Menü
Villa La Massa

Die Villa La Massa beeindruckt nicht nur durch ihre Lage im Herzen der Toskana, im Frühling wird sie auch zum Blumenparadies. © Villa La Massa

Frühlingsgefühle in der Toskana

Betörend, bezaubernd, beeindruckend: Wer durch den Park der Villa La Massa spaziert, entdeckt immer wieder neue Blickwinkel und neue Wunder der Natur.

Blau, Violett, Weiß und Gelb - so erstrahlt die Iris-Blüte und erfreut nicht nur Gartenfans. Auf über 400 Quadratmetern gedeihen im eigens angelegten Iris-Garten der Villa La Massa unzählige Iris-Arten, kleine und große Pflanzen, duftende Schönheiten und farbenfrohe Blickfänger. Besonders zwischen April und Juli lohnt sich ein Abstecher in das Luxushotel am Arno, denn dann steht der Iris-Garten in voller Blüte.

Angelegt wurde das grüne Paradies von der renommierten Landschaftsarchitektin Maria Chiara Pozzana. Sie knüpft damit an die alte Tradition der Medici an, die einst über Florenz herrschten: Die Iris galt jeher als Symbol-Blume der Toskana, ihre Blüte steht für Treue, Beständigkeit und Zuneigung.

Der Iris-Garten der Villa La Massa wurde nach dem Vorbild der Pracht-Anlagen aus dem 15. Jahrhundert angelegt: Natur und die antike Architektur der Medici-Villa verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen. Die Vergangenheit nähert sich der Gegenwart. Der Iris-Garten gibt den Blick frei auf die sanft geschwungenen Hügel des Chianti, denn das vor den Toren von Florenz gelegene Luxushotel ist eine Oase der Ruhe.

Die 37 luxuriösen Zimmer und Suiten der Villa La Massa garantieren nicht nur Entspannung und viel Privatsphäre, sondern auch italienisches "Dolce Vita". Auch in den Suiten liegt der Iris-Duft in der Luft: Ein exklusiv von "Officina Profumo Farmaceutica di Santa Maria Novella" kreiertes Parfüm verbindet die Iris mit Zitrusnoten, Bergamotte und Provence-Rose zu einem floralen Sinneserlebnis - wer mag auch "to go" als Souvenir.

  • REISE-aktuell Blog

    REISE-aktuell Blog

    von der REISE-aktuell Redaktion Urlaubstrends, Insider-Tipps und die schönsten Reiseziele der Welt