Menü
Visitbarbados

© Visitbarbados

KLM verbindet im Winter erneut Europa und Barbados

Nach einer erfolgreichen ersten Saison im Winter 2021/2022 startet die KLM ihre Flüge nach Barbados ab dem 18. Oktober 2022. Die nationale niederländische Fluggesellschaft wird den Flugbetrieb von Amsterdam nach Barbados mit drei wöchentlichen Flügen dienstags, donnerstags und sonntags wieder aufnehmen.

Dank der guten Erreichbarkeit des Amsterdamer Flughafens Schiphol ist die KLM-Verbindung besonders für Passagiere aus den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Italien und den nordischen Ländern attraktiv. Barbados ist somit die einzige englischsprachige Karibikinsel, die von Amsterdam aus mit der KLM Royal Dutch Airlines direkt angeflogen wird.

KLM wird Barbados vom 18. Oktober 2022 bis Ende März 2023 anfliegen. Um die Verbindung zu bewerben, hat das BTMI vor kurzem eine Werbekampagne gestartet, die KLM als Airline-Partner am Flughafen Schiphol und seit Juli auch am Flughafen Mailand Malpensa sowie auf einer speziellen Straßenbahn in Amsterdam präsentiert. KLM wird Bridgetown mit einer A330-200 in einer Zwei-Klassen-Konfiguration mit Business und Economy Class anfliegen. Die Flüge starten um 10:05 Uhr vom Flughafen Amsterdam Schiphol und erreichen den Flughafen Barbados Grantley Adams um 14:20 Uhr Ortszeit.

Die Ministerin für Tourismus und internationalen Verkehr von Barbados, Senatorin Lisa Cummins, freut sich über die Wiederaufnahme dieses Fluges, da er Barbados als eine für europäische Touristen leicht zugängliche Insel positioniere: „Der europäische Markt ist ein wichtiger Markt für Barbados, und unsere Büros in Europa haben sich bemüht, Wege zu finden, um unseren europäischen Besuchern den Zugang zu Barbados zu erleichtern. Da KLM derzeit 90 Städte in Europa anfliegt, ist die Wiederaufnahme dieses Fluges nach Barbados ein strategischer Schritt, um die Insel als Drehscheibe für alle zu machen“, sagte Minister Cummins.

Anita Nightingale, Europadirektorin der Barbados Tourism Marketing Inc. (BTMI) freut sich auf die erneute erfolgreiche Zusammenarbeit mit KLM in der Wintersaison. „Wir freuen uns über das Vertrauen der KLM, Barbados als Winterziel für ihr Drehkreuz am Amsterdamer Flughafen Schiphol aufzubauen“, so Nightingale.

Emile Arnst, Manager Destination and Tourism Development bei Air France-KLM, pflichtet ihr bei und erklärt: „Wir freuen uns, in dieser Wintersaison nach Barbados zurückzukehren und unseren Kunden dieses exotische Juwel in der Karibik über unser Drehkreuz in Amsterdam näherzubringen.“

Die Flüge starten passend zum alljährlichen Barbados Food and Rum Festival, das vom 27. bis zum 30. Oktober 2022 stattfindet. Es bildet einen Höhepunkt im Eventkalender der Insel, für die Wintersaison sind zudem viele weitere Veranstaltungen und Attraktionen geplant, die Besucher nach Barbados locken sollen.

Ähnliche Artikel

EVA Air Flug News,

EVA Air: Neue, besondere Auswahl an Mahlzeiten für Premium Economy- und Economy Class-Passagiere

Bis Ende des Jahres spezielle Menüs der Royal Laurel und Business Class – EVA Air bietet vom 1. Oktober bis zum 31. Dezember 2022 auf Flügen von Taipeh nach Europa, in die USA sowie nach Kanada und Australien eine neue Auswahl an Mahlzeiten an, insbesondere für Passagiere der Premium Economy und Economy Class. Passagiere mit Flugticket können diese speziellen Menüs ab sofort über die EVA Air-Website oder die EVA Mobile APP unter „Meine Reise verwalten“ buchen - frühestens 21 Tage bis spätestens 24 Stunden vor dem geplanten Abflug. mehr >

KLM Flug News,

KLM erhöht die Flugfrequenz nach Graz in der Wintersaison 2022-2023

Mit Beginn der Wintersaison 2022 erhöht KLM auf der Flugverbindung Graz-Amsterdam die Frequenz auf 10 wöchentliche Flüge. Seit dem Winter 2019 (vor Covid-Zeit) fliegt KLM sechs Mal pro Woche von Graz nach Amsterdam und stockt ab diesem Winter auf 10 Flüge pro Woche auf. mehr >

ET Flug News,

Ethiopian Airlines erhöht Flugfrequenz ab Wien

Ethiopian Airlines, die größte afrikanische Fluggesellschaft, fliegt ab November 2022 fünf Mal pro Woche von Wien (VIE) nach Addis Abeba (ADD). mehr >