Menü
Poseidon Expeditions

Die "Sea Spirit" legt im kommenden Jahr zu Sonderreisen nach Südgeorgien und auf die Falklandinseln ab. © Poseidon Expeditions

Poseidon Expeditions legt zu den „Big Five“ ab

Neues Programm für Expeditions-Kreuzfahrten in die Arktis und Antarktis für 2017 und 2018 und jede Expeditions-Kreuzfahrt ab sofort mit einer inkludierten Hotelübernachtung am Starthafen.

Die Ziele lesen sich wie die "Big Five" der Expeditions-Kreuzfahrt: Franz-Josef-Land, Südgeorgien, Antarktis, Grönland und sogar der Nordpol. Poseidon Expeditions veröffentlicht in diesen Tagen das neue Programm für die Jahre 2017 und 2018. Ab sofort ist bei allen Expeditionen in die Arktis und Antarktis bereits eine Hotelübernachtung am Starthafen im Reisepreis inkludiert. Ebenfalls neu ist eine Sonderreise nach Südgeorgien und auf die Falklandinseln mit dem kleinsten, stets deutschsprachig geführten Expeditionsschiff, der "SeaSpirit". Der stärkste Eisbrecher der Welt, die "50 Years of Victory" legt mehrmals zum Nordpol ab und durchbricht dabei selbst drei Meter dickes Eis. Für alle Expeditionen des neuen Programms gelten noch bis zum 31. Dezember 2016 Frühbuchervorteile.

Wissenschaftler begleiten jede Expedition

Poseidon Expeditions zählt zu den führenden Anbietern von Expeditions-Kreuzfahrten. Dieses spiegelt sich nicht nur in der Gestaltung der Fahrpläne wider, sondern auch in der Zusammensetzung des jeweiligen Expeditionsteams an Bord: Meeresbiologen, Ornithologen, Geografen und professionelle Fotografen sowie Spezialisten für Exkursionen mit den bordeigenen Kayaks begleiten alle Reisen und geben den Passagieren Fachwissen weiter.

Zu den spektakulärsten Expeditions-Kreuzfahrten zählt neben den Routen zum Nordpol die Fahrt der "Sea Spirit" durch das größte Fjordsystem der Welt, dem Scoresbysund an der Ostküste Grönlands. Als erstes nicht unter russischer Flagge fahrendes Schiff erreichte die "Sea Spirit" im Sommer auf direktem Weg von Spitzbergen aus Franz- Josef-Land. Für 2017 sind drei weitere Expeditionen geplant, dazu eine Kombination aus Grönland, Island und Spitzbergen im Juni.

Die Sonderreise in das Naturparadies Südgeorgiens zum antarktischen Frühling im Oktober 2017 steht ganz im Zeichen der Tierwelt: Königspinguine, See-Elefanten und mehr als 100 Millionen Seevögel sind hier beheimatet. "Beste Voraussetzungen für spannende Expeditionen und ideal für unsere vielen und stets kostenfreien Exkursionen mit den bordeigenen Zodiacs", so Geschäftsführer Jan Bryde.

Reisebeispiel Ostgrönland mit Scoresbysund, 13 Tage, 10. bis 22. September 2017, ab 8.096,- Euro in der Maindeck Suite

Ähnliche Artikel

Star Clippers Kreuzfahrt,

Star Clippers: Winter 2021/22: Frühbucherbonus verlängert!

Der Frühbucherbonus von 10 bis 20% wird für alle Neubuchungen bis 30.Juni verlängert! Royal Clipper und Star Flyer setzen in der Karibik die Segel, die Star Clipper nimmt nur noch diesen Winter Kurs auf Thailand, Malaysia & Singapur! mehr >

Seabourn Kreuzfahrt,

KREUZFAHRTTRÄUME 2022/2023: KARIBIK, PANAMAKANAL, AUSTRALIEN & NEUSEELAND UND ASIEN

Die Planung für die Kreuzfahrtsaison 2022/23 kann beginnen und Seabourn bietet wieder eine interessante Auswahl an Kreuzfahrten weltweit. Alle Routen und Informationen zu den einzelnen Destinationen findet man auf www.seabourn.com. Frühbucher, die ihre Seabourn-Kreuzfahrt für die Saison 2022/2023 bis zum 30. Juni 2021 buchen und vollständig bezahlen, erhalten bei ausgewählten Kreuzfahrten einen Frühbucher-Bonus von 10 Prozent. mehr >

Star Clippers Kreuzfahrt,

Star Clippers: Frühbucher-Vorteil für Segel-Kreuzfahrten und siebter Titel als Green Cruise Line

Star Clippers, weltgrößter Anbieter von Segel-Kreuzfahrten, verlängert nicht nur die Frist für Frühbucher-Vorteile bis zum 31. März 2021, sondern freut sich auch über gleich zwei Auszeichnungen bei den „World Travel Awards“: Als die weltweit führende Green Cruise Line 2020 und die weltweit führende Luxus-Segelkreuzfahrtgesellschaft 2020. Den Titel als „Green Cruise Line“ erhielt Star Clippers bereits zum siebten Mal. mehr >