Menü
Korean Air

© Korean Air

Korean Air nimmt am 1. Juni wieder Passagierflüge nach Frankfurt auf

Korean Air beendet die Corona-bedingte Pause für Passagierflüge nach Frankfurt. Ab dem 1. Juni wird die koreanische Airline wieder dreimal pro Woche – montags, donnerstags und samstags – die Strecke Incheon (Seoul)–Frankfurt bedienen.

Einsetzen wird Korean Air eine Boeing B787-9 mit einer Kapazität von 269 Sitzen – 245 davon in der Economy Class und 24 in der Prestige (Business) Class. Der sogenannte Dreamliner ist in beiden Klassen mit dem neuesten Korean-Air-Produkt ausgestattet: Den komfortablen Prestiges Suites sowie der New Economy.

„Nach einer fast dreimonatigen Pause freuen wir uns sehr, dass wir unseren Passagieren nun wieder drei Flüge pro Woche nach Seoul sowie die Anbindung an unser Netzwerk anbieten können“, so Uwe Wriedt, Regional Manager Germany von Korean Air. „Selbstverständlich achten wir auf die notwendigen Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Korea gilt als einer der Vorreiter bei der Bekämpfung des Coronavirus.“

Zum Schutz der Passagiere und der Crew trägt die Kabinenbesatzung Schutzkleidung. Diese besteht aus Schutzanzügen (nur für Mittel- und Langstrecke), Masken, Handschuhen und persönlichen Schutzbrillen. Bis auf die Brillen, die vor Wiederverwedung jeweils desinfiziert werden, wird die restliche Schutzkleidung nach dem Flug entsorgt.

Darüber hinaus gibt es weitere Schutzmaßnahmen, darunter die regelmäßige Desinfektion der Flugzeuge, Temperaturkontrollen bei Passagieren, die in Incheon/Seoul an Bord gehen, Händedesinfektionsmittel und chirurgische Masken an Bord. Zudem bittet Korean Air alle Fluggäste beim Boarding eine Maske zu tragen. Auf der Website finden Passagiere im COVID-19 Update Center umfangreiche Informationen, die Flugreisen mit Korean Air betreffen.

Am 5. März hatte Korean Air den täglichen Passagierflug nach Frankfurt aufgrund der COVID-19-Pandemie eingestellt. Frachtflüge nach Deutschland sind jedoch weiterhin erfolgt.

Ähnliche Artikel

Austrian Airlines Flug News,

Ab 25. Jänner gilt FFP2 Masken-Trage-Pflicht an Bord von Austrian Flügen

Austrian Airlines passt die Allgemeinen Beförderungsbedingungen (ABB) an die neue Notmaßnahmenverordnung der österreichischen Bundesregierung an, die ab dem 25. Jänner bis vorerst 3. Februar gilt. Die Verordnung regelt unter anderem das verpflichtende Tragen von FFP2 Masken ohne Ventil in Massenbeförderungsmitteln. Die Masken-Trage-Pflicht gilt damit unter anderem an Bord von Flugzeugen und auch an allen österreichischen Flughäfen. mehr >

Thai Airways Flug News,

Thai Airways verabschiedet sich aus Wien

Thai Airways stellt die Direktverbindung zwischen Wien und Bangkok ein und schließt das Büro in Wien. mehr >

Austrian Airlines Flug News,

Wunschziel buchen - flexibel bleiben

Starten Sie in das Jahr 2021 endlich wieder mit dem Ausblick auf erholsame Urlaubstage! Buchen Sie jetzt Ihren Flug zu ausgewählten Zielen außerhalb Europas. Unsere Ticketbestimmungen bleiben so flexibel wie es die Zeit gerade erfordert. mehr >