Menü
Pexels/Pixabay

© Pexels/Pixabay

2021 wird ein bedeutendes Jahr für virtuelle Reisen sein

Die Technik entwickelt sich stets weiter. Und auch im Jahr 2021 gibt es immer neue Erfindungen. Eine Erfindung die zwar nicht neu ist aber immer populärer wird, ist das virtuelle Reisen. Die Tourismusbranche überdenkt die Strategie und bewirbt viele touristische Attraktionen online.Pexels auf Pixabay

Eine Möglichkeit ist das virtuelle Reisen. Touristen können sich bequem von zu Hause aus auf eine Reise in das Ausland begeben. Das funktioniert dank der virtuellen Realität und einer 360-Grad Videografie des Urlaubsortes. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel die besten virtuellen Reisetouren und Online-Reiseerlebnisse vorstellen, die Sie im Jahr 2021 online genießen können.

Tauchtouren dank der virtuellen Realität

Sie können mittlerweile nicht mehr nur virtuell die Sterne sehen oder Achterbahn fahren. Es gibt viele weitere Möglichkeiten und für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gibt unter anderem virtuelle Tauchtouren, poker und blackjack turniere und Spiele bei GGPoker, welche für den besonderen Nervenkitzel sorgen. Und auch an Konzerten und anderen veranstaltungen können Sie virtuell teilnehmen.

Sie können auch an vielen Aktivitäten auf hoher See über das Internet mitmachen. Es ist auch möglich mit dem Katamaran auf eine schöne Insel fahren, von einer Yacht zu angeln, zu schnorcheln oder sogar zu tauchen. Der Fernsehsender National Geographic hat mittlerweile 360-Grad-Videos von Naturgegenden und Tauchplätzen erstellt.

Nutzer eines Headsets der virtuellen Realität können diese 360-Grad-Videos nutzen, um mit Buckelwalen, Rochen und bunten Fischschwärmen in der Antarktis oder in den Korallenriffen Indonesiens zu tauchen.

Doch nicht nur National Geograpic hat solche Videos produziert, sondern auch die Marke GoPro. GoPro ist eigentlich bekannt für qualitativ hochwertige Aktion Kameras. Auch diese Videos können Sie sich mithilfe der virtuellen Realität ansehen und die verschiedensten Meerestiere beim Tauchen entdecken.

National Marine Sanctuaries ist eine weitere Seite, um in die Tiefen der Weltmeere einzutauchen. Sehen Sie sich hier 360-Grad-Videos und Fotos über das Leben unter der Wasseroberfläche an.

Die virtuelle Realität in den Nationalparks Afrikas

Wollten Sie sich schon immer auf eine Safari begeben aber Ihnen hat das Geld gefehlt oder Sie möchten schlichtweg nicht so weit fliegen? Dann können Sie die Nationalparks Süd-Afrikas jetzt über die virtuelle Realität vom heimischen Garten aus bestaunen.

Denn für Safari-Enthusiasten stellt der Reiseveranstalter andBeyond jetzt Live-Streaming-Aufnahmen von Wildtieren aus Afrika für die Zuschauer zur Verfügung. Gegen einen kleinen Aufpreis, der aber an den Naturschutz gespendet wird, können Sie nun an virtuellen Erlebnissen wie zum Beispiel Zoom-Meetings teilnehmen, bei denen Sie mit den Guides aus den Nationalsparks reden können. Außerdem können Sie an Fahrten durch die Reservate teilnehmen. Danach können Sie alle Fragen an die Guides stellen.

Wie bereits erwähnt wird die Gebühr, um an der virtuellen Safari teilzunehmen, gespendet. Der Erlös geht an die Africa Foundation und fließt somit in die Erhaltung des Lebensraums, sowie in die Nachhaltigkeits-und Naturschutzinitiativen in den Reservaten. Diese werden normaler weisedurch den, immer weniger werdenden, Ökutourismus finanziert.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit virtuell nach Afrika zu reisen, indem Sie die Live-Cams auf explore.org, nutzen. Sie können Live-Safari-Updates auf der ganzen Welt beobachten.

Möchten Sie nicht in die afrikanischen Nationalparks ansehen, sondern in die amerikanischen Canyons reisen, dann können Sie an virtuellen Touren der Firma Yellowstone teilnehmen. Sie können virtuell zu den Gran Canyon und zu den Everglades fahren und an 360-Grad-Touren fahren.

Wenn Sie das Programm Google Art-Plattform nutzen, können Sie eine virtuelle Reise durch die fünf Nationalsparks der USA genießen. Darunter sind unter anderem die Jenau Fjords in Alaska, die Bryce Canyon in Utah oder die Vulkane von Hawaii.

Museumsführungen der virtuellen Realität

Für diejenigen, die sich gerne in Museen aufhalten, sind virtuelle Museumstouren genau das Richtige. Ein Museum in Großbritanien hat bereits im Jahr 2018 eine Zusammenarbeit mit Sir David Attenborough gestartet und das „Hold the World VR-Erlebnis“ auf den Markt gebracht.

Wir haben bereits das Programm Google-Arts erwähnt. Mit diesem Programm können Sie virtuell durch die Sixtinische Kapelle in der Vatikanstadt laufen oder sich die archäologischen Wunder im Akropolis-Museum in Athen ansehen.

Wenn Sie etwas wirklich Außergewöhnliches möchten, besuchen Sie einfach die Webseite der NASA und nehmen an einer virtuellen Tour durch die Raumstationen teil und werfen Sie einen Blick durch die Teleskope.

Ähnliche Artikel

Christian Böhm Reisen,

Endlich wieder nach Monaco

Mit der neuen Kampagne « Monaco FOR YOU. At last“ deklariert Monaco das Ende der Wartezeit und lädt Reisende zum Start der Sommersaison nach Monaco ein. mehr >

TUI Flug News, Reisen,

TUI startet mit 15 Direktflügen ab Graz in den Sommer

NEU: Wöchentlich nach Zakynthos, Karpathos und ab August wöchentlich nach Zypern / Vor allem Griechenland bereits stark gebucht / Sicherheit und Flexibilität bei der Reiseplanung besonders wichtig mehr >

NB/Kerschbaummayr Reisen, Österreich,

Mit der Wachaubahn durch den Sommer

Die Wachau ist im Sommer ein besonderer Ort, um die Seele baumeln zu lassen. Denn sie kombiniert eine Vielzahl kultureller, sportlicher, kulinarischer, informativer, unterhaltsamer und erfrischender Möglichkeiten, diese Jahreszeit zu genießen. mehr >