Menü
Meissl Schadn

© Meissl Schadn

The Wiener Schnitzel Love Book

In der von Florian Weitzer und Severin Corti herausgegebenen und im Brandstätter Verlag erschienenen Hymne auf das Wiener Schnitzel wird die Anziehungskraft des österreichischen Kultgerichts in allen Facetten beleuchtet.

Welche zehn Gebote hat der Schnitzel-Herrgott aufgestellt? Woher stammt es wirklich? Und wie frönt man dem Schnitzelkult anderswo auf der Welt? Welchen Einfluss haben Kartoffeln und Schmalz? Wie viel Schnitzel steckt eigentlich in einem wahren Wiener? Fragen wie diesen wird im Wiener Schnitzel Love Book auf den Grund gegangen. Und das mit hingebungsvoller Liebe zum berühmten Gericht und dem Streben, diese auch adäquat in Worte zu fassen. Genau dafür konnten die Herausgeber Florian Weitzer und Severin Corti eine illustre Schar an nationalen und internationalen Persönlichkeiten aus den Bereichen Literatur, Journalismus, Gastronomie, Kunst & Karikatur gewinnen.

 

ISBN: 978-3-7106-0457-7 (deutsch)

 ISBN 978-3-7106-0458-4 (englisch.)

 Format: 20x27cm; Hardcover; 208 Seiten, ca. 60 Abbildungen;

Fotografien von Ingo Pertramer.

Erhältlich im Buchhandel, über schnitzellove@meisslundschadn.at und in allen Weitzer Hotels & Restaurants; 

Ähnliche Artikel

Stefan Loiperdinge Bücher,

Mallorca macht auf! Und das Wetter macht mit.

Seit 2. Märze dürfen die Lokale wieder die Terrassen öffnen, bis 17:00. Und wer will bei angenehmen 18 Grad schon drinnen sitzen? Golfplätze können schon die ganze Zeit bespielt werden und mehrere Hotels haben angekündigt, bereits Ende März in die kommende Saison zu starten. mehr >

Goldegg Verlag Bücher,

Wer sein Gehirn trainiert, geht als Sieger hervor

„Covid-19 führt uns vor Augen, wie wichtig ein flexibler Geist und innere Stärke sind“, meint der Hirnforscher und Bestsellerautor Dr. Marcus Täuber zum Erscheinen seines neuesten Buchs „Falsch gedacht!“. mehr >

Bücher,

Naturwunder Bayerische Alpen von Bernd Römmelt

Das neue Jahr wirft seine bildgewaltigen Schatten voraus. Und mit ihm eine Ode an unsere heimischen Berge, die immer noch überraschen können. Da muss man gar nicht in die Ferne, bei diesem Naturschauspiel vor der Haustür. Sicherlich auch ein Aspekt, der 2021 wieder viele Besucher:innen in die bayerischen Alpen ziehen wird. mehr >