Menü

Liebe LeserInnen!

Der wohlverdiente Urlaub naht und angesichts der vielen günstigen Flugangebote hoffen auch viele Erholungssuchende auf ein Schnäppchen. Um 9,90 Euro nach Nizza, um 19,– Euro nach Paris, um 34,– Euro nach Griechenland. Es klingt verlockend. Aber Vorsicht! Von den in der Werbung angepriesenen Billigtickets gibt es nur wenige, meistens kommen Zusatzkosten dazu und in vielen Fällen kann man diese Tickets weder umbuchen noch stornieren. Selbst bei Flügen, die direkt auf der Homepage einer Airline gebucht wurden, wird es bei Namensänderung oder Umbuchung mühsam, weil das entweder nur online oder über eine Servicehotline funktioniert. Es braucht Geduld und auch eine gewisse Hartnäckigkeit. Oft ist auf der Homepage der Fluglinie nicht ersichtlich, ob man einen Flug überhaupt stornieren kann und die telefonische Auskunft lautet oft: „Ein Storno des Fluges ist nicht möglich, das lässt das System nicht zu.“ Ein angebotener Rückruf des Support-Teams erfolgte leider auch nicht. Also Vorsicht beim Buchen und vorher genau überlegen, denn Änderungen sind sehr schwer bis gar nicht umzusetzen und wenn, dann wird es teuer.

Aber nun zu Erfreulicherem, der Sommerausgabe von REISE-aktuell mit Themen wie Hotspots am Mittelmeer, luxuriöse Zeltvillen am Strand und Reportagen über den Sudan und Malaysia. Kurzbesuche in Palma de Mallorca und Basel, ausführliche Kreuzfahrtreportagen über Yacht,- und Themenkreuzfahrten sowie Sommerfrische und Bergsommer in Österreich runden die Ausgabe ab, deren Highlights die Hideaways Can Marques in Palma und das Pankor Laut Resortin Malaysia sowie Luxuszüge und Rooftop Bars sind. Auch die Kulinarik kommt nicht zu kurz: Wir haben Sternekoch MarcFosh in Palma und Andreas Döllerer in Golling besucht und waren von den kulinarischen Darbietungen mehr als angetan.

Holen Sie sich attraktive Tipps von unseren Lifestyle-, und Wellness-Seiten, lesen Sie, was Roncalli-Gründer Bernhard Paul im Urlaub macht und Jakob Pöltl an seiner Wahlheimat San Antonio in Texas so sehr schätzt.

Viel Vergnügen und gute Unterhaltung wünscht

Christian Böhm