Menü
Esterhazy/Andreas Tischler

Schloss Esterházy Haydnsaal © Esterhazy/Andreas Tischler

100 Jahre Burgenland: Festliche Haydn Gala im Schloss Esterházy

Anlässlich des 100-Jahres Jubiläums luden das Land Burgenland und die Stiftungen Esterhazy am Sonntag zur festlichen Haydn Gala.

Die österreichischen Gesangstars Daniela Fally, Andreas Schager sowie Adrian Eröd, das führende Originalklangensembles Barucco und der italienische Ausnahmetrompeter Gabriele Cassone gaben ausschließlich Werke von Joseph Haydn zum Besten. Fast vier Jahrzehnte fungierte er als Kapellmeister am Hofe der Fürsten Esterházy und komponierte hier einen Großteil seines Oeuvres. Zahlreiche Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft folgten der Einladung.

Dankesworte und Glückwünsche
Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf betonte die wichtige Rolle der Kultur für die Werte des Burgenlandes: „Mit der Haydn Gala im Schloss Esterházy, welche in Zusammenarbeit von Land Burgenland und der Stiftung Esterházy veranstaltet wurde, konnten wir ein weiteres musikalisches Highlight im Jubiläumsjahr setzen. Ein gelungener Abend, der es erlaubte, uns musikalisch mit der eigenen Geschichte und Identität unseres Landes auseinanderzusetzen.“ 

Stefan Ottrubay, Direktionsrat der Stiftungen Esterházy, dazu: „Es war uns eine besondere Ehre, Gastgeber der offiziellen Gedenkfeier dieses Jubiläumsjahres zu sein. Zudem konnte den Werken des großen Meisters Joseph Haydn am Originalschauplatz seines Schaffens gelauscht werden. Das ist ganz im Sinne unseres Anspruches, das gemeinsame Erbe zu pflegen, zu entwickeln und weiterzugeben.“

Werke der Musikgeschichte im Jubiläumsjahr
Zu hören waren Werke wie das „Te Deum“ für Maria Theresia und die Kaiserhymne, die in Eisenstadt uraufgeführt wurden, aber auch das Trompetenkonzert, ausgewählte Arien aus den Opern „Il mondo della luna" und „Acide e Galatea" sowie der „Herbst“ aus dem Oratorium „Die Jahreszeiten“.

Die künstlerischen Darbietungen auf höchstem Niveau genossen unter anderem Astrid Eisenkopf, Stefan Ottrubay, Harald & Ingeborg Serafin sowie Maggie Entenfellner.

Ähnliche Artikel

aurelien bergot Lifestyle,

Eine elegante Ikone

Ein Chronograph im Stil der Vergangenheit, gepaart mit der neuesten Technik der Gegenwart, das ist der Mido Multifort Patrimony Chronograph. mehr >

WeArePepper Lifestyle,

Newsflash Skechers Kids Waterproof - Für mehr Spass im Regen

Hier freuen sich Mütter, Väter und die Kids – nie mehr nasse Kinderfüsse trotz Regen! mehr >

Michael Malina Lifestyle, Gourmet,

Am 1. Oktober ist es soweit – das Albert lädt zur Re-Opening-Party!

Endlich hat das Warten ein Ende und das Albert öffnet wieder seine Pforten. Nach einer harten Lock Down Durststrecke und einem hartnäckigen Wasserschaden im heurigen Mai just zur geplanten Wiedereröffnung, gibt es nun demnächst das lang ersehnte Wiedersehen. Mario Bernatovic hat sich den Sommer über in Pörtschach am Wörthersee in seiner Pop Up Location „Herr Hecht am See“ eingegroovt um nun im Albert den goldenen Herbst kulinarisch für seine Gäste zu inszenieren. mehr >