Menü
Oliver Jiszda

© Oliver Jiszda

Das Boutique Hotel MOTTO entführt ab 2. Oktober 2021 in einen verträumten Mikrokosmos

Im Bett mit Paris! Ab 2. Oktober 2021 öffnet sich der Vorhang des extravaganten Wiener Hotels MOTTO – mit einem neuen Mash-up aus Musik, Szenekultur und Kulinarik. Herzstück des neuen Hotspots im 6. Bezirk ist das Restaurant ‚Chez Bernard‘ mit seiner eindrucksvollen Bar. Zusammen mit der gemütlichen Dachterrasse – mit Blick bis zu den Weinbergen – und der Boulangerie MOTTO Brot mit Schanigarten, garniert Top Gastronom Bernd Schlacher die Wiener Gastroszene mit einem neuen Highlight.

Das ehemalige geschichtsträchtige Hotel Kummer trägt nun die Handschrift des renommierten Architekten Arkan Zeytinoglu und seinem Team. Mit einer außergewöhnlichen Liebe zum Detail bauten sie das Haus zum lässigen, zeitgenössischen Lifestylehotel um. Integriert in das urbane Leben direkt an Wiens Flaniermeile Nummer eins, betritt der Gast eine eigene Welt.

„Wenn Wien dem Paris der 20er Jahre begegnet, dazu die skandinavische gemütliche Ordnung als Raster nimmt, die Kultur des japanischen ‘WABI SABI’ im Hinterkopf behält und ab und an dem Flohmarkt eine winzig kleine Tür öffnet – dann entsteht zeitgenössische Lebenskultur, vielleicht! Nicht mehr und nicht weniger ist das Hotel MOTTO“, so Bernd Schlacher, Besitzer und kreativer Geist der MOTTO Group. Neben dem beliebten Restaurant MOTTO am FLUSS, dem gleichnamigen Cateringservice und der erst im Herbst im Erdgeschoss des Hotels eröffneten Bäckerei MOTTO Brot, hat sich der legendäre und erfolgreiche Gastronom aus der Steiermark mit dem französisch angehauchten Boutique Hotel einen lang ersehnten Traum erfüllt.  Mit an Bord, die renommierte Hoteldirektorin Fanny Holzer-Luschnig, die für den Boom des Wiener 25hours Hotels verantwortlich zeichnete und sich auch mit eigenen Hotelkonzepten, wie dem Grätzlhotel Projekt, einen Namen als Hotelentwicklerin gemacht hat.

Die Eleganz einer verschwundenen Dekade verschmilzt im Hotel MOTTO mit dem Punk-Rock einer neuen urbanen selbstbewussten Gesellschaft. Jeden Samtbezug, jedes Champagnerglas und jeden Spiegel suchte der bekennende Paris Liebhaber Schlacher persönlich aus und ersteigerte diverse Unikate des Hotels Ritz in Paris. Während die Architektur des achtstöckigen Hauses von Renaissance und Barock geprägt ist, trifft in den 83 Zimmern und 8 Junior-Suiten die Sinnlichkeit des Art Déco auf geometrische Einfachheit und Industrial Style. Allein die Zimmergänge mit ihren liebevollen Arrangements und dem Fischgrät-Parkett sind eine Augenweide.

Stoffbezogene Wände mit floralem Muster und von den renommierten Arkan Zeytinoglu Architects eigens für das Hotel designte Teppiche und Fliesen bilden den Rahmen für originelle Vintage Möbel. Selbst die Messingtürgriffe, viele Möbelstücke und sogar Lampen kommen nicht von der Stange, sondern sind Unikate, die Zeytinoglu designte und nur für das Hotel, teilweise für spezielle Räume, anfertigen ließ.

„Die Einzigartigkeit besteht darin, nicht Sammlungen zusammenzutragen, zu kopieren oder nachzumachen, sondern Eigenständigkeit und Authentizität zu bewahren,“ so die Überzeugung des Architekten.

Der spannende Mix aus Opulenz und schlichter Moderne macht aus jedem einzelnen Raum ein Kunstwerk. So auch den Fitness- und Saunabereich sowie die Meeting- und Eventräume mit ihrem gemütlichen Break-Out Wohnzimmer im Foyer.

Könnten Wände sprechen, hätte das Hotel MOTTO viel zu erzählen. 1665 erstmals erwähnt, war das prunkvolle Gebäude über Jahrhunderte faszinierender Magnet für Künstler und Individualisten, als Gasthaus mit Künstlerstammtisch. Vor 200 Jahren war es der Komponist Josef Strauss, der durch sein Elternhaus wandelte, heute sind es angesagte DJs, die der Gast von Spotify und Soundcloud kennt und denen er in der Lobby, Bar oder im Restaurant des neuen Lifestyle Hotels begegnet.

Lichtdurchflutet, mit üppigem Grün ausgestattet und auf zwei Stockwerke verteilt, thront das ‚Chez Bernard – Restaurant et Bar‘ unter einer markanten Glaskuppel. Bautechnisch wie architektonisch ein Meisterwerk der Arkan Zeytinoglu Architects. Die perfekte Bühne für ehrliches, uninszeniertes Essen. Moderne österreichische Gerichte mit französischen und nordafrikanischen Einflüssen stehen auf der Speisekarte. Frische Zubereitung und Bio-Produkte haben Priorität und der perfekte, aber familiäre Service ist den Wienern bereits von anderen MOTTO Gastronomien bekannt. Der Kaffee ist eine Spezialröstung für das Hotel und aus altem Brot lässt Schlacher, der für sein nachhaltiges Konzept mehrfach zertifiziert wurde, ein eigenes Bier namens ‚Brewdi‘ brauen.

Die Einrichtung erinnert auch hier an das Paris der 1920er Jahre, mit kunstvoll arrangierten Grünpflanzen – vor moderner Kunst. Lässige Loungemöbel aus Leder sorgen für stylische Wohnzimmer-Atmosphäre. Highlight ist die grüne Oase auf der spektakulären Dachterrasse mit weiteren Sitzgelegenheiten und Blick über die Dächer Wiens. Angesagte DJ’s aus Paris und Wien werden für den passenden Soundtrack sorgen und mit ihren Live Sounds die Wiener Barszene erfrischen – egal ob zum Brunch, dem gemütlichen After-Work-Drinks oder der After-Show-Party. Auch der Schanigarten der hauseigenen Boulangerie MOTTO Brot lädt zur kleinen Verschnaufpause – angezogen vom Duft frischem Baguette.

MOTTO ist ein Erlebnis. Erstmals mit Bäckerei, Restaurant und Bar in einem Hotel vereint – umringt von allgegenwärtigem Wiener Charme, viel urbaner Street Culture und einer ambitionierten Mode- und Bar-Szene. Das Hotel ist Teil des Viertels rund um Wien’s Mariahilfer Straße und eine Welt für sich. „Zur Soziologie des Hotel MOTTO gehört Diversität. Unsere Gäste sind Teil des Bildes, was sie im MOTTO erleben wollen. Locals treffen erstmals auf ein kosmopolitisches Publikum und unsere Gäste tauchen mitten in das authentische, inspirierende Leben der Wiener ein”, so Bernd Schlacher.

www.hotelmotto.at

Ähnliche Artikel

iStock Reisen, Hotels & Hideaways,

DER Touristik Presse-Information

Den Sommer in Südafrika und Namibia verlängern. DER Touristik bietet ab September Reisen nach Namibia und Südafrika an – Gesamtes Portfolio ist buchbar - Maximaler Schutz durch das Sicher-Super-Sorglos-Paket. mehr >

Hilton Rijeka Costabella Beach Resort & Spa Reisen, Hotels & Hideaways,

2 neue Sterne-Restaurants für die kroatische Region Kvarner

Beste Aussichten für Genießer: Mit dem Restaurant Alfred Keller im Boutiquehotel Alhambra auf der Insel Losinj, dem Restaurant im neuen Hilton in Rijeka und dem hoch über der Opatija-Riviera thronenden Boutiquehotel Draga die Lovrana kann die kroatische Ferienregion Kvarner nun bereits mit drei Sterne-Restaurants aufwarten. mehr >

Six Senses Con Dao Hotels & Hideaways,

Six Senses Con Dao zum besten Resort in Südostasien gewählt

Jubel im Six Senses Con Dao: Das Resort wurde bei den World‘s Best Awards von Travel + Leisure zum besten Hotel Südostasiens gewählt. In den vergangenen 25 Jahren haben die anspruchsvollen Leser von Travel + Leisure mit unvergleichlichem Engagement ihre außergewöhnlichsten Reiseerlebnisse gesucht und geteilt. mehr >