Menü
Wasserbauer.cc

© Wasserbauer.cc

Cucina italiana a Vienna

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt! Wer Fernweh nach Italien hat und gerne in kleinen, verschwiegenen Gassen das kulinarische Glück sucht, muss nicht mehr Koffer packen und eine Reise in den Süden antreten. Denn die Trattoria Officina in der versteckten Neumanngasse im 4. Wiener Gemeindebezirk entwickelt sich vom Geheimtipp zum neuen Hotspot für Fans authentischer, italienischer Küche in absoluter Topqualität!

Die Trattoria – per Definition ein italienisches und familiäres Speiselokal, das einfache und originäre Gerichte anbietet – eröffnete im November 2019, musste aber auf Grund des Lockdowns kurze Zeit später wieder schließen. Die Zeit optimal nutzend, haben Petra und Alessandro d ́Ambrosio, Betreiber der Trattoria Officina, die Ausrichtung überarbeitet und das Küchenkonzept hin zu feinsten, typisch-italienischen Gerichten entwickelt. Das Ergebnis ist ein kulinarischer Kurztripp durch ganz „Bella Italia“, wo auch die familiären Wurzeln von Alessandro d ́Ambrosio liegen.

Benvenuto! Schon beim Hereinkommen werden die Gäste vom Cameriere mit typisch- italienischer Gastfreundschaft willkommen geheißen.

Der helle, lichtdurchflutete Gästebereich, der Platz für 48 Personen bietet, ist allein schon optisch ein Highlight. Ein besonderer Blickfang sind die farbenfrohen italienischen und von Hand bemalten Fliesen, die den Rahmen für einen großen Spiegel bilden und auch die Bar zieren. Handverlesenes Interieur, Retrolampen an den Wänden, handgefertigte Deckenleuchten, unterschiedliche Materialien sowie ein wunderschönes Ziegelgewölbe, das nach der Übernahme des Lokals persönlich von Petra und Alessandro d ́Ambrosio aufwändig freigelegt und restauriert worden ist, zeugen von außergewöhnlich viel Liebe zum Detail.

Amalfi-Zitronen an der Wand – Limoncello in der Hand
An der Bar, dem Herzstück der Officina, werden Sprizz’ aus selbstangesetztem Orangen- und Zitronenlimoncello gemacht. Man kann aber auch einfach einen guten Tropfen „vino della casa“, der vom Hausherren selbst aus Italien importiert wird oder einen echten italienischen Espresso von Passalaqua genießen.

A Tavola!
Als Coperto wird herrlich-frisches, selbst gebackenes Brot und das hauseigene Olivenöl serviert. Gefolgt von Antipasti, Pasta & Risotto, Secondi Piatti und Dolci.

In der Karte findet man das Beste aus allen Regionen Italiens. So kann die kulinarische Reise mit Klassikern wie Prosciutto crudo, Parmigiana di melanzane (geschmorte Melanzani), Ricotta di bufala con calamari e cime die rapa (Cremige Büffelmilch-Ricotta mit kurz gebratenen Calamari und Wildbrokkoli) oder Finocchio ai ferri con salsa alla bagna cauda (Fenchel vom Grill, Salsa aus confiertem Knoblauch und Sardellen) beginnen.

Weiter geht es mit perfekt al dente gekochten Tagliatelle con crema di cozze, fagioli Borlotti e pecorino (hausgemachte Tagliatelle mit einer Creme aus Miesmuscheln, Borlotti Bohnen und Pecorino), Ravioli di zucca al burro e salvia (hausgemachte Ravioli mit Kürbisfülle, Salbeibutter und knusprigem Salbei) oder Rigatoni al ragú napoletano - wie in der Küche della Nonna.

Als Secondi Piatti findet man typisch italienische Spezialitäten wie Pancetta croccante con purea di fagioli Borlotti e broccoli (knusprig gebratener Schweinebauch, Borlotti Bohnen, Broccoli), Cozze al Pinot Grigio (Miesmuschel in einem Sud aus Kräutern und Pinot Grigio) oder Melanzana sous vide con purea di ceci e pomodorini secchi (Sous vide gegarte Melanzani, Kichererbsenpüree, getrocknete Tomaten).

Ein täglich wechselnder Pranzo - ein Mittagsmenü, bestehend aus einer Vorspeise und einer Hauptspeise, wobei jeweils zwei Gerichte zur Auswahl stehen - garantiert zudem Saisonalität.

Wer nach all den Köstlichkeiten noch Platz für ein Dessert hat, kann den viaggio culinario mit einer Panna cotta con frutti di stagione oder einem Tortino al cioccolate dal cuore morbido e salsa alle prugne (Schoko-Törtchen mit flüssigem Kern, Pflaumensalsa) ausklingen lassen.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile
Dennoch ist die Grundlage eines großartigen Ganzen die hervorragende Qualität seiner einzelnen Bestandteile. So wird in der Trattoria Officina größter Wert auf den passenden Spagat zwischen höchster Güte und Regionalität gelegt. Die typisch italienischen Zutaten wie beispielsweise Prosciutto crudo oder Mozzarella, die hinsichtlich Qualität und Geschmack in Italien unvergleichbar sind, kommen direkt von dort. Produkte, deren Klasse von ihrer Frische abhängen, werden regional eingekauft. Denn nur aus den besten Bestandteilen kann der „Chef“ des Officina mit Können und Liebe jenes außergewöhnliche Ganze zaubern, das die Gäste für die Dauer ihres Besuchs nach Italien entführt.

Die täglich wechselnde Mittagskarte gibt es auf Instagram unter: https://instagram.com/trattoriaofficina

Ähnliche Artikel

Chandon Lifestyle, Gourmet,

Ein spritziger Winter mit CHANDON Garden Spritz

CHANDON Garden Spritz beweist seine Wandlungsfähigkeit! Ob im Sommer oder bei winterlichen Temperaturen, CHANDON Garden Spritz ist der perfekte Drink, um mit den Liebsten zu genießen. Dekoriert mit einer Zimtstange und einer getrockneten, karamellisierten Orangenscheibe, verwandelt sich der CHANDON Garden Spritz in den perfekten Winter Spritz. mehr >

Niederösterreich Werbung/Rita Newman Gourmet,

Hier gibt´s das perfekte Gansl

Das kulinarische Brauchtum rund um das Martinigansl wird traditionell am 11. November gefeiert. Für das perfekte Gansl gibt es zahlreiche Rezepte. Als Klassiker dürfen die Beilagen Rotkraut und Erdäpfelknödel nicht fehlen. Wer sich für den vollen Ganslgenuss allerdings nicht selbst stundenlang zum Herd stellen möchte, besucht am besten einen der vielen Wirtshäuser der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. mehr >

Julius Meinl am Graben GmbH/APA-Fotoservice/Rastegar Österreich, Gourmet,

Wiedereröffnung des Meinl am Graben: „Wir schlagen ein neues Gourmet-Kapitel auf!“

Völlig neues Einkaufserlebnis an Österreichs erster Adresse für Delikatessen - auch Logo und Unternehmensfarben wurden modernisiert. „Wir schlagen heute ein neues Gourmet-Kapitel auf! Hinter uns liegen sechs spannende Monate. Beim größten Umbau des Meinl am Graben seit 22 Jahren blieb kein Stein auf dem anderen. Wir haben besonderen Wert darauf gelegt das Geschäftslokal umfassend zu modernisieren und gleichzeitig den gewohnten Charme zu erhalten. mehr >