Menü
Henry Jedelsky

Die Grauen Tsingys liegen im Nordwetsen Madagskars. Durch Erosion entstanden messerscharfe Grate, Felsspitzen und ein ganzes Labyrinth.© Henry Jedelsky

Madagsakar - Mora Mora

„Langsam-langsam“ ist ein auf Madagaskar gebräuchliches Sprichwort. Alles geht gemächlich, entspannt und ohne jede Hektik vor sich. Bei den Straßen, Pisten und Wegen ist das auch gar nicht anders möglich. Elisabeth und Henry Jedelsky besuchten die Ferieninsel Nosy Be, den Norden Madagaskars, heilige Krokodile und zudringliche Lemuren.

Durch Ethiopian Airlines ist Madagaskar leicht erreichbar geworden. Musste man früher nach endlosen Flügen noch mehrmals umsteigen, um ins Land, wo der Pfeffer wächst, zu kommen, so ist es nun sehr einfach. Ab Wien erreicht man nach einem sechstündigen Nachtflug Addis Abeba am frühen Morgen, fliegt am Vormittag weiter und ist am frühen Nachmittag bereits in Nosy Be, einer Ferieninsel mit feinen Sandstränden, ausgezeichneten Restaurants und herrlichen Sonnenuntergängen.