Erfahrung ist ebenso ein Picknick auf einer Sandbank oder der Besuch einer lokalen Insel möglich. Clara R. Vives begleitet die Ausflüge, um den Gästen auch direkt bei der Manta-Beobachtung noch weitere Informationen über die großen Meerestiere zu geben.

Die Hanifaru Bay im Baa-Atoll

Die Hanifaru Bay ist ein Meeresschutzgebiet und wird mithilfe strenger Auflagen geschützt und beschützt. So dürfen pro Tag auch nur wenige Besucher in die Hanifaru Bay. Das Marinereservat ist nicht nur bekannt als die weltgrößte Manta-Futterstelle, sondern auch ein begehrter Brutplatz für Haie und Stachelrochen. Sie ist einer der wenigen Orte der Welt an dem sich Walhaie zur Paarung einfinden. Die Bucht hat eine hohe Konzentration an Riffmantas - an guten Tagen schwimmen Gäste mit bis zu 200 Mantas. Mantarochen sind friedliche Meeresbewohner, die nicht, wie oft angenommen, mit dem Stachelrochen verwandt sind. Die International Union for Conservation of Nature listet sie unter den gefährdeten Tierarten.

Preise für diesen Zeitraum: Die Kosten für eine Nacht in einer Over-Water-Villa mit Frühstück starten bei 1.674 US-Dollar (inkl. Steuern), eine Beach-Villa mit Halbpension kostet rund 1.914 US-Dollar (inklusive Steuer) Halbpension pro Nacht. Für Buchungen, die direkt via Mail unter reservations@milaidhoo.com gebucht werden, bietet Milaidhoo 15 Prozent Vergünstigung.

Ähnliche Artikel

Streif Photography/Schlosspark Mauerbach Hotels & Hideaways,

Muttertag im Wienerwald

Ein Muttertagsgeschenk, das Freude macht: Das Schlosspark Mauerbach Resort & Spa vor den Toren Wiens verwöhnt Muttis von Kopf bis Fuß. mehr >

The Benjamin Hotels & Hideaways,

Die außergewöhnlichsten Hoteljobs

Origineller geht es nicht: Barkeeper, Mitarbeiter vom Zimmerservice und Rezeptionisten gehören zum Standard-Personal in Hotels. Um den Wünschen der Gäste zu entsprechen und sich von anderen Hotels abzuheben, rufen so manche Unterkünfte ungewöhnliche Services ins Leben: So gibt es zum Beispiel einen Instagram-Butler auf den Malediven, einen Sonnenschein-Butler auf Jersey und einen Tea-Master in Berlin. Das Online-Buchungsportal Secret Escapes hat sich bei Hotels weltweit umgehört und stellt die außergewöhnlichsten Jobs vor. mehr >

CC0 Lizenz Hotels & Hideaways,

Wochenendhaus-Sharing

Das Wiener Startup reposée startet ein neuartiges Service speziell für Besitzer von Wochenendhäusern, Almhütten, Ferienwohnungen und deren Interessenten. Erstmalig können Wochenendhäuser für eine Saison gemeinsam genutzt werden. mehr >