Menü
DESIGN HOTELS

Im Gebäude des Hotel Liberty war einstmals ein Gefängnis untergebracht. www.designhotels.com © DESIGN HOTELS

Neue Geschichte in alten Mauern

Die Ortenau in Deutschland ist bekannt für guten Wein. Passend zur Lese der Trauben in der sonnenverwöhnten Region eröffnet am 30. September 2017 das Hotel Liberty in Offenburg.

Am Rande der pittoresken, barocken Innenstadt gelegen ist das Hotel Liberty der ideale Ausgangspunkt zum Erkunden des badischen Städtchens und für zahlreiche Ausflüge. Gebaut in den Jahren 1840 bis 1845 ist das ehemalige Gefängnis heute ein Kleinod an Design, Kulinarik und herausragendem Service.

Das Hotel Liberty verfügt über 38 Zimmer und Suiten und erstreckt sich über zwei historische Gebäude von 1840 bzw. 1845, die mit einem modernen Glaskubus verbunden wurden. Diente es bis 2009 als Gefängnis der Stadt Offenburg, begrüßt ab Herbst 2017 das Team um Hoteldirektor Marc Aeberhard vielreisende Gäste aus aller Welt. Das moderne One-Stop-Butler-Konzept sorgt für eine gewisse Wohlfühlatmosphäre, während das zeitgenössische Design perfekt mit den „alten Mauern“ harmoniert. Brutale Backsteinarchitektur wird durchbrochen mit weiten Fluren, zehn Meter hohen Glasfassaden und gekonnt in Szene gesetzten Accessoires.

Das Designbüro Knoblauch hat aus dem geschichtsträchtigen Gebäude ein wahres Refugium für Genießer geschaffen. Statt auf harten Pritschen sinkt man müde auf rund 30 Zentimeter dicken Matratzen in den Schlaf, im Bad-Bereich erwarten den Gast neueste Innovationen aus dem Hause AXOR Hans Grohe. Leseratten erfreuen sich an der überdimensionalen Bücherwand mit mehr als 3.000 Titeln, während der Fitnessliebhaber seine Runden im angrenzenden Park dreht oder seine Bahnen im nahen Olympiasize-Becken des jüngst eröffneten Stegermatt Bad ziehen kann.

Ein Besuch der Region wäre natürlich nichts ohne einige kulinarische Höhepunkte. Sei es der klassische Afternoon Tea bei Klaviermusik auf der Empore, die beide Gebäudeteile geschickt verbindet, oder dem Snack auf der Hotelterrasse mit Blick ins Grüne. Früher standen an diesem Ort Wasser und Brot auf der Karte – heute stehen wahre Gaumenfreuden im gleichnamigen Restaurant, geführt von Jeremy Biasiol, im Vordergrund. Der Michelin-besternte gebürtige Franzose hat nach zahlreichen Jahren bei und mit Alain Ducasse (The Essex House, New York; Plaza Athénée, Paris; Le Louis XV, Monte Carlo) seinen ersten Stern in Hong Kong erkocht, bevor es ihn ins Jade on 36 im Shangri-La Pudong, Shanghai zog. Nun wird man den 37-Jährigen regelmäßig auf dem Offenburger Wochenmarkt treffen, denn regionale und saisonale Produkte sind für ihn in seiner Küche unverzichtbar.

Ähnliche Artikel

Monte-Carlo Société des Bains de Mer Hotels & Hideaways,

Suite Dreams in Monaco

Völlig ungestört von der privaten Dachterrasse den Traumausblick aufs Mittelmeer genießen, können Gäste in einigen ausgewählten Suiten im Stadtstaat Monaco. mehr >

Andreus Golfhotel GmbH Hotels & Hideaways,

AUSSPANNEN, AUFTANKEN, GENIESSEN

Das erleben Sie in den fünf Sterne Andreus Resorts bei Meran in Südtirol! Andreus Golf & Spa Resort & Golf Lodge - die Adresse für alle, die Golf und Wellness als perfektes Doppel betrachten und Abgeschiedenheit plus Ruhe schätzen. mehr >

Orascom Hotel Management Hotels & Hideaways,

Stilvolles Fünf-Sterne-Resort für Montenegro

The Chedi Luštica Bay eröffnet im Juli 2018 als Highlight des neuen Wohn- und Ferienorts . mehr >