Menü
NLK / Pfeiffer

Tourismuslandesrat Jochen Danninger und Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung bei der „Klima & Ich“ Sonderausstellung im Museum Niederösterreich © NLK / Pfeiffer

Top-Tipps für die Herbstferien in Niederösterreich

Heuer finden erstmalig die Herbstferien bundesweit einheitlich von 24. Oktober bis 2. November statt. In Niederösterreich wartet auf Familien ein umfangreiches Ferienprogramm! Dabei wird Kindern und Eltern garantiert nicht langweilig.

„Es warten jede Menge Action, Spannung und Spaß zum Beispiel auf der neuen Zipline in Annaberg, auf der Waldexpedition für Wirbelwinde in Mönichkirchen oder bei der ‚Klima & Ich‘ Sonderausstellung im Museum Niederösterreich. Gönnen Sie sich und Ihren Kindern eine Auszeit vom stressigen (Schul-)Alltag. Wichtig dabei ist mir vor allem, dass sich auch unsere kleinen Gäste in Niederösterreich sicher und wohl fühlen, daher bitte unbedingt auf das Tragen von Mund-Nasen-Schutz Masken und die Einhaltung des Mindestabstandes achten!“, appelliert Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung ergänzt: „Niederösterreich hat für Familien besonders viel zu bieten und die Herbstferien eignen sich hervorragend für einen kurzen Urlaub in Niederösterreich! Ob Wandern, Radfahren oder eines von Niederösterreichs tollen Ausflugszielen besichtigen – ein Besuch lohnt sich allemal!“

Familienspaß im Wienerwald

Besonders empfehlens- und erlebenswert ist die Region Triestingtal. Ein Besuch in den Berndorfer Stilklassen, die öffentlich gut erreichbar sind, entführt in eine andere Zeit. Für kleine und große Wanderer sind der Erlebnisweg Peilstein oder auch der neue Kultur- und Naturpfad inkl. Geocache-Wandern in Kottingbrunn ein unvergessliches Erlebnis. Bei Letzterem begibt man sich auf die Suche nach dem Schatz von Peter Ritter von Bohr. Für tierbegeisterte Kinder ist auch der Fledermaus-Erlebnisweg zu empfehlen. Hier kann man außerdem mit Lamas auf Wanderschaft gehen. Auch hier ist eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich. Spannende Themen für wissbegierige Kids gibt es zum Beispiel bei einer Nachtführung in der Burg Liechtenstein!

Ab in die Wiener Alpen

Die Waldexpedition für Wirbelwinde, ein spannendes Angebot für naturbegeisterte Entdecker, wurde verlängert und ist nun auch in den Herbstferien buchbar. Bei dem abenteuerlichen Familienerlebnis mit zwei Nächtigungen lernt man viel über die schöne Natur im Höhenluft-Kurort Mönichkirchen am Wechsel.

Ein Highlight für Familien ist auch im Herbst die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel. Im Outdoor-Erlebnis-Paradies warten 24 Stationen im Motorikpark, ein Mini-Bikepark und natürlich auch die Sommer-Rodelbahn Corona Coaster darauf, entdeckt zu werden. Tipp: Die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar!

Spannend für die Kleinen sind außerdem der Naturpark Hohe Wand, Puchis Welt in Puchberg am Schneeberg und der Hamari Kletterpark in Mönichkirchen.

Herbstgenuss im Waldviertel

Mit der Waldviertel Bahn kann man bis Ende November auf eine Waldviertel- Entdeckungsreise gehen. Ein wahres Muss für Tierfreunde ist der Bärenwald Arbesbach. Die süßen Bären können noch bis 1. November besucht werden, bevor sie sich in den Winterschlaf verabschieden. Tipp: Bei der Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln gibt es die Eintrittskarte gegen Vorlage des Fahrscheins um 50% günstiger.

Bei Schönwetter ist auch im Oktober noch eine Wanderung am Nebelstein-Erlebnisweg empfehlenswert. Als Schlechtwetter-Programm eignen sich zum Beispiel die Sonnenwelt Großschönau (noch bis 1. November geöffnet) und das KRISTALLIUM glas.erleben in Hirschenwies sowie die Amethyst Welt Maissau sowie das SONNENTOR Erlebnis in Sprögnitz.

Kultur und mehr in der Donauregion

Abwechslungsreich ist auch der Herbst in der Donauregion. Auf der Ruine Aggstein kann man noch bis 31. Oktober beim Abenteuerspiel die Burgruine entdecken und sich auf die Spuren der Ritter begeben. Der Hubhof hat im September und Oktober Samstag, Sonntag und feiertags geöffnet und begeistert Groß und Klein mit vier verschiedenen Erlebniswelten. In Tulln gibt es im Egon-Schiele-Geburtshaus, welches bestens an öffentliche Verkehrsmittel angebunden ist, eine Kinder-Erlebnistour für die Kleinen. Das Stift Klosterneuburg ist das ganze Jahr über spannend für Familien mit der speziellen Familienführung. Auch hier bietet sich eine autofreie Anreise sehr gut an. Eine offene Kreativwerkstatt im Museum Gugging lädt jeden ersten Sonntag im Monat um 15 Uhr Kinder zum Malen, Zeichnen und Gestalten ein.

Auch gibt es coole Veranstaltungen für Kinder wie „In den Wohnzimmern der Römer“ am 26. Oktober im Römerland Carnuntum. Hier stehen Reenactors Rede und Antwort und erzählen Interessantes über den Alltag der Römer. Tipp: Von April bis Oktober gibt es am Wochenende einen kostenlosen Shuttle zwischen der Römerstadt und dem Bahnhof Petronell Carnuntum sowie von Wien bis nach Carnuntum und wieder retour.

Zu Halloween am 31. Oktober endet die Saison des Schloss Orth Nationalpark Zentrums. Anlässlich des Saisonendes gibt es hier einen tollen Event für Familien mit Basteln und Erzählungen – Kinder dürfen sich auch gern verkleiden. Mit der Buslinie 391 kommen Sie direkt bis zum Ausflugsziel.

Natur- und Tiererlebnisse im Weinviertel

Auch im Herbst ist die Familienregion Leiser Berge ein Top-Tipp für Ausflüge. Der rund 4.000 ha große Naturpark Leiser Berge liegt inmitten des Weinviertels und bietet Natur, Abenteuer und Erholung für die gesamte Familie. Der Buschberg, die höchste Erhebung des Weinviertels, will entdeckt werden.

Spaß, Abenteuer & Action warten in vielen Ausflugszielen in der Region. Mit der Weinviertel Draisine kann von Ernstbrunn bis Asparn der Weg auf Schienen erradelt werden. In Ernstbrunn ist der Wildpark Ernstbrunn mit dem Wolf Science Center eine Top- Empfehlung. Für Tierliebhaber ist auch der Alpaka Freizeitpark in Oberkreuzstetten ein wahres Paradies. Kultur- und Geschichtsinteressierte finden im MAMUZ Asparn an der Zaya noch bis 22. November die spannende Sonderausstellung „ACHTUNG BAUSTELLE. Bauen und Wohnen im Mittelalter“.

Tipp: Die Region kann man auch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen! Der Nostalgieexpress Leiser Berge fährt jeden Samstag auf der stillgelegten Strecke von Wien nach Ernstbrunn. Von dort aus geht es mit dem Naturpark-Bus weiter zu den Ausflugszielen der Region.

Actionreicher Spaß im Mostviertel

Letzte Chance für Bergfexe! Ende Oktober bzw. Anfang November endet für viele Bergbahnen und andere Ausflugsziele die Sommersaison. Also schnell sein und zum Beispiel die Gemeindealpe Mitterbach (geöffnet bis 2. November) und die Zipline Annaberg (noch bis 18.

Oktober Freitag bis Sonntag und vom 23. bis 31. Oktober täglich) im Herbst erleben! Die Allwetter-Rodelbahn Eibl-Jet in Türnitz hat vom 7. September bis 1. November Freitag, Samstag, Sonntag sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet. Mit der Wilden Wunder Card erlebt man viele Attraktionen im Mostviertel kostenlos.

Auch die Erlebniswelt Mendlingtal hat noch bis 31. Oktober täglich geöffnet. Weißen Zoo & Kameltheater in Kernhof kann man täglich bis 1. November besuchen. Viele Ausflugsziele können das ganze Jahr über besucht werden und sind auch im Herbst einen Besuch wert, zum Beispiel der Tierpark Haag oder „Indoor-Klassiker“ wie das Haubiversum, das MostBirnHaus oder das Ybbstaler Solebad. Im Museum Niederösterreich gibt es neben der aktuellen Sonderausstellung „Klima & Ich“ in den Herbstferien täglich von 13 bis 17 Uhr ein spezielles Kreativprogramm für Kinder.

Herbstferien mit der Niederösterreich-CARD

übrigens: Wer in den Herbstferien nicht nur viele Ausflüge, sondern einen ganzen Urlaub machen will, ist mit der Niederösterreich-CARD besonders gut beraten. Zum Familienurlaub in Niederösterreich gibt es heuer gratis Jugend-CARDs dazu! Die Aktion gilt für alle Familien, die mindestens 5 Nächte Aufenthalt mit Kindern oder Jugendlichen buchen, egal ob diese mit Eltern, Großeltern oder Tante und Onkel unterwegs sind. Das Angebot ist bis 31. Oktober buchbar, genächtigt werden kann bis 31.12.2020. Solange der Vorrat reicht!

Ähnliche Artikel

Leander Khil Österreich,

BirdRace 2022: St. Martins Trockenschnepfen sichten 107 Vogelarten

Ein mehr als ehrgeiziges Ziel hat sich das Team „St. Martins Trockenschnepfen“ beim diesjährigen BirdRace gesetzt: mehr als 100 Vogelarten wollten die drei Ornithologen innerhalb von 24 Stunden am Gelände der St. Martins Therme & Lodge entdecken. „Es ist unfassbar, welche Artenvielfalt wir hier am Gelände haben – unser Expert:innen haben ihr Ziel nicht nur erreicht – sondern mit 107 Vogelarten sogar mehr als übererfüllt“, erklärt Geschäftsführer Klaus Hofmann, St. Martins Therme & Lodge. „Insgesamt konnten nur auf unserem Gelände bereits unglaubliche 205 Vogelarten gezählt werden. Das ist eine Artenvielfalt im direkten Umfeld einer Therme, die ihresgleichen sucht.“ mehr >

Flughafen Wien Österreich, Business News, Gourmet,

Grand Opening auf dem Flughafen Wien: Wolfgang Puck eröffnet sein österreichweit erstes Restaurant persönlich im Beisein von über 100 Gästen

Der internationale Spitzenkoch Wolfgang Puck hat persönlich sein erstes Restaurant in seiner österreichischen Heimat eröffnet: Im Rahmen eines Grand Openings begrüßte Wolfgang Puck gestern Abend, Dienstag 17.5.2022, gemeinsam mit seinem Bruder Klaus Puck, Jeremy Fennell, CEO von SSP Continental Europe und den Flughafen Wien- Vorständen Mag. Julian Jäger und Dr. Günther Ofner über 120 geladene Gäste in seinem Lokal „Wolfgang Puck Kitchen + Bar“ am Flughafen Wien. Die Wolfgang Puck Kitchen + Bar ist seit Mitte April geöffnet und in der Ankunftshalle im Terminal 3 für alle Interessierten zugänglich. Auf über 700m2 werden im Restaurant mit offener Küche, Bar und To-Go-Bereich hochwertige Speisen wie internationale Klassiker, Wolfgang Puck Signature Dishes, Gourmet Pizzen und natürlich österreichische Küche serviert. Betrieben wird die Gastronomieeinrichtung von SSP – The Food Travel Experts, einem langjährigen Gastronomiepartner am Flughafen Wien. mehr >

Jerzy Bin/Tourismusverband Mörbisch am See Österreich,

Frühsommerliche Burgenland-Tipps

Im Weingebirge bei Neckenmarkt gibt es viele Aussichtspunkte zum gemütlichen Verweilen. Wir nehmen Sie mit zum traditionellen Heurigen und zeigen Ihnen, wo es sich ganz genussvoll frühstücken lässt. Wärmere Temperaturen bedeuten ein umfangreiches Sportprogramm. Neben den Burgenland-Trails, die am 14. Mai am Geschriebenstein öffnen, verwandeln sich auch die Badeseen und Strandbäder wieder in Oasen der Erholung. Und natürlich ist auch für Action am, unter und im Wasser gesorgt. Zum Durchschnaufen ist in der Unterkunft Zeit. Im liebevollen Kellerstöckl können Sie entspannt die Füße hochlegen. Urlaub kann so vielfältig sein! mehr >