Menü
 Landesmedienservice Burgenland

© Landesmedienservice Burgenland

Burgenland: Bitte lächeln! #100Jahre100Bilder

Das Burgenland feiert 2021 seine 100-jährige Zugehörigkeit zur Republik Österreich. Unter dem Motto „100 Jahre – 100 Bilder“ möchte Burgenland Tourismus die Schönheit und Vielfalt des Landes noch stärker hervorheben und errichtet in den nächsten Wochen 100 Instagram-Points im ganzen Land. Landeshauptmann und Tourismusreferent Mag. Hans Peter Doskozil und Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel haben vor kurzem den ersten „Instapoint“ in Rust enthüllt - damit die schönsten „Burgenland-Momente“ festgehalten werden können, wenn es zu einer Öffnung des Tourismus kommt. Das Angebot der großen Instagram-Fotorahmen soll künftig nicht nur Urlaubsgäste, sondern auch die Einheimischen ansprechen.

Eindrucksvolle Naturlandschaften, kulturelle Plätze und einmalige Panoramablicke – das Burgenland präsentiert sich im Jubiläumsjahr mit 100 Fotopunkten, die den Gästen die schönsten Plätze des Landes näherbringen sollen. „Dass das Burgenland viele Sonnenseiten zu bieten hat, ist bekannt. Im heurigen Jubiläumsjahr werden die schönsten Plätze des Landes in einzigartiger Weise vor die Linse geholt und in Szene gesetzt. Diese Instagram-Hotspots sollen dazu animieren, die besuchten Orte noch intensiver und bewusster zu genießen und zugleich dazu anregen, diese Burgenland-Momente auch auf Bild festzuhalten und mit Freunden und Familie zu teilen. Das gilt für Einheimische, aber auch für Gäste, wenn der Tourismus wieder Fahrt aufnimmt“, so Landeshautmann Doskozil.

Bühne frei für Erinnerungen, die bleiben

„Die derzeitige Lage ist stark von Corona geprägt, der Tourismus befindet sich leider in der Warteposition. Wenn die Zahlen der Infektionen sinken und die Tourismusbranche wieder hochfahren kann, wollen wir im Burgenland aber bereit sein und den Gästen Neues bieten“, so der Landeshauptmann. Daher werden an 100 Plätzen über das ganze Land verteilt in den nächsten Wochen große Alu-Fotorahmen im Burgenland-Design platziert. So haben Besucher nicht nur die beste Perspektive fest im Blick, sondern können mit Hilfe des Rahmens individuelle Urlaubserinnerungen schaffen. „Nach dem Motto „100 Jahre – 100 Bilder“ wollen wir künftige Gäste dazu motivieren, die Instagram-Hotspots an möglichst vielen Standorten zu besuchen und hoffen auf eine hohe Teilungsrate in den sozialen Netzwerken. Im Burgenland haben wir viele schöne Plätze, an denen man die besondere Stimmung einfangen kann und die für den Wow-Effekt beim Betrachter der Fotos sorgen“, ist Tourismuschef Tunkel überzeugt.

Vorfreude auf Urlaubsgrüße 2.0: Digital erstellt, analog im Briefkasten gelandet

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, seinen Schnappschuss vor Ort auch direkt über die App der Österreichischen Post gratis als Urlaubs-Postkarte nach Hause zu schicken. Dafür ist auf jeder Tafel ein Hinweis-Sticker mit einem eigenen QR-Code angebracht, der direkt zur App der Österreichischen Post führt. So können Gäste mit nur wenigen Klicks individuelle Karten aus ihrem Urlaub an Freunde und Familie senden.

Es ist auch ein Gewinnspiel geplant, das bis Ende September laufen soll. Alle Fotobegeisterten und Burgenland-Fans können dann über Instagram Fotos mit #100Jahre100Bilder teilen und monatlich tolle Preise gewinnen.

Die bis dato fixierten Standorte der Instagram-Points finden Sie im beigefügten Dokument sowie auf www.burgenland.info/100-jahre-100-sehenswerte-plaetze, wo die Liste laufend ergänzt wird.

Ähnliche Artikel

RITZENHOF Reisen, Hotels & Hideaways,

A-List: 7 perfekte Hotels am See für deinen Urlaub in Österreich

Nahe am Wasser gebaut. Wenn schon kein Meer, dann ein schöner See in Österreich. Wir haben 7 ganz spezielle Hotels am Wasser für dich zusammengestellt. mehr >

Coco Collection Reisen, Hotels & Hideaways,

Außergewöhnlicher Job im Paradies: Haroon Ibrahim ist Toddy Tapper auf Coco Palm Dhuni Kolh

Umrahmt von weißen Sandstränden finden Gäste auf Dhuni Kolhu ein Eco-Resort, dessen exklusiv ausgestattete Villen sich harmonisch in die ursprüngliche Natur der Malediven einfügen. Auf Coco Palm können Gäste die farbenfrohe Unterwasserwelt erkunden, mit Mantarochen schnorcheln und sogar Meeresbiologen assistieren, wenn sie frisch geschlüpfte Schildkröten auf ihrem Weg in ein spannendes Leben im Ozean begleiten. Auch ein Blick in die Wipfel der Palmen lohnt sich für die Gäste. Denn es ist gut möglich, dass sie dort oben in schwindelerregender Höhe Haroon Ibrahim, den Toddy Tapper des Resorts – einen Palmsaft-Sammler – entdecken. mehr >