Menü
Itamar Grinberg

© Itamar Grinberg

Israel öffnet sich für den Tourismus ab dem 23. Mai

Das Öffnungsdatum steht fest: Ab dem 23. Mai 2021 lässt Israel nach mehr als einem Jahr wieder internationale Reisende ins Land. Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen und Gesundheitsminister Yuli Edelstein einigten sich auf einen Rahmen für die Öffnung des Landes für geimpfte Gruppen ausländischer Touristen. Die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus erfolgt in zwei Phasen.

In der ersten Phase dürfen Gruppen gemäß den Richtlinien einreisen, die von den Ministerien noch veröffentlicht werden. Den Vereinbarungen zwischen den beiden Ministerien ist die Arbeit einer Task Force vorausgegangen, an der Experten wie die Leiterin der Abteilung für öffentliche Gesundheit Sharon Alroey-Price und der COVID-Beauftragte Nachman Ash sowie Fachleute des Tourismusministeriums beteiligt waren.

Dem Entwurf zufolge wird ab dem 23. Mai eine begrenzte Anzahl von geimpften Gruppen in Israel Urlaub machen dürfen. Die Anzahl wird unter Berücksichtigung der Gesundheitssituation und des Fortschritts des Programms erhöht. Alle Besucher müssen sich vor dem Flug nach Israel einem PCR-Test unterziehen und bei Ankunft am Ben-Gurion-Flughafen einem serologischen Test vor Ort zum Nachweis ihrer Impfung.

In einer zweiten Phase dürfen auch individuelle Touristen nach Israel einreisen. Auch hier gelten die entsprechenden Bedingungen eines negativen PCR-Tests vor Anreise und einer serologischen Untersuchung bei Ankunft.

In der Zwischenzeit werden die Gespräche mit verschiedenen Ländern fortgesetzt, um Vereinbarungen über die gegenseitige Anerkennung von Impfzertifikaten zu treffen, damit ein Bluttest in Zukunft nicht mehr erforderlich ist. Ein detaillierter Entwurf dazu wird in den kommenden Tagen veröffentlicht.

Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen betont die enorme wirtschaftliche Bedeutung des Tourismussektors in Israel und zeigt sich hoffnungsvoll für die Zukunft: „Ich freue mich, diesen wichtigen ersten Schritt für die Tourismusbranche zu tun. Es ist an der Zeit, dass Israels einzigartiger Vorteil als sicheres und gesundes Land zum Tragen kommt. Nur die Öffnung des Himmels für den internationalen Tourismus wird die Tourismusindustrie wirklich wiederbeleben, einschließlich Restaurants, Hotels, Sehenswürdigkeiten, Reiseleiter, Busunternehmen und andere, die endlich wieder Reisende betreuen und ihre Familien versorgen wollen. Ich werde mich weiterhin für die vollständige Öffnung des Tourismus in Israel einsetzen, was der israelischen Wirtschaft sehr helfen und Arbeitsplätze für viele Israelis schaffen wird.“

Auch Gesundheitsminister Yuli Edelstein zeigt sich erfreut hinsichtlich der neuen Beschlüsse: „Israel ist derzeit weltweit führend bei der Zahl geimpfter Einwohner, und die Bürger Israels sind die ersten, die die zurückgewonnene Normalität genießen können. Nach der Öffnung der Wirtschaft ist es an der Zeit, den Tourismus auf eine vorsichtige und kalkulierte Weise zuzulassen. Die Öffnung des Tourismus ist wichtig für einen der Bereiche, der während des COVID-Jahres am meisten verletzt wurde. Wir werden weiterhin Lockerungen der Vorschriften in Abhängigkeit von der gesundheitlichen Situation in Betracht ziehen.“

Auch das Staatliche Israelische Verkehrsbüro in Berlin zeigt sich hocherfreut über die Öffnung des Landes für Reisende. Ella Zack Solomon, Direktorin für Deutschland, Österreich und die Schweiz, erklärt dazu: „Nach einer langen erzwungenen Pause freuen wir uns, den ersten Schritt zur Öffnung für internationale Besucher zu machen. Neben der wunderschönen Küste Tel Avivs, der reichen Geschichte Jerusalems, dem Naturwunder des Toten Meeres, den zahlreichen Outdoor-Aktivitäten und der hervorragenden Kulinarik-Szene gibt es noch viele, viele Gründe, sich für einen Urlaub in Israel zu entscheiden. Wir freuen uns darauf, endlich wieder Besucher in unserem Land begrüßen zu dürfen.“

Ähnliche Artikel

Kempinski Hotels Reisen, Hotels & Hideaways,

Life’s a Beach: Kempinski Hotel Bahía heisst Strandliebhaber, Golfer und Kulinariker zur entspannten Sommersaison in Andalusien erneut willkommen

Weitläufige Gärten und Poollandschaften, Terrassen, Restaurants und Bars mit viel Platz im Freien sowie ein traumhafter Strand direkt vor dem Hotel sind Attribute, die das preisgekrönte Kempinski Hotel Bahía im Süden Spaniens beschreiben. Ab dem 20. Mai 2021 werden hier nationale und internationale Gäste erneut zur Sommersaison begrüßt. mehr >

Pexels/Pixabay Reisen,

2021 wird ein bedeutendes Jahr für virtuelle Reisen sein

Die Technik entwickelt sich stets weiter. Und auch im Jahr 2021 gibt es immer neue Erfindungen. Eine Erfindung die zwar nicht neu ist aber immer populärer wird, ist das virtuelle Reisen. Die Tourismusbranche überdenkt die Strategie und bewirbt viele touristische Attraktionen online.Pexels auf Pixabay mehr >

FTI Reisen,

FTI GROUP baut Corona-Reiseschutz zum Komplettpaket aus

Der Corona Reiseschutz für FTI- und BigXtra-Gäste wird bis zum 31. Mai 2021 verlängert – und zusätzlich ausgeweitet: So werden die Unterbringungs- und Rückflugkosten für positiv getestete Urlauber im Quarantänefall übernommen. mehr >