Menü
Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Spät-Weihnachten im Elefantengehege - Die betagten Christbäume werden hier mit Freuden begrüßt und verspeist. © Tiergarten Schönbrunn/Norbert Potensky

Neujahrsbrunch für Dickhäuter

Die Elefanten des Schönbrunner Zoos in Wien schmausten die knackigen Christbäume des 22. Kultur- und Weihnachtsmarkt zum Frühstück.

Für die alljährlich pünktlich um 9.30 Uhr wartende Besucherschar ist es ein liebgewonnener, nicht mehr wegzudenkender Neujahrsbrauch – für die Elefanten alljährlich eine Überraschung: Im Dickhäuter-Galopp machte sich Freitag im Tiergarten Schönbrunn die Elefantenherde freudig über den Christbaum vom 22. Kultur- und Weihnachtsmarkt und 6. Neujahrsmarkt Schloß Schönbrunn her. Tonnen feinster Zweige der von den Österreichischen Bundesforsten für den Markt in Schönbrunn gespendeten Almfichte wurden im stürmischen Spiel erobert und Teile davon gleich genussvoll zermalmt. Das Reisig ist für Elefanten eine knusprige Delikatesse im Speiseplan und obendrein gesunde Kost – dient es doch der Zahnhygiene. Heuer verkürzte die traditionelle Baumverfütterung zudem die Wartezeit auf eine neue Attraktion: Aus dem schon betonierten Fundament im Gehege entsteht bis zum Frühjahr für die sechsköpfige Elefantenfamilie eine Bade-Oase mit Wasserfall und Massagedüsen.

Ähnliche Artikel

Sonnenland Draisinentour Österreich, Hits 4 Kids,

Sonnige Tipps für glückliche Kids

Die Ferienzeit ist dazu da, gemeinsame Zeit mit der Familie zu verbringen und spannende Ausflüge zu unternehmen. Das bunte Sommerprogramm im Burgenland kommt da gerade recht. mehr >

Matula Österreich, Hits 4 Kids,

Pures Erlebnis

Der größte Freizeitpark Österreichs bringt Abenteuer und Spaß für die ganze Familie. Auf 145.000 Quadratmetern Parkfläche, mit insgesamt 29 Fahrattraktionen stellt der Familypark im Burgenland ein tolles Ausflugsziel für große und kleine Abenteurer dar. mehr >

Nikis Klorollenmonster Hits 4 Kids,

„KLOROLLENMONSTER“ von und für Kinder gegen Corona

Kinder wollen in der aktuellen Situation beschäftigt werden und was regt die Phantasie mehr an als Basteln? So entstand Niki, das erste „Anti-Corona-Klorollenmonster“. Denn Toilettenpapier gibt es in österreichischen Haushalten momentan ausreichend. mehr >