Menü
www.goturkey.com

© www.goturkey.com

Zertifizierungsprogramm „Sicherer Tourismus“ erfolgreich – Tourismusminister zieht positive Zwischenbilanz

Das Zertifizierungsprogramm „Sicherer Tourismus“, das zahlreiche Maßnahmen implementiert, um die Sicherheit von Urlaubern und Mitarbeitern im Tourismusbereich zu gewährleisten, hat sich bewährt. So wurden bereits fast 2.500 touristische Einrichtungen und Transportmittel mit dem Label ausgezeichnet, Tendenz steigend. Zudem konnten in dieser Saison wieder Touristen aus vielen verschiedenen Ländern in der Türkei begrüßt werden, die gesund und sicher in ihr Land zurückkehrten, nachdem sie ihren Urlaub in zertifizierten Einrichtungen der Republik verbracht hatten.

Als eines der ersten Länder der Welt, das das "Zertifizierungsprogramm für sicheren Tourismus" eingeführt hat, erhielt das Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei Tausende Anträge von Hotels, Restaurants und Transportunternehmen. Experten erwarten, dass die aktuelle Zahl von rund 2.500 Einrichtungen exponentiell steigen werde, nun da das Programm für Unterkunftseinrichtungen mit einer Kapazität von 50 oder mehr Betten obligatorisch geworden sei.

Der türkische Minister für Kultur und Tourismus, Mehmet Nuri Ersoy, betonte, dass die meisten Einrichtungen in den Urlaubsorten, insbesondere im Mittelmeerraum und in der ägäis, mit Beginn der Sommersaison das "Zertifikat für sicheren Tourismus" erhalten hätten. Er prognostizierte ebenfalls eine Steigerung und sagte, dass der Zertifizierungsprozess noch immer andauere. „Das Programm ‚Sicherer Tourismus‘, das mit dem Ziel ins Leben gerufen wurde, unsere internationalen Gäste in der kommenden Zeit mit unserer weltbekannten türkischen Gastfreundschaft zu empfangen, wird erfolgreich fortgesetzt. Während Touristen, die aus vielen verschiedenen Ländern in unser Land kommen, ihren Urlaub in der Türkei sicher genießen, führen wir weiterhin ununterbrochen Inspektionen in unseren Einrichtungen durch. Unsere Gäste können sich wohl fühlen, da sie wissen, dass wir an jedes einzelne Detail gedacht und alle notwendigen Vorkehrungen für sie getroffen haben und, dass wir alle Praktiken vor Ort genauestens inspizieren."

Zudem hob Ersoy hervor, dass das Zertifizierungsprogramm die gesamte Branche abdecke und fügte hinzu: „Auf unsere Gäste, die Einrichtungen und Unternehmen mit dem Zertifikat für sicheren Tourismus bevorzugen, wartet eine große Auswahl an 5-Sterne-Hotels bis hin zu Boutique-Hotels, von Yachten bis hin zu traditionellen Gulets, von lokalen Transferfahrzeugen bis hin zu Restaurants, die die erlesensten Köstlichkeiten aus der türkischen und der internationalen Küche servieren.“

Corona-Test direkt im Hotel

Neben zahlreichen öffentlichen Test-Stationen beispielsweise am Flughafen können sich Touristen nun auch direkt in ihrer Unterkunft auf COVID-19 testen lassen. Beherbergungseinrichtungen mit 50 Zimmern und mehr, die zur Zertifizierung verpflichtet sind, bieten Gästen auf Anfrage auch die Möglichkeit, einen PCR-Test vor Ort zu machen. Für den Fall, dass ein Gast während seines Aufenthaltes positiv auf COVID-19 getestet wird, erlaubt das Zertifizierungsprogramm auch, dass er und seine Begleiter während des gesamten Reservierungszeitraums in Zimmern, die sich im Isolationsbereich des Hauses befinden, isoliert werden dürfen. Darüber hinaus bieten öffentliche Gesundheitslabors, die zur Durchführung von Tests befugt sind, sowie Großflughäfen in Städten wie Antalya, Izmir, Dalaman und Bodrum PCR-Tests für Gäste an, die aus der Türkei abfliegen oder in der Türkei ankommen. Der Test kostet in den Krankenhäusern, im Urlaubs-Hotel und am Flughafen 30 Euro und kann per Vorab-überweisung, Kreditkarte oder Cash bezahlt werden.

Spezielle Reiseversicherung für Touristen

Mehmet Nuri Ersoy betonte, dass das spezielle Reiseversicherungspaket, das ausschließlich für Türkei-Touristen entwickelt wurde, um mögliche, mit COVID-19 verbundene Kosten abzudecken, eine weitere Absicherung für Urlauber sei. Die Reiseversicherungspolicen können bei vertraglich gebundenen Fluggesellschaften, verschiedenen Verkaufsstellen oder Kiosken innerhalb des Flughafens und über Online-Kanäle erworben werden. Sie decken alle Gesundheitskosten bis zu 3.000 EUR gegen eine Prämiengebühr von 15 Euro ab. Für 19 Euro sind Kosten von 5.000 Euro abgedeckt; 21 Euro kostet das Paket, in dem Kosten von bis zu 7.000 Euro enthalten sind.

Dank der Maßnahmen, die im Rahmen des Programms "Sicherer Tourismus" ergriffen wurden, sowie der ergänzenden Initiativen werden weiterhin Reisekorridore mit vielen Ländern wieder geöffnet, darunter mit Großbritannien, Deutschland und Russland.

Weitere Informationen unter www.goturkey.com und tga.gov.tr

Ähnliche Artikel

FTI Touristik/ Getty Images Reisen,

Ab November Sonne tanken auf Malta

Mildes Klima, hervorragende Anbindung und eine enorm breite Hotelauswahl prädestinieren Malta zum Top-Reiseziel im Herbst und Winter. Malta-Experte FTI bietet Komplettpakete schon ab 299 Euro mit Flug an. mehr >

grossglockner.at Reisen, Österreich,

Herbstferien auf der Großglockner Hochalpenstraße

WasserWelten Krimml und GROHAG Panoramastraßen geöffnet bis 31. Oktober! mehr >

saalbach.com, Mirja Geh Reisen, Österreich,

Winterurlaub geht auch ohne Ski

Saalbach Hinterglemm hat nicht nur eines der größten und komfortabelsten Skigebiete der Alpen zu bieten, mit einem breiten Angebot abseits der Pisten lockt das Winterwunderland in Salzburg auch Nicht-Skifahrer in das Tal im Herzen Österreichs. mehr >