Menü
Pixabay

© Pixabay

Wie hat Eliud Kipchoge in letzter Zeit zur Wiederbelebung von Kenias Tourismuspotenzial beigetragen?

Kenia hat in den letzten Jahren immer wieder sehr unter Tourismus-Einbußen gelitten. Dieses Land hat seine Hauptwirtschaftsquelle verloren, weil es stark von dem Tourismussektor abhängig ist. Da die Dinge für Kenia angespannt und schwierig sind, setzt sich mittlerweile der kenianische Langstreckenläufer Eliud Kibchoge als Tourismus-Botschafter zur Wiederbelebung des Tourismuspotenzials Kenias ein. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Kibchoge der kenianischen Wirtschaft helfen möchte und warum er sich nicht nur an ausländische Touristen wendet, sondern auch an die Kenianer.

Kenianische Athleten haben Kenia immer bekannter gemacht

Kenia ist die Heimat eines der weltbesten Athleten, wie seine Rekorde auf Online Sportwetten bei William Hill zeigen. Eliud Kibchoge ist nämlich ein Rekordhalter im Langstrecken-Marathon. Kibchoge und andere kenianische Athleten haben das Gesicht Kenias gezeigt und durch ihren Sport den Namen des Landes bekannt gemacht. Sie bringen andere Menschen dazu, sie zu besuchen und ihr Land und seine wilde Schönheit kennenzulernen. Kenia ist die Heimat von wunderschöner und atemberaubender Natur. Nur um diese zu erhalten, benötigt die Regierung und das Land Geld. Der Athlet Eliud Kibchoge appeliert daher auch an alle Kenianer wieder mehr im eigenen Land zu reisen, denn auch dies hat Einfluss auf den Tourismussektor und die Erhaltung von Naturschutzgebieten.

Neue Strategien für den kenianischen Tourismussektor

Das Ziel Kenias ist es vorerst, den Tourismus am Leben zu erhalten, bis sich künftige Möglichkeiten ergeben. Und für diese Möglichkeiten wird schon viel geplant. Die Branche hat eine Strategie entwickelt. Um den Tourismus zu verbessern, haben die Tschechen bereits 2018 mit festlichen Veranstaltungen wie dem Olmützer Barock-Festival einen neuen Aufschwung erfahren. Die gleiche Strategie wird auch in Kenia angewandt, denn einige Veranstaltungen wie die Leichtathletik-Weltmeisterschaften der unter 20-Jährigen und „Kip Keino Classic“ sind für 2021 geplant. Es sind vielleicht die bedeutenden Ereignisse, die den Tourismus durch Sport anziehen werden. Zudem gibt es auch Rugby-Veranstaltungen, Golfveranstaltungen und einige mehr, die Kenia nutzen kann, um das Wachstum im Tourismussektor zu steigern.

All diese neuen Veranstaltungen sollen vor allem auch dafür sorgen, dass auch neue Touristen nach Kenia kommen Menschen, die das Land vorher noch nie besucht haben. Es geht lange nicht mehr nur um eine Kultur allein, sondern auch darum, um Menschen wieder zusammenzubringen und Ihnen den kulturellen Austausch im eigenen Land zu ermöglichen. Gerade Sport-Events führen immer wieder dazu, dass Menschen zusammenkommen und diese zusammen zelebrieren.

Wir können in naher Zukunft signifikante Ergebnisse sehen

Es sind erst wenige Monate seit dieser Strategie-Änderung vergangen, so dass wir momentan vielleicht noch nicht so viele Fortschritte sehen können. Kibchoge verriet jedoch, dass er sich mit vielen bedeutenden Sportlern zusammenschließen will, um die kenianischen Veranstaltungen zu bewerben und ein großes Tourismuspublikum anzuziehen. Dies kann das Gesicht des kenianischen Tourismussektors erheblich verbessern und wieder zu mehr Reisefreude, auch unter Kenianern führen. Das Land zuversichtlich, den Weg zurück in die Liste der Top-5-Luxus-Reiseziele für einen erholsamen Urlaub zu finden, denn Kenia war gerade für ausländische Touristen immer ein sehr beliebtes Reiseziel, welches oft nicht nur einmal besucht wurde.

Kenianischer Tourismus wird wieder in die Höhe schießen

Kenias Entscheidung, Eliud Kibchoge zum Tourismus-Botschafter zu machen, könnte die beste Wahl sein, die das Land hätte treffen können. Die neuen Ideen und der Einfluss des Sportlers können dem Tourismussektor erheblich zugutekommen. Sicherlich wird es noch einige Zeit dauern, bis das Land die Höhen erreicht, die es jetzt anstrebt. Und trotzdem ist die aktive Werbung und die Rekrutierung eines internationalen Spitzensportlers eine tolle Idee, um nicht nur nationale Touristen anzulocken, sondern auch internationalen Touristen das Land, die Kultur und einen Urlaub im wunderschönen Kenia wieder näher zu bringen.

 

Ähnliche Artikel

 Miller Reisen Reisen,

Einreisen nach Kuba

Entgegen anders lautender Berichte der vergangenen Tage in verschiedenen Medien, besteht für einreisende Touristen auf Kuba keine Quarantäne Verpflichtung! mehr >

Wilderness Safaris_Teagan Cunniffe Reisen,

Wilderness Safaris eröffnet neues Little Kulala in Namibia Die älteste Wüste der Welt in all ihren Facetten erleben

Nach einem umfassenden Umbau hat Wilderness Safaris sein beliebtes Wüsten-Retreat Little Kulala im Sossusvlei in Namibia wiedereröffnet. Das neuen Little Kulala feiert den Luxus der Weite, Pracht und Einsamkeit der Wüste Namib. Die bezeichnende Architektur und das Design des Camps wurden dabei beibehalten. Großer Wert wurde bei der Modernisierung im Besonderen auf ein innovatives Aktivitätenangebot im und abseits des Camps gelegt. mehr >

Ritz-Carlton Maldives Hotels & Hideaways, Reisen,

Paradiesische Hotelneueröffnungen auf den Malediven

Mit einer unvergleichlichen Natur und über 150 hochkarätigen Resorts sind die Malediven als luxuriöses Reiseziel auf der ganzen Welt bekannt. Gäste der exklusiven Resorts können sich auf exzellenten Service, besondere Architektur, unvergessliche Erlebnisse und vieles mehr freuen. In den nächsten Monaten wird das Hotelportfolio der Malediven erneut erweitert. Die Maldives Marketing & Public Relations Corporation stellt fünf lang erwartete Hotelneueröffnungen auf Malediven vor. mehr >