Menü
Birger Meierjohann/ Aranui Cruises

© Birger Meierjohann/ Aranui Cruises

Aranui feiert die polynesische Kultur

Aranui Cruises bringt Passagiere im Juli 2022 zum Festival of Arts auf Fatu Hiva – mit beachtlichen Rabatten

Vom 7. bis zum 10. Juli 2022 findet auf der französisch-polynesischen Insel Fatu Hiva das Marquesas Island Festival of Arts statt. Passagiere, die an Bord der Aranui 5, der Kombination aus Fracht- und Kreuzfahrtschiff im Südpazifik, ab dem 2. Juli 2022 reisen, haben die einmalige Gelegenheit, in die farbenfrohen Festivitäten einzutauchen, die von den Klängen rhythmischer Trommeln und spektakulärer Tanzvorführungen bis tief in die Nacht hinein untermalt werden. Passagiere dieser Kreuzfahrt und aller Touren zwischen dem 7. Mai und dem 27. August 2022 sparen je nach Kabinenwahl zwischen 400 und 800 Euro pro Person und profitieren von einer Reihe flexibler Buchungsbedingungen, die den Tour-Details auf der offiziellen Aranui-Website entnommen werden können.

Das Kunstfestival findet bereits zum dreizehnten Mal statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto "Te 'Eo Taetae Tupuna" ("Sprache - ein altes Erbe"). Alle zwei Jahre wird das Festival organisiert (davon alle vier Jahre in einer „großen“ Variante), um den Tuhuka-'Weisen' der Insel die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen über traditionelle Tänze, Lieder, Speisen, Tätowierungen, Skulpturen und Sportarten an die Jugend der Insel weiterzugeben, und so diese einzigartigen Merkmale ihrer Kultur zu erhalten.

Fatu Hiva ist die üppigste der Inseln des Marquesas-Archipels. Sie ist die Heimat der "Tapa", eines traditionellen Stoffes, der aus der Rinde des Banyan- oder Brotfruchtbaums hergestellt und getrocknet wird, um ein Tuch mit aufwendig gestalteten marquesanischen Motiven zu formen, sowie des handbemalten "Pareo" (Wickelrock) und des "Monoi", eines süßlich duftenden Kokosöls, das mit Blumen versetzt wird.

Am Samstag, den 9. Juli, können die Passagiere der Aranui an den Feierlichkeiten mit einer Reihe von kulinarischen und handwerklichen Aktivitäten teilnehmen. Der Tag beginnt mit einer Tanzparade (die auch den bekannten Haka beinhalten wird) zwischen dem Hauptfestplatz und den typisch marquesanischen unterirdischen Öfen, in denen das Festtagsessen zubereitet wird. Nach dem Mittagessen mit traditionell-langsam gegartem Schweinefleisch, wird den Passagieren die Herstellung von Tapas, Steinmetzarbeiten und von "umu-hei", dem traditionellen Blumenkopfschmuck der Marquesas, vorgeführt. Bei einer Tour ins Landesinnere können die Passagiere die hoch aufragenden Klippen der Insel erkunden und den Tag mit einem Moment puren Glücks abschließen, wenn die Sonne über dem UNESCO-Welterbe, der Bucht der Jungfrauen, untergeht.

Weitere Höhepunkte der 12-tägigen Kreuzfahrt sind Besuche auf den anderen bewohnten Inseln des Archipels in Form einer Erkundung der Steintikis und Felskunst im Taipivai-Tal auf Nuku Hiva, eine Offroad-Tour in den Bergen von Ua Huka, um die berühmten marquesanischen Wildpferde zu beobachten und eine Wanderung zum Gipfelkreuz auf der Insel Ua Pou mit ihren 12 mächtigen Basaltgipfeln, die bis zu 1.141 Meter hoch sind. Historikern und Kunstliebhabern bietet die Kreuzfahrt die Möglichkeit, die Geschichte der Konquistadoren, Missionare und französischen Siedler zu entdecken, die die Geschichte von Tahuata, der kleinsten bewohnten Insel, geprägt haben. Auf Hiva Oa steht ein Besuch des ehemaligen Wohnhauses des Künstlers Paul Gauguin auf dem Programm sowie ein Besuch seines Grabes und einer Nachbildung seines "Hauses des Vergnügens".

Mit der Insel Makatea (die auf den Touren am 02. und 16. Juli sowie am 17. Dezember 2022 angefahren wird) wurde außerdem ein weiterer faszinierender Stopp zur üblichen Tour hinzugefügt, während die Insel Fakarava, das zweitgrößte Atoll der Tuamotus, zum Schnorcheln im kristallklaren Wasser einlädt, um bunte Fische im Korallenriff zu entdecken sowie die Möglichkeit bietet, das Landesinnere mit einem E-Bike zu erkunden.

Ähnliche Artikel

Wikinger Reisen Reisen,

Treffpunkt Welt: Jetzt auch Fernreisen für Singles & Alleinreisende

Wikinger-Linie wächst – 2023 gehts gemeinsam nach Tunesien und Jordanien. Lust auf Urlaub, aber gerade keinen Reisepartner? Dann auf zum „Treffpunkt Welt“: In der Wikinger-Linie „Aktivurlaub für Singles & Alleinreisende“ gibt es erstmals auch zwei Fernziele: Solourlauber wandern und trekken durch Tunesien oder entdecken Jordanien. „Die Single-Linie trifft den Nerv der Zeit – alleinreisende Outdoorfans verbringen gemeinsam spannende Urlaubstage. Aktiv, genussvoll, unkompliziert“, so Sascha Thom aus dem Produktmanagement. Im nächsten Jahr bietet der Erlebnisspezialist 30 verschiedene Touren an – alle inklusive Reisepartner, guter Stimmung und Einzelzimmer ohne Aufpreis. mehr >

Verkehrsbüro Reisen,

Ruefa Trend Talk: Der Urlaubshunger ist noch nicht gestillt

Auf erfolgreichen Sommer folgt facettenreiche Wintersaison 2022/23 mehr >

Oceania Cruises Kreuzfahrt,

Oceania Cruises kündigt Weltreise und Grand Voyages für 2024/25 an

180-tägige Weltreise und sieben Grand Voyages sind ab dem 14. September im Verkauf mehr >