Menü
Julian Keick

Seit 8. Dezember empfängt die GumpenBar in der Region Schladming-Dachstein ihre Gäste. © Julian Keick

Bar-Besuch mit Aussicht

Pünktlich zum Winteropening können Skifans neben urigen Hütten seit 8. Dezember in das erste Mazot der Region Schladming-Dachstein einkehren: Die GumpenBar.

In nur vier Wochen Bauzeit wurde direkt bei der Talstation Höfi Express 1 die neue Attraktion des Gumpenbergs - die GumpenBar errichtet. Diese besticht mit außergewöhnlicher Architektur, atemberaubendem 360 Grad Bergpanorama, einer Sonnenterrasse, coolen Drinks und kulinarischen Schmankerln aus der Region.

Edles Ambiente trifft moderne Architektur

Atemberaubend auf der einen, gemütlich auf der anderen Seite: Die Kombination aus Rundumverglasung und Massivholz als dominierende Materialien trägt zu einer trendig-edlen Atmosphäre bei, die ihresgleichen sucht. Der Zoomroom und die offene Bauweise der GumpenBar bieten den Gästen die Möglichkeit, bei jeder Witterungsbedingung direkt an der Piste und somit inmitten des Geschehens zu sein. Während bei Schönwetter die Terrasse komplett geöffnet werden kann und man im Handumdrehen die Wintersonne genießt, erlebt man bei winterlicheren Bedingungen das Schneetreiben im wettergeschützten Innenbereich inkl. Open Air Feeling. Ein noch nie dagewesenes Hüttenerlebnis ist somit garantiert.

Gemütliche Einkehr und stimmungsvolle Après-Ski-Location

Die trendig-edle Atmosphäre bietet den perfekten Rahmen für eine gemütliche Skipause, aber auch für stimmungsvolle Après Ski-Abende. Chilliger Sound, heiße und coole Drinks wie die Signature Shots "Flying Gumpi" und "Kissing Gumpina" versprechen Hüttenfeeling und beste Stimmung. Für den kleinen Hunger zwischendurch werden regionale Schmankerl, steirische Snacks, Produkte aus der hoteleigenen Metzgerei sowie hausgemachte Strudel und süße Köstlichkeiten angeboten.

Die GumpenBar ist auch zu Fuß bzw. mit dem Auto erreichbar und eignet sich hervorragend für einen gemütlichen Tag am Berg. Gäste des Natur- und Wellnesshotel Höflehner ****Superior genießen den Vorteil: Ski abschnallen, abfeiern und dann gleich ab ins Hotel - denn die Bar ist nur 100 Meter vom Hotel entfernt.

Für die Idee und Architektur der GumpenBar zeichnet sich das Kreativteam rundum Christian Bogner - Living Art verantwortlich. Wie bereits in den vergangenen Jahren sowie bei der Erweiterung um den Funpark im Juli 2017 setzte das Hotel Höflehner bei der baulichen Umsetzung auf die Zusammenarbeit mit regionalen Partnern, wie Bauunternehmung Granit GmbH, EVU Gröbming GmbH und Steiner Haustechnik GmbH.

Ähnliche Artikel

Peter Podpera Österreich,

Winter-Bonusticket bis 5. April verlängert

Das Burgenland Winter-Bonusticket wird bis zum Ende der Osterferien am 5. April verlängert. Dazu entschloss man sich noch vor der Verlängerung des Lockdowns. mehr >

Steve Haider Österreich,

Marienkroner Fastenumfrage 2021: So fastet Österreich

Fasten ist eine jahrhundertealte Therapieform. Gerade zu Jahresbeginn nehmen sich viele den Vorsatz, Fastentage oder eine Fastenwoche einzulegen. Doch wie viel wissen die ÖsterreicherInnen über das Fasten und welche Erfahrungen haben sie schon gemacht? Wir haben als Kurhaus Marienkron bereits zum zweiten Mal nachgefragt, wie Österreich fastet. mehr >

Gasteinertal Tourismus GmbH, www.oberschneider.com Lifestyle, Österreich,

Frostige Kunstwerke aus ganz Europa

Von 30. Jänner bis 5. Februar entstehen im gesamten Gasteinertal beeindruckende Eis- und Schneeskulpturen. Zum zehnjährigen Jubiläum von Art on Snow wird in diesem Jahr unter dem Motto „Europa zu Gast in Gastein“ die kulturelle Vielfalt unseres Kontinents abgebildet. Dass die Veranstaltung als Outdoor-Event mit mehrwöchigem Ausstellungscharakter konzipiert ist, erleichtert die Durchführung in Zeiten wie diesen erheblich. mehr >