Menü

Triest - Wien am Meer

Es ist erst 100 Jahre her, da gehörte die Hafenstadt Triest noch zur österreichisch-ungarischen Monarchie und war Heimat der k.u.k. Schiffsflotte. Nach wie vor versprüht die 200.000-Einwohner-Stadt allerdings kaiserlich-königliches Flair. Sarah Müller hat die romantische Stadt erkundet.

Bereits bei der Anreise nach Triest über die Viale Miramare genießen wir den Ausblick über die ehemals bedeutendste Hafenstadt der Habsburger-Monarchie. Die geschwungene Straße führt uns direkt ins Stadtzentrum zu unserer Unterkunft auf der Piazza Unità d’Italia. Schon beim Aussteigen steigt uns die salzige Meeresluft in die Nase als wir unser Gepäck und die Autoschlüssel an den Pagen des Grand Hotel Duchi d’Aosta übergeben. Das Vier-Sterne-Hotel gilt schon seit  Generationen als erste Adresse in Triest und wurde erst im Frühjahr 2018 von der Besitzerfamilie Benvenuti neu gestaltet. (...)