Menü
Henry Jedelsky

Das Panorama-Bild von Kapstadt entstand während eines beindruckenden Helikopter Fluges. © Henry Jedelsky

Südafrika - Das Regenbogen-Land

Das geschichtsträchtige Johannesburg, der afrikanische Busch und das lebendige, multikulturelle Kapstadt waren die Eckpunkte, die Henry Jedelsky auf Einladung des südafrikanischen Touristboards und Qatar Airways besuchte. Er fand Nelson Mandela, einen Leoparden, eine Luxuslodge und ein knalliges Jazzfestival am Kap – sowie eine bunte, multikulturelle Gesellschaft.

Johannesburg, oder "Joburg", wie seine Bewohner sagen, ist nicht mehr nur die Stadt des Goldes oder der Diamanten. Denn Nelson Mandela ist allgegenwärtig. Ob auf Banknoten, TShirts, in den Auslagen, auf den Hauswänden - der erste schwarze Präsident des Landes ist auch nach seinem Tod im Dezember 2013 eine Ikone geblieben. Im Apartheid- Museum, das in unzähligen Fotos und Videos von Kampf und Unterdrückung erzählt, beeindruckt mich der ausgestellte Casspir- Mannschaftstransporter, den ich vor Jahren noch selbst im Einsatz gesehen habe. Die gepanzerte Kabine macht innen mit ihren kleinen Sichtscheiben einen ungemütlichen Eindruck, von außen strahlt das Fahrzeug dumpfe Macht aus. Man wundert sich, dass die Geschichte Südafrikas, rückblickend gesehen, so gut ausgegangen ist. (...)