Menü
Tourismusverein Schenna/Marion Lafogler, idealit.com

Pflanzenfreunde können während der Veranstaltungsreihe „Meraner Frühling“ drei Schenner Privatgärten besuchen. © Tourismusverein Schenna/Marion Lafogler, idealit.com

Frühling in Schenna

Die Südtiroler Gemeinde Schenna, etwa drei Kilometer nordöstlich von Meran zählt zwar nur 2.918 Einwohner, doch sie hat so einiges zu bieten. Besonders der Frühlingsbeginn lässt die charmante Gemeinde in ihrer ganzen Blütenpracht erstrahlen.

Die warme Jahreszeit heißt Schenna auf besondere Weise willkommen: Im Rahmen des "Meraner Frühling" von 20. März bis 3. Juni 2018 öffnen zum Beispiel einige Privatgärten der Südtiroler Gemeinde ihre Pforten für Besucher. Außerdem werden an ausgewählten Panorama-Plätzen im Ort Liegestühle aufgestellt, um die Apfelblüte im Tal in ihrer ganzen Pracht genießen zu können. Geführte Wander- und Radtouren zeigen Besuchern die aussichtsreichsten Strecken in Schenna und Umgebung. Ein Frühlingsfest, das "Merano Flower Festival"-Unkräutermarktl oder das Projekt ArtBank runden die Veranstaltungsreihe ab.

Lustwandeln durch Schennas Privatgärten

Kombiniert mit einem etwa 45-minütigen Spaziergang durch den Ort besichtigen Interessierte im Mai, Juni und September 2018 drei Privatgärten in Schenna. Der Schwerpunkt der einzelnen Stationen liegt bei Rosen, Blumen und Kräutern, die fachkundige Begleitung übernimmt Landschaftsarchitektin Andrea Göhring. Sie verrät dabei viele Tipps zu Gartengestaltung und Pflanzenverwendung.

Genießen beim Merano Flower Festival

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe verwandelt sich Schennas Zentrum von 4. bis 6. Mai 2018 in ein Blütenparadies mit Tanzcafé, Matinee und dem neuen Vital-Aperitif "Schenna Flower Drink". Höhepunkt ist das Unkräutermarktl am Sonntag mit allerlei würzigen Raritäten und seltenen Gewächsen. Zu verkosten und kaufen gibt es alles, was an wilden oder kultivierten Kräutern in Schenna wächst. Die Experten vor Ort geben nützliche Infos zu deren Wirkung und halten etliche Gaumenfreuden bereit. Kleine Gäste basteln mit Kindergärtnerin und Naturführerin Elisabeth Taibon kreative Geschenke aus Naturmaterialien. Besonderes Highlight ist die Buchpräsentation der Schenner Kräuterspezialistin Priska Weger, Herrin über einen der schönsten Bauerngärten Südtirols. Premiere hat dieses Jahr auch die panoramareiche "Bäuerliche Genussmeile": Entlang des neu gestalteten Mitterplattwegs durch blühende Obstwiesen bieten lokale Landwirte ihre Produkte an. Außerdem bittet Landschaftsarchitektin Andrea Göhring in ihren Privatgarten.

Relaxen auf der ArtBank

Schenna hat anlässlich des "Meraner Frühling" eine eigene Parkbank entworfen. Die Neuinterpretation einstiger Kutschensitze mit gedrechselter Lehne orientiert sich in ihrer schwarzen und grauen Farbgebung an den "k. u. k."-Uniformen der Kaiserjäger. Diese und weitere ArtBanks finden sich an exponierten Stellen im Zentrum und in den verschiedenen Ortsteilen von Schenna. Dort laden sie Besucher ein, in meditativer Ruhe Platz zu nehmen und die erwachende Natur zu betrachten - mit Aussichten übers gesamte Meraner Land und seine Apfelblüte.

Bühnenreif wandern, radeln und rasten

Wer die Frühlingsblüte aktiv entdecken will, für den hält das Tourismusbüro Schenna mehrere Wander- und Radel-Tipps bereit. Eine gut einstündige Route führt beispielsweise per pedes durch blühende Apfelwiesen und vorbei an vier Schlössern bis zu den Gärten von Schloss Trauttmansdorff, wo schon Kaiserin Sissi ihre Sommerfrische verbrachte. Entlang des Schenner Waalwegs hingegen werden Ausflügler zwei Stunden lang vom beruhigenden Plätschern des jahrhundertealten Bewässerungskanals begleitet. Bis ins benachbarte Passeiertal schließlich verläuft eine aussichtsreiche 20-Kilometer-Tour für Radler und E-Biker. Zum Relaxen hinterher laden bequeme Liegestühle im Dorfzentrum ein, umgeben von einem dekorativen Blütenmeer.

Veranstaltungs-Highlights des "Meraner Frühling 2018" im Zentrum von Schenna

  • Mittwoch, 11. April, 15.00 bis 17.00 Uhr: ArtCafé
  • Sonntag, 15. April ab 10.00 Uhr: Südtiroler Bauernmarkt
  • Mittwoch, 18. April, 19.00 bis 22.00 Uhr: Spargel&Wein&Musik
  • Samstag/Sonntag, 21./22. April: Frühlingsfest
  • Freitag, 4. Mai, 14.30 bis 17.30 Uhr: Merano Flower Festival - Tanz Café
  • Samstag, 5. Mai 11.00 bis 12.30 Uhr: Merano Flower Festival - Matinee mit "Brennet Liab"
  • Sonntag, 6. Mai 10.30 bis 17.00 Uhr: Merano Flower Festival - Unkräutermarktl und Bäuerliche Genussmeile
  • Sonntag, 13. Mai ab 11.00 Uhr: Muttertags-Tanz in den Mai mit der Volkstanzgruppe Schenna
  • Freitag, 18./25. Mai und jeden Freitag im Juni, sowie 7./14. September, jeweils 9.30 Uhr: Hereinspaziert! Blütenträume in Schennas Privatgärten (Unkostenbeitrag 9,- Euro / Anmeldung im Tourismusbüro Schenna unter der Telefonnummer +39 0473 945669)

Ähnliche Artikel

Gerd Krauskopf REISE-aktuell Blog,

Rijeka: Ein Besuch in der Kulturhauptstadt 2020

Rijeka ist europäische Kulturhauptstadt 2020. Die offizielle Eröffnung findet am 23. Februar, zusammen mit dem berühmten Karneval von Rijeka, statt. Wir haben die kroatische Hafenstadt vorab besucht und uns genauer umgesehen. mehr >

deckbarphotographie/Porsche On Tour, REISE-aktuell Blog,

In den Hügeln der Toscana

Die Toscana, seit jeher eine Gegend, die für Romantik, Gelassenheit und guten Wein steht ist immer eine Reise wert. Gerade dann, wenn der neue Porsche 911 für eine Ausfahrt bereit steht. mehr >

Christian Böhm REISE-aktuell Blog,

Palma ist „boutique“

Mallorca versucht sein Ballermann Image abzulegen. Die Insel-Hauptstadt Palma will verstärkt Qualitäts-, Kultur- und Gourmetreisende ansprechen und punktet mit vielen neuen Boutique-Hotels. Flair und geschichtsträchtiger Charme inklusive. Angela Pengl-Böhm und Christian Böhm waren in Palma unterwegs und haben sich einige neue Hotel-Highlights angesehen. mehr >