Menü
NÖVOG/Hackner

Die Himmelstreppe auf weihnachtlicher Fahrt. © NÖVOG/Hackner

NÖVOG: Mit den blau-gelben Bahnen auf das Christkind warten

Die Mariazellerbahn, der Reblaus Express, die Schneebergbahn und die Citybahn Waidhofen unter dem Dach der NÖVOG laden am 24. Dezember zu den traditionellen Christkindlfahrten. „Unsere blau-gelben Landesbahnen machen sich am Heiligen Abend wieder für die großen und kleinen Fahrgäste auf den Weg. Mit den besinnlichen Fahrten durch die winterliche Landschaft stimmen wir uns auf das Weihnachtsfest ein und verkürzen die Wartezeit aufs Christkind“, informiert der für den öffentlichen Verkehr zuständige Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

Der Reblaus Express und die Schneebergbahn kehren für die beliebten Weihnachtsfahrten kurz aus ihrer verdienten Winterpause zurück. „Die Christkindlfahrten sind der würdige Abschluss unseres stimmungsvollen und vielfältigen NÖVOG Adventprogramms und ein ganz besonderes Bahnerlebnis für Jung und Alt“, ergänzt NÖVOG Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Das weihnachtliche Programm der blau-gelben Landesbahnen startet bereits früh morgens. Um 7.37 Uhr reist das Christkind mit dem Friedenslicht in der Himmelstreppe der Mariazellerbahn von St. Pölten bis Laubenbachmühle. Um 10.30 Uhr bricht die Schneebergbahn zur ersten von fünf Weihnachtsfahrten zur Hengsthütte auf, wo die Wartezeit aufs Christkind mit stimmungsvoller Musik, Kulinarik und Geschichten versüßt wird. Um 10.45 Uhr macht sich der Reblaus Express auf den Weg von Retz nach Drosendorf. Im Hof des Schlosses Drosendorf warten winterliche Schmankerln und weihnachtliche Klänge auf die Gäste, bei der Rückfahrt nach Retz ist das Christkind mit an Bord. Der Christkindlzug der Citybahn Waidhofen fährt um 12.35 Uhr in Waidhofen an der Ybbs ab und macht sich auf den Weg nach Gstadt. Auf die Kinder warten in allen NÖVOG Christkindlzügen kleine Weihnachtsgeschenke. 

Ähnliche Artikel

Richard Schramm Reisen,

Kleine Historische Städte

48 Stunden sehen – erleben – genießen Der neue Reiseführer ist da! mehr >

Holidu Reisen,

Sommerurlaub 2019: Der große europäische Preisvergleich

Jedes Jahr stellt sich die gleiche Frage: Wohin soll es im Sommerurlaub gehen? Zwischen der idealen Urlaubsregion, die den eigenen Bedürfnissen gerecht wird, und den Kosten abzuwägen, nimmt viel Zeit in Anspruch. Holidu, die Suchmaschine für Ferienhäuser, hat verschiedene Reisezeiten unter die Lupe genommen und die Kosten in der Haupt- und Nebensaison in 45 Ländern verglichen. Für die Studie wurden die Daten von mehreren Millionen Ferienunterkünften erhoben und die durchschnittlichen Übernachtungspreise für drei bis acht Personen pro Nacht in einer repräsentativen Woche jeweils in der Haupt- und Nebensaison betrachtet. mehr >