Menü
Johannes Böhm

„Was, 6.2 l/100km?" Dabei steht 4,4 l/100km im Prospekt. Wie kann das sein? © Johannes Böhm

Was verbraucht mein Auto?

Trickserien im Labor: Warum mein Auto im Alltagsbetrieb immer deutlich mehr schluckt als der Normverbrauch verspricht.

Was verbraucht mein Auto? Eine leichte Frage oder eine unlösbare? Die Hersteller locken teilweise mit Wunder-Werten und wer an der Zapfsäule auslitert – auch der Bordcomputer zeigt nur, was er zeigen will – erlaubt oft ein blaues Wunder: „Was, 6.2 l/100km?" Dabei steht 4,4 l/100km im Prospekt. Wie kann das sein?

Die Antwort liefert der „Neue Europäische Fahrzyklus“, kurz NEFZ. Eine simulierte Ausfahrt unter Laborbedingungen, fern der Realität und ein gefundenes Fressen für ausgefuchste Techniker. Beim NEFZ wird das Testgefährt auf einen Rollenprüfstand geschnallt und dann wird eine 20minütige Autofahrt simuliert – bei Wohnzimmer-Temperatur. Und der NEFZ-Verbrauch dient nicht nur als Lockmittel für´s grüne Gewissen, sondern auch die Basis für die Normverbrauchsabgabe, kurz NoVA. Zugleich müssen die Autohersteller den Flottenverbrauch senken – ein niedriger Normverbrauch zahlt sich also doppelt aus.

Schlaue Köpfe von „Transportation & Environment" publizierten jüngst das Best-Of der, Vorschriften finden sich im NEFZ nicht, legalen Verbrauchs-Tricks: So werden die Lichtmaschine abgeklemmt, die Motorsoftware auf den Fahrzyklus optimiert, elektrische Verbraucher abgedreht, der Luftdruck erhöht und Leichtlaufreifen montiert. Diese Maßnahmen klingen lächerlich, bringen in Summe die erhofften Zehntel. Kleiner Tipp: Es lohnt sich der Blick in Automagazine, da wir unsere Testautos über eine genormte Route schicken und an der Zapfsäule auslitern. Nur diese Methode bringt vergleichbare Ergebnisse.

Ähnliche Artikel

TagHeuer Lifestyle, Auto News,

Verstappen Special Edition

TAG Heuer und Max Verstappen, Formel-1-Fahrer für das Aston Martin Red Bull Racing Team und jüngster Grand-Prix-Sieger in der Geschichte der Formel 1, präsentieren ihre neueste Kreation – eine von Verstappen selbst entworfene Sonderedition mit 1.300 Stück Auflage. mehr >

FMK Service,

Die FMK-Notruf-App bietet Hilfe im Notfall

Das Skiwandern in unberührter Winterlandschaft erfreut sich großer Beliebtheit. Zur Sicherheit sollte bei Skitouren in den Bergen die FMK-Notruf-App auf dem Smartphone installiert sein. mehr >

McLaren Auto News, Top-News,

Nachfolger des McLaren F1

Der Speedtail erreicht die bisher höchste Höchstgeschwindigkeit aller McLaren mit 403 km/h (250mph), er wird aber auch eine beispiellose Mischung aus zeitgemäßem Handwerk, Materialinnovation und maßgeschneiderter Personalisierung bieten. Es werden nur 106 Stück gebaut, und alle sind bereits vergeben, zu einem Preis von 1,75 Millionen Pfund plus Steuern. mehr >