Menü
Switzerland Tourism/Lauschsicht

Die Schweizer Städte haben für Kulturreisende einiges zu bieten wie z.B. das Lucerne Festival. © Switzerland Tourism/Lauschsicht

Schweiz findet Stadt

Die Schweiz hat mehr zu bieten als Berge und Schokolade: Wunderschöne Städte wie Bern, Zürich und Luzern laden ein entdeckt zu werden. Das kulturelle Angebot ist vielfältig - von Musik über Film bis hin zu Bildender Kunst ist hier für jeden etwas dabei.

Klassik in Luzern

Die besten Orchester, Dirigenten und Solisten der Welt, das Kultur- und Kongresszentrum (KKL Luzern) von Stararchitekt Jean Nouvel, der Blick auf die Altstadt, den See und die Berge: Es gibt viele Gründe, sich in das Lucerne Festival zu verlieben. 1938 gegründet, lockt das Festival mittlerweile jedes Jahr über 100.000 Klassik-Begeisterte an den Vierwaldstättersee. Seit 2016 steht das Lucerne Festival Orchestra unter der Leitung von Riccardo Chailly, dem musikalischen Direktor der Mailänder Scala.

Sommer-Festival - 11. August bis 10. September 2017

Festivalthema "Identität" mit Monteverdi-Trilogie unter der Leitung von Sir John Eliot Gardiner. Riccardo Chailly gestaltet als Chefdirigent des Lucerne Festival Orchestra drei Konzertprogramme. Die Lucerne Festival Academy arbeitet mit Wolfgang Rihm, Matthias Pintscher und Heinz Holliger. Patricia Kopatchinskaja und Jay Campbell sind "artistes étoiles", Michel van der Aa ist "composer-in-residence".

Piano-Festival - 18. bis 26. November

Piotr Anderszewski, Leif Ove Andsnes, Martha Argerich, Evgeny Kissin und Daniil Trifonov zeigen bei diesem Festival ihr Talent. 

Paul Klee in Bern

Die Bundeshauptstadt ist auch die Stadt, wo Kunst und Kultur gepflegt werden. Das Zentrum Paul Klee beherbergt die größte Sammlung von Werken dieses Künstlers von Weltrang, der die Hälfte seines Lebens in Bern verbracht hat. Man bewundert nicht nur seine Bilder, sondern greift gleich selber zum Pinsel. Bern war für Klee Heimat und Zufluchtsort. Er wuchs hier auf und füllte als Jugendlicher unzählige Skizzenbücher mit Ansichten von Bern. 1906 zog er nach Deutschland, flüchtete aber 1933 vor den Nationalsozialisten zurück nach Bern. Mit 1.253 registrierten Werken war 1939 das produktivste Jahr seines ganzen Schaffens.

Man entdeckt das Bern von Paul Klee im Rahmen der Führung "Wege zu Klee" oder auf eigene Faust mit der gleichnamigen App. 2005 wurde das Zentrum Paul Klee eröffnet, nach Plänen des italienischen Star-Architekten Renzo Piano. Gut 4.000 der fast 10.000 Werke Klees bewundert man hier - die grösste Sammlung des Künstlers.

Tanz in Lausanne

Die bis zum heutigen Tag andauernde Liebesbeziehung zwischen Lausanne und dem Tanz begann 1915 mit den illustren Ballets Russes, damals eines der berühmtesten Ensembles der Welt. Durch die Wirren des Ersten Weltkriegs waren die Tänzerinnen und Tänzer in ganz Europa verstreut, bis es Choreograf Serge Diaghilev gelang, "Les Ballets Russes" in Lausanne neu zu formieren. Hier fanden sie nicht nur eine Bühne, sondern auch eine sichere Zuflucht. Vor genau 30 Jahren - im Jahr 1987 - erlebte die Lausanner Tanzszene ihren nächsten Durchbruch, als es der Stadt gelang, den berühmten Tänzer und Choreografen Maurice Béjart mit seiner Kompanie in die Schweiz zu locken.

Am Samstag, 06. Mai von 11.00 bis 13.30 Uhr und am Sonntag, 07. Mai von 13.00 bis 15.30 Uhr gibt es eine besondere Stadtführung für Tanz-Fans. Treffpunkt ist bei der Métro Ouchy-Olympique. Die Führung mit Fokus auf das Tanzmotiv beginnt in Ouchy, dort wo die Geschichte des Tanzes in Lausanne Anfang des 20. Jahrhunderts angefangen hat. Im Anschluss wird ein kleiner Zwischenstopp im Schweizer Tanzarchiv gemacht und die Führung endet im Arsenic Theater.

Film in Locarno

Im Lauf seiner 70-jährigen Geschichte konnte sich das Festival del film Locarno einen einzigartigen Platz unter den bedeutendsten Filmfestivals der Welt sichern. Jedes Jahr im August wird Locarno zur Welthauptstadt des Autorenfilms. Tausende von Filmliebhabern und Branchenvertretern treffen sich hier, um ihrer Leidenschaft für das Kino in all seinen Facetten zu frönen. In diesem Jahr findet das renommierte Filmfestival von 02. bis 12. August statt.

Im Vorfeld sind Filmemacher und Filmfans dazu aufgerufen unter dem Hashtag #movieofmylife ein kurzes Video einzusenden, in dem sie von jenem Film berichten, der ihr Leben einschneidend verändert hat. Nähere Infos zu diesem tollen Projekt gibt es unter movieofmylife.ch

Design in Zürich

In den letzten Jahren ist im Westen von Zürich ein neuer Stadtteil mit zahlreichen kulturellen Leuchttürmen gewachsen. Wo einst Schiffe gebaut und Motoren zusammengeschraubt wurden, stehen heute Kunst, Gastronomie, Shopping und Architektur im Mittelpunkt. In den letzten zehn Jahren ist auf den ehemaligen Industriegeländen im Westen der Stadt ein komplett neues Quartier entstanden. Zum Beispiel unter den Bögen des 1894 erbauten Eisenbahnviadukts: Hier präsentiert sich dem Besucher ein bunter Mix aus Delikatessenläden, Ateliers, Galerien und Modelabels.

Ein weiterer Höhepunkt von Zürich-West ist das Museum für Gestaltung: Seine Sammlungen zu Design, Grafik, Kunstgewerbe und Plakat zählen zu den international bedeutendsten ihrer Art. Über 500.000 Ausstellungsobjekte - von der Hermes-Baby-Schreibmaschine über die Hero-Konfitürendose bis zum Werbeplakat - veranschaulichen die Entwicklung der schönen Dinge seit der Industrialisierung. Seit März 2017 zeigt das Museum für Gestaltung in einer Sonderausstellung Höhepunkte des Schweizer Tourismusplakats.

Ähnliche Artikel

Lotus Travel Service Reisen,

Surfer-Hotspots & Antike Königsstädte

Mit dem Münchner Spezialveranstalter Lotus Travel Service geht es auf seiner neuen Reise in den Norden und Osten Sri Lankas. Die achttägige Ostküsten-Tour bringt Urlauber zu einsamen Traumstränden, in artenreiche Urwälder und antike Königsstädte. Die ebenfalls achttägige Nord-Route führt ins Reich der Könige und Mythen – eine Halbinsel mit fischreichen Lagunen, fruchtbaren Böden und exotischen Stränden. mehr >

G Adventures Reisen,

Segeln mit G Adventures

All diejenigen, die ihren Sommer dieses Jahr auf dem Wasser verbringen möchten, können sich gleich doppelt freuen: Pünktlich zur startenden Segelsaison erweitert G Adventures sein „Marine“-Produkt um zwei neue Törns in Montenegro und Indonesien und bietet jetzt noch mehr Segelspaß in kleinen internationalen Gruppen. mehr >

checkfelix.com Service, Reisen,

Verliebt, verlobt, verheiratet...verreist!

Mit Beginn der warmen Jahreszeit beginnt für den Großteil der Österreicher nicht nur die wohlverdiente Urlaubsplanung, sondern auch die Hochzeits-Hochsaison. So wissen auch Verliebte und Verlobte die sonnigen Sommermonate zu schätzen und planen besonders gerne ihre Flitterwochen zwischen Mai und Oktober. Paare, die ihrer Hochzeit noch einmal zusätzlich die Krone aufsetzen möchten, heiraten im Ausland. checkfelix.com, Österreichs beliebteste Reisesuchmaschine, hat sich mit dem Thema befasst und einen Wedding Guide dazu erstellt. Die Infografik zeigt, was bei Hochzeiten im Ausland beachtet werden muss. Die Reiseexperten haben traumhafte Urlaubsdestination für jedes Budget zusammengestellt. mehr >