Menü
Tourismus Salzburg / Breitegger Günter

© Tourismus Salzburg / Breitegger Günter

Salzburg neu entdecken - Kultur tanken im Sommer 2020

Der rote Teppich der Salzburger Festspiele und der Klangteppich der vielen Konzerte auf den Bühnen der Stadt sind nur zwei der unzähligen Faktoren, die aus Salzburg eine internationale Kultur-Metropole machen. In der Ruhe des Sommers 2020 lassen sich die weltberühmten Gassen der Altstadt und die vielen Sehenswürdigkeiten auf ganz neue Weise erleben.

Die UNESCO-Weltstadt Salzburg besitzt ein Gespür für Kultur und Musik, wie kaum eine andere Stadt und lädt mit den vielen Altstadt-Betrieben zum „schönsten Einkaufserlebnis Österreichs“. Die herrlichsten Aussichten auf die Stadt und das beeindruckende Bergpanorama im Hintergrund erhält man bei Wanderungen über die beliebten Stadtberge. In dieser Gesamtheit und gepaart mit ausgezeichneter Dienstleistung ist Salzburg ein wahres Juwel für alle Besucher – geadelt von Lonely Planet als Nummer Eins Stadt „Best in Travel 2020“.

Das kulturelle Herz Österreichs entdecken

Salzburg ist nicht nur die Geburtsstadt Mozarts und die Heimat der Salzburger Festspiele. Die Stadt an der Salzach blickt auf eine lange erzbischöfliche Vergangenheit und auf eine einzigartige Geschichte als Musikmetropole und Kulturstadt zurück. Hier traf sich schon am Hofe der Fürsterzbischöfe die Crème de la Crème der europäischen Künstler und machte aus Salzburg jahrhundertelang ein Zentrum der Kunst. Die Spuren dieser Bedeutung findet man noch heute in der Stadt und ihren Bewohnern und können auf mannigfaltige Weise entdeckt werden.

100 Jahre Salzburger Festspiele

Mit Stolz konnte das Präsidium der Salzburger Festspiele Ende Mai verkünden, dass es im Sommer 2020 Festspiele geben wird. Vom 1. bis 30. August 2020 kommen 110 Veranstaltungen aus Oper, Schauspiel und Konzert zur Aufführung. Im Herzen des Programms steht der „Jedermann“ auf dem Domplatz, der am 22. August 1920 die Geburtsstunde der weltweit einzigartigen Festspiele darstellte. Ganze 14mal wird er aufgeführt werden. Weitere Höhepunkte des Programms sind „Elektra“ von Richard Strauss, „Zdenek Adamec“ von Nobelpreisträger Peter Handke und eine Neuinszenierung von Mozarts „Così fan tutte“. Dass die Festspiele stattfinden, ist ein starkes Signal dafür, wie wichtig die Kultur generell und die Festspiele im Speziellen für Salzburg und Österreich sind. Das fulminante Programm für das 100 Jahr-Jubiläum der Salzburger Festspiele wurde auf kommendes Jahr verschoben. www.salzburgerfestspiele.at

Salzburg im Jubiläumsjahr der Salzburger Festspiele erleben

Die Gründung der Salzburger Festspiele vor genau 100 Jahren hat in der Mozartstadt einen besonderen Stellenwert für darstellende und bildende Künste kreiert, wie man ihn in kleinen Konzerten, Veranstaltungen der jungen Szene, bei Besuchen in Galerien und vielen Festivals auch abseits der Festspiele findet. Musik ist in der DNA der Stadt - eine Tatsache, der im Sommer 2020 in zwei Sonderausstellungen auf den Grund gegangen wird. Im Mittelpunkt der Landesausstellung „Großes Welttheater – 100 Jahre Salzburger Festspiele“ (Ende Juli 2020 bis Ende Oktober 2021) im Salzburg Museum steht jene Institution, deren Wirken und Bedeutung für die Kunst, die Musik und die Wirtschaft die Stadt maßgeblich geprägt hat. Im DomQuartier führt die Ausstellung „Überall Musik!“ (18. Juli 2020 bis 7. März 2021) durch 200 Jahre Salzburger Musikgeschichte. In Originalstätten wird erzählt von glanzvollen Zeiten, prachtvollen Festen und herrlicher Musik, von internationalem Ruhm und historischen Premieren – denn all das hat es in Salzburg schon vor den Festspielen gegeben.

www.salzburgmuseum.at; www.domquartier.at

Die ganze Welt zu Gast in Salzburg

Während das Reisen um die Welt in diesem Jahr nur eingeschränkt möglich ist, lädt das Panorama Museum am Residenzplatz zur Sonderschau „Stadtansichten und Wasserwelten“ (16. Mai 2020 bis 27. Juni 2021). Salzburg-Freunde kennen das detailgetreue Sattler-Panorama von Johann Michael Sattler aus dem Jahre 1829. Nun öffnet das Salzburg Museum seinen Fundus von mehr als 130 Kosmoramen und stellt einige der schönsten Abbildungen von Sehnsuchtsorten aus, die Sattler in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts gemalt hat. Der zweite Teil der Ausstellung widmet sich Gewässern auf der ganzen Welt.

www.salzburgmuseum.at/panoramamuseum

Gegen den Strom und doch mittendrin: Stadtwanderungen

Wer Salzburg auf besondere Weise erleben will, wird sich über die neuen Themenwege freuen. Die besten Instagram-Spots, die kreative Seite der Barockstadt, Routen über die Stadtberge, die Kirchenstadt und die Bierkultur sind die vielseitigen Themenschwerpunkte. Der Besucher Salzburgs ist eingeladen, mit den Tipps der Einheimischen sein ganz persönliches Urlaubserlebnis zu kreieren. Um die Handhabe so leicht wie möglich zu gestalten, gibt es neben Broschüren und Stadtkarten auch eine online-Version der Spaziergänge. Zeitangaben und Distanzen helfen bei der Orientierung und Planung. Die Routen haben eine durchschnittliche Gehdauer von zweieinhalb Stunden. www.salzburg.info/themenwege

Kultur & Natur: Eine perfekte Kombination

Die bekannten Bühnen der Stadt Salzburg verbinden sich harmonisch mit der grünen Kulisse der umliegenden Natur. Die Salzburger Umlandgemeinden liegen nur ein paar Minuten vom Zentrum entfernt und bieten mit Bergen, Golfplätzen, Wandermöglichkeiten und guten Verkehrsanschlüssen die Möglichkeit, den Kulturbesuch in der Stadt mit den Vorzügen des Lebens am Land zu verbinden. Die acht offiziellen Partnergemeinden vor den Toren Salzburgs zeigen zudem mit vielen Brauchtumsveranstaltungen, dass Tradition und heimische Kultur hier einen hohen Stellenwert haben. www.salzburg-umgebung.com

Salzburg Card - jetzt auch digital und kontaktlos

Der Schlüssel zum „Erlebnis Salzburg“ ist die Salzburg Card – eine All-Inclusive Karte, die alle Eintritte in die Sehenswürdigkeiten und Museen der Stadt beinhaltet. Damit sind auch alle Ausstellungen und die Must-sees wie Festung Hohensalzburg, Mozarts Geburtshaus oder die Wasserspiele Hellbrunn inkludiert. Ganz im Zeichen des digitalen und kontaktlosen Zeitalters kann die Salzburg Card nun auch bequem über das Mobiltelefon genutzt werden. www.salzburg.info/salzburgcard

Ähnliche Artikel

Christian Böhm Kreuzfahrt, Reisen,

Hapag-Lloyd Cruises kündigt Neustart mit 10-Punkte-Plan und neuen Reisen an

Hapag-Lloyd Cruises plant ab Ende Juli 2020 mit umfangreichen Hygiene- und Präventionsmaßnahmen wieder in See zu stechen. An den Start geht das Kreuzfahrtunternehmen zunächst von Hamburg aus mit dem Luxusschiff EUROPA 2 sowie dem Expeditionsschiff HANSEATIC inspiration und einer um rund 40 Prozent reduzierten Passagierzahl von 150 bis maximal 300 Gästen an Bord. mehr >

Christian Böhm Reisen,

"Corona-Regeln" in beliebten Urlaubsländern

Was bei Einreise und vor Ort zu beachten ist. Unbedingt vorab ausreichend informieren denn bei Missachtung drohen hohe Strafen mehr >

 Benglerwald Berg Chaletdorf Hotels & Hideaways, Reisen,

Hideaway für „Privatiers“ in Alleinlage im Lechtal

Oberhalb des Lechs liegt einer der schönsten Plätze des Lechtals – das Sonnenplateau Benglerwald. In einer bezaubernden Panorama-Alleinlage stehen dort drei Luxus-Chalets für zwei bis fünf Personen, die ein exklusives Urlaubsmotto wahr werden lassen: Ruhe, Natur und Du. Auf einer Fläche von 15.000 m² blüht auf 1.200 Metern Höhe in der Schönheit der Lechtaler Alpen die Seele auf. Jedes Chalet ist einzigartig und mit viel Liebe zum Detail eingerichtet. Ein ansprechendes Interieur-Design umspielt mit einem luxuriösen Flair und zeitgemäßem Hüttenzauber. Hier beherrscht jemand die Kunst, höchste Erwartungen zu erfüllen. mehr >