Menü

CNTB

Sicher Reisen in Kroatien

Stay Safe in Croatia ist das neue nationale Sicherheitslabel des Tourismusministeriums und der Kroatischen Zentrale für Tourismus. Über die Onlineplattform https://www.safestayincroatia.hr/de können sich Reisende und alle Interessengruppen und Akteure der Tourismusbranche darüber informieren, wofür Safe Stay in Croatia steht und welche Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle für touristische Reisen in Kroatien für Träger des Sicherheitslabels gelten.

Aufgrund der guten epidemiologischen Situation wurde Kroatien bereits im vergangenen Jahr als sicheres Reiseziel anerkannt und auch 2021 steht das Thema Sicherheit im Mittelpunkt. Kroatien hat derzeit einen der niedrigsten Sieben-Tage- Inzidenzwerte in Europa und ist für die kommende Urlaubssaison vorbereitet.

Branimir Toncinic, der Direktor der Kroatischen Zentrale für Tourismus in Wien zeigt sich zuversichtlich und erklärt: „Seit einem Jahr erlebt Österreich, Europa, ja, die ganze Welt eine Pandemie, die viele Teile der Wirtschaft, und insbesondere den Tourismussektor in eine schwierige Situation gebracht hat. Und dennoch verbinde ich mit den letzten zwölf Monaten auch positive Eindrücke: An erster Stelle möchte ich hier den Zusammenhalt der Reisebranche nennen und ihre unermüdlichen Bemühungen loben, allen reisefreudigen ÖsterreicherInnen die bestmöglichen Reiseangebote zu sichern. Optimistisch stimmt uns auch die hohe Reisebereitschaft hierzulande. Es besteht ein großer Nachholbedarf an Auslandsreisen und das Interesse an Kroatien als Sommerdestination für den Urlaub in 2021 ist ungebrochen.“

Oberste Priorität hat jedoch das Thema Sicherheit. So erläutert Branimir Toncinic weiter: „Bei uns steht die Sicherheit und Gesundheit aller Gäste und der Bevölkerung an höchster Stelle. Entsprechendes Augenmerk legen wir darauf, dass bei allen Angeboten die Einhaltung der Richtlinien und Verordnungen der verantwortlichen Behörden für die Bekämpfung dieser Pandemie gewährleistet ist. Gerade in dieser Hinsicht bereitet sich Kroatien, wie auch schon in der letztjährigen Saison, darauf vor, allen Gästen, den touristischen Dienstleistern und der einheimischen Bevölkerung einen sicheren und erholsamen Urlaub bieten zu können. So haben wir neben dem World Travel & Tourism Council „Safe travel”-Siegel, welches Kroatien seit Beginn der Corona-Pandemie trägt, zusätzlich das Label „Safe Stay in Croatia“ ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um ein nationales Siegel welches vom Ministerium für Tourismus und Sport der Republik Kroatien an die Tourismusbranche verliehen wird. Dieses Siegel ermöglicht es Besuchern, Reiseziele, Unterkunftsanbieter, Transportmittel, Touristenattraktionen und andere Einrichtungen, die globale Standards für Gesundheit und Hygiene umgesetzt haben, leichter zu identifizieren. Wir wünschen all unseren Gästen einen sicheren Aufenthalt in Kroatien und freuen uns auf ein Wiedersehen.“

Besucher können sich auf der Website www.safestayincroatia.hr über die Gesundheits- und Sicherheitsprotokolle in Kroatien, über das Label Safe Stay in Croatia und auch zum Vorgehen bei Verdacht einer COVID-19-Infektion informieren. Hier finden sich zudem alle Leistungsträger des Tourismussektors, die das Sicherheitssiegel tragen. "Das Ministerium für Tourismus und Sport wurde bei dem Projekt Safe Stay in Croatia von führenden touristischen und professionellen Verbänden unterstützt. Wir haben mehr als 200.000 Gastgewerbe- und Dienstleistungsanbieter im Tourismus erfasst", sagte Nikolina Brnjac, die kroatische Ministerin für Tourismus und Sport.

Ähnliche Artikel

Itamar Grinberg Reisen,

Israel öffnet sich für den Tourismus ab dem 23. Mai

Das Öffnungsdatum steht fest: Ab dem 23. Mai 2021 lässt Israel nach mehr als einem Jahr wieder internationale Reisende ins Land. Tourismusministerin Orit Farkash-Hacohen und Gesundheitsminister Yuli Edelstein einigten sich auf einen Rahmen für die Öffnung des Landes für geimpfte Gruppen ausländischer Touristen. Die Wiederaufnahme des internationalen Tourismus erfolgt in zwei Phasen. mehr >

 Landesmedienservice Burgenland Österreich, Reisen,

Burgenland: Bitte lächeln! #100Jahre100Bilder

Das Burgenland feiert 2021 seine 100-jährige Zugehörigkeit zur Republik Österreich. Unter dem Motto „100 Jahre – 100 Bilder“ möchte Burgenland Tourismus die Schönheit und Vielfalt des Landes noch stärker hervorheben und errichtet in den nächsten Wochen 100 Instagram-Points im ganzen Land. Landeshauptmann und Tourismusreferent Mag. Hans Peter Doskozil und Burgenland Tourismus-Geschäftsführer Didi Tunkel haben vor kurzem den ersten „Instapoint“ in Rust enthüllt - damit die schönsten „Burgenland-Momente“ festgehalten werden können, wenn es zu einer Öffnung des Tourismus kommt. Das Angebot der großen Instagram-Fotorahmen soll künftig nicht nur Urlaubsgäste, sondern auch die Einheimischen ansprechen. mehr >

Fertsak Viktor Reisen,

Hier landen nicht nur die Störche gern

Der kleine burgenländische Ort Pamhagen im Seewinkel ist immer eine Genussreise wert. Wer einmal durch die unendlich scheinende Landschaft der pannonischen Tiefebene geradelt oder gewandert ist, der weiß, wie sich Erleichterung, Freiheit und Entspannung anfühlen. Die weitläufige Umgebung rund um den Nationalpark Neusiedlersee-Seewinkel muss man hautnah erlebt haben – eine atemberaubende Naturkulisse für ausgedehnte Radtouren, für Naturbeobachtungen, für Spaziergänge und Mußestunden. Eine Region wie gemacht, um Abstand zu gewinnen – vom Alltag, von Menschenansammlungen, von Stress und Hektik. mehr >