Menü
Daniel Hinterramskogler

Die Schatzkammer im Egon Schiele Museum © Daniel Hinterramskogler

Last Call im Egon Schiele Museum für „Familie, Freunde und Wegbegleiter"

Sehenswerte Frühwerke in der Schatzkammer des Egon Schiele Museums. Noch bis 7. November 2021 sind in der Schatzkammer des Egon Schiele Museums in Tulln rund ein Dutzend Originalwerke Egon Schieles zu sehen, die sich dem Thema „Familie, Freunde, Wegebegleiter" widmen.

Es sind Leihgaben des Landessammlungen Niederösterreich, der Stadtgemeinde Tulln und privater Leihgeber*innen. Jedes einzelne Bild wird dabei in Bezug zu einer wichtigen Person im Leben des Ausnahmekünstlers gestellt. Unter anderem zu sehen sind ein Bildnis der Mutter, die Boote von Triest oder „Sonnenblume I“. Sechs audiovisuelle Stationen mit den Originalstimmen seiner Schwestern Melanie und Gerti sowie seiner Schwägerin Adele Harms beleuchten darüber hinaus seinen Lebensweg.

„Wer waren die Schulfreunde von Egon Schiele? Wer hat sein Talent entdeckt und gefördert? Welche Werken waren Schlüsselwerke in seinem Schaffen? Wer hat diese Werke besessen und welche Geschichten erzählen sie?“, beschreibt Kurator Christian Bauer jene Fragen, zu denen es die Antworten in den rund ein Dutzend Originalwerken in der Schatzkammer gibt. „Das Egon Schiele Museum beschäftigt sich seit über 30 Jahren mit Biografie und Frühwerk des Ausnahmekünstlers und schlägt dabei jedes Jahr ein neues, spannendes Kapitel auf“, so Bauer.

„Kein Ort ist besser geeignet, sich auf die Spuren von Tullns berühmtesten Sohn zu machen, als die Region um Tulln und Klosterneuburg. Denn hier verbrachte er seine Kindheit und Jugend und hier fand er seine ersten Förderer und feierte seine ersten künstlerischen Erfolge. Neben seiner Familie, Freunden und Förderern stellen wir hier auch seine erste Liebe Gretl Partonek vor und zwar mit jenem Original-Skizzenbuch, das er ihr gewidmet hat. So erzählt diese kleine aber feine Ausstellung viele spannende Geschichten, die wir auch mit einem kostenlosen Ausstellungsbegleiter dokumentiert haben“, so Bauer.

Das Egon Schiele Museum in Tulln liegt direkt an der Donaulände und damit auch direkt am Donauradweg. Wer stilecht anreisen will, fährt mit dem Zug zum Bahnhof „Tulln an der Donau“ und besucht dort gleich das Egon Schiele Museum und spaziert über den Egon Schiele Weg zum Egon Schiele Museum, das im Gebäude des ehemaligen Bezirksgefängnisses einquartiert ist. Anlässlich des 100. Todestages von Egon Schiele 2018 wurde das Museum mit einem attraktiven Vorplatz und modernster Museumstechnik komplett neu aufgestellt.

www.schielemuseum.at

Ähnliche Artikel

Zell am See-Kaprun Tourismus Österreich,

Endlich wieder auf die Piste: Am 9. Oktober startet das Kitzsteinhorn in die Wintersaison

Zell am See-Kaprun bietet ab Samstag wieder Wintergenuss in Salzburgs einzigem Gletscherskigebiet. Von 5. bis 7. November wird der Skistart mit dem neuen Event "Snow-How Days" gefeiert. mehr >

Steiermark Tourismus/www.photo-austria.at Österreich,

Südsteiermark und Schilcherland fusionieren zur „Erlebnisregion Südsteiermark“

Gemeinsam in die Zukunft: Der 1. Oktober 2021 markiert offiziell das Ende der südsteirischen Tourismusstrukturreform 2021 und gleichzeitig den Startschuss für die neue „Erlebnisregion Südsteiermark“ – die strukturelle und inhaltliche Zusammenlegung der zehn Tourismusverbände der Südsteiermark und des Schilcherlands. Hauptziel ist es, die beliebte Urlaubsdestination in Österreichs Süden künftig noch stärker als führende Region des Landes für Genuss und Kulinarik zu positionieren. mehr >

GlobeAir Österreich, Flug News,

Travelcoup Deluxe: Exklusive Privatjet-Reisen mit Hotel und Transfer bequem online buchen

„Im Unterschied zu unseren bekannten in der Business-Class angesiedelten Jet&Stay-Paketen, bei denen sich die Passagiere ihren Privatjet-Fluge mit bis zu sieben weiteren Personen teilen, ist die Nutzung des Flugzeugs bei unserem neuen Jet&Exclusive-Angebot wirklich exklusiv, wie der Name schon sagt“, erläutert Niclas Seitz, CEO und Gründer von Travelcoup Deluxe. „Zusammen mit unserem renommierten Partner GlobeAir haben wir hier eine Weltneuheit entwickelt und nach Österreich gebracht, auf die ich wirklich stolz bin. Wir haben den gesamten Buchungsprozess komplett überarbeitet und ich scheue mich nicht zu sagen, dass wir hier wohl so etwas wie das ‚Booking.com für Privatjets‘ geschaffen haben.“ mehr >