Menü
PONANT Yacht Cruises & Expeditions

Weinerkundung und Kreuzfahrt in einem: Mit Ponant von Lissabon nach Portsmouth inklusive Wein und Genuss.© PONANT Yacht Cruises & Expeditions

Mit Ponant und Château Latour auf Genussreise

Ponant, die einzige französische Kreuzfahrtreederei, bietet ihren Gästen im April 2017 eine ganz besondere Themenkreuzfahrt. Vom 15. bis 24. April 2017 dreht sich an Bord der Superyacht Le Soléal alles um Wein und Genuss. Gemeinsam mit dem weltbekannten und renommierten Château Latour entführt Ponant Weinkenner in die Weinberge Portugals und Frankreichs.

Auf der Kreuzfahrt "Weinlandschaften", die von Lissabon nach Portsmouth führt, erwarten die Gäste nicht nur Besuche prestigereicher Weingüter, wie dem Haus Taylor in Porto, Château Sauriac in Bordeaux oder Château Montrose in Saint-Emilion zu Führungen, sondern auch Ausflüge in die Weinberge des Bordelais und eine exklusive Privat-Besichtigung des Château Latour in Pauillac, das für seine Rotweine Weltruhm erlangt hat. Da versteht es sich von selbst, dass auch Frédéric Engerer, Präsident von Château Latour und seine Technische Leiterin Hélène Gérin die Reise begleiten und sich mit den Gästen rund um das Thema Wein austauschen werden. Weiterhin dürfen sich die Teilnehmer dieser Genussreise auf den Sommelier Eric Baumard sowie den Wein- und Gourmetspezialisten Jean-Robert Pitte freuen, die mit Vorträgen rund um die Önologie aufwarten. Zum traditionellen Gala-Dinner der Reise steht niemand Geringeres als Alain Ducasse, ausgezeichnet mit drei Michelin-Sternen, mit seinem Team in der Küche, um ein auf die Weine des Chateau Latour abgestimmtes Menü zu zaubern.

Weingüter

In Porto erwartet die Reisenden eine Privatbesichtigung des Hauses Taylor am Fluss Douro, eine Einführung in die Herstellungsgeheimnisse des Portweins und eine Verkostung mehrerer Weine des Hauses. Die neu eröffnete Cité du Vin vermittelt als nächster Reisepunkt einen vielfältigen Blick auf den weltweiten Wein und die Geschichte des Weinbaus. Nach dem Besuch der Ausstellung wartet ein Glas Wein auf die Besucher. Der nächste Punkt der Reise ist Siaurac, das drei Rebflächen am "Rechten Ufer" der Gironde umfasst. Dort erwartet die Reisenden eine Weinverkostung der drei großen Terroir, ein Weinproben-Workshop und ein abschließendes Gourmet-Mittagessen im Schloss. Das Weltkulturerbe der UNESCO und gleichzeitiger Herkunftsort der Rebsorte Merlot steht als nächstes auf dem Reiseplan: Saint-Emilion. Hier steht ein Schlossbesuch und ein Besuch der Weinkeller auf dem Programm. In Pauillac werden das Château Latour besucht, die Weinberge und das Gut erkundet und drei einzigartige Weine verkostet.

Die Kreuzfahrt der Le Soléal führt von Lissabon über Porto und La Corogne nach Bordeaux und Pauillac, weiter auf die Belle-Ile und Ouessant, ehe es nach einem Stopp in St. Malo nach Portsmouth geht. Bereits ab 4.560,- Euro pro Person (Ponant Bonuspreis) können Weinliebhaber und solche, die es werden wollen, daran teilnehmen.

Ähnliche Artikel

MSC Kreuzfahrt, Reisen,

MSC Cruises präsentiert die neue Reiseroute der MSC Magnifica

MSC Cruises kündigte heute an, dass die MSC Magnifica als zweites Schiff der Flotte wieder in See stechen wird. Das Schiff bietet eine abwechslungsreiche und ausgedehnte Reiseroute mit einer Serie von sieben Kreuzfahrten, darunter eine acht Nächte dauernde Weihnachtskreuzfahrt, die am 18. Dezember in Genua, Italien, startet. Startdatum für die Wiederaufnahme des Betriebs der MSC Magnifica ist der 19. Oktober 2020. mehr >

NB/Prokop Reisen, Österreich,

Mit dem Reblaus Express und dem Fahrrad den Herbst genießen

Jetzt sind stramme Wadeln gefragt: Der Reblaus Express ist auch im goldenen Herbst wieder das Ausflugsziel für alle Freizeitradler - Bietet er doch mit dem Reblaus-Radl-Weg die perfekte Kombination aus Radfahren und Bahnfahren. mehr >

NB/Kerschbaummayr Reisen, Österreich,

Hop, hop: Mit der Wachaubahn trendig die Wachau entdecken!

Hop on/hop off ist derzeit das Zauberwort der Reisegestaltung. Denn Urlaubs- und Ausflugsziele per hop on/hop off zu erkunden, liegt voll im Zeitgeist. Ermöglicht es doch eine individuelle Erkundung ganz nach persönlichem Interesse. mehr >