Menü
Gasteinertal Tourismustal GmbH

Zuckersüß - Auf der Gamskarkogelhütte werden Wandersleute bei einem Kaiserschmarrn-Workshop in flaumige Geheimnisse eingeweiht.© Gasteinertal Tourismustal GmbH

Zuckerberg

Schneebesen statt Wanderstöcke bekommen Wanderer beim Kaiserschmarrn-Workshop auf der Gamskarkogelhütte in Gastein in die Hand.

Ob der Kaiserschmarrn seinen Namen nun davon hat, dass der Kaiser den Schmarrn, den Haus- und Hofkoch Leopold für ihn zubereitet hatte, ganz ohne der figurbewussten Kaiserin Sissi genossen hat. Oder ob der Name in Wirklichkeit vom Begriff „Kaser“ bzw. „Käser“ rührt, der diesen einst dem Kaiser persönlich auf der Jagdalm zubereitet haben soll, ist nicht überliefert. Klar ist aber, dass das österreichische Traditionsgericht auch heute noch schmeckt. Dem Gusto auf Kaiserschmarrn mit Zwetschgenröster gibt man in Zukunft am Besten auf der Gamskarkogelhütte in Gastein statt. Auf 2.467 Meter Höhe bietet der Hüttenwirt Gottfried Härtel ab 24. Juni 2015 jeden Mittwoch eigene Kaiserschmarrn-Workshops an. Nach dem Aufstieg auf den Gamskarkogel über verschiedene Wanderwege warten Bergkoch und Schneebesen bereits auf hungrige Wandersleute. Je nach Schwierigkeitsgrad stellen sich Wanderer nach einer eineinhalb- bis fünfeinhalbstündigen Tour an den holzbefeuerten Tischherd. Eier, Mehl, Milch und Zucker werden auf der Schutzhütte eine Stunde lang und um fünf Euro, mit der Gastein Card um zwei Euro pro Person, professionell vermengt. Ein Verdauungsschläfchen ist nach der herzhaften Süßspeise mit einer Übernachtung um zwölf bis 26,- Euro ebenfalls möglich. Wanderer weiht Gottfried Härtel noch bis 30. September 2015 ins flaumige Geheimnis des perfekten Kaiserschmarrns ein.

Ähnliche Artikel

Zell am See-Kaprun Tourismus Österreich,

Endlich wieder auf die Piste: Am 9. Oktober startet das Kitzsteinhorn in die Wintersaison

Zell am See-Kaprun bietet ab Samstag wieder Wintergenuss in Salzburgs einzigem Gletscherskigebiet. Von 5. bis 7. November wird der Skistart mit dem neuen Event "Snow-How Days" gefeiert. mehr >

Steiermark Tourismus/www.photo-austria.at Österreich,

Südsteiermark und Schilcherland fusionieren zur „Erlebnisregion Südsteiermark“

Gemeinsam in die Zukunft: Der 1. Oktober 2021 markiert offiziell das Ende der südsteirischen Tourismusstrukturreform 2021 und gleichzeitig den Startschuss für die neue „Erlebnisregion Südsteiermark“ – die strukturelle und inhaltliche Zusammenlegung der zehn Tourismusverbände der Südsteiermark und des Schilcherlands. Hauptziel ist es, die beliebte Urlaubsdestination in Österreichs Süden künftig noch stärker als führende Region des Landes für Genuss und Kulinarik zu positionieren. mehr >

GlobeAir Österreich, Flug News,

Travelcoup Deluxe: Exklusive Privatjet-Reisen mit Hotel und Transfer bequem online buchen

„Im Unterschied zu unseren bekannten in der Business-Class angesiedelten Jet&Stay-Paketen, bei denen sich die Passagiere ihren Privatjet-Fluge mit bis zu sieben weiteren Personen teilen, ist die Nutzung des Flugzeugs bei unserem neuen Jet&Exclusive-Angebot wirklich exklusiv, wie der Name schon sagt“, erläutert Niclas Seitz, CEO und Gründer von Travelcoup Deluxe. „Zusammen mit unserem renommierten Partner GlobeAir haben wir hier eine Weltneuheit entwickelt und nach Österreich gebracht, auf die ich wirklich stolz bin. Wir haben den gesamten Buchungsprozess komplett überarbeitet und ich scheue mich nicht zu sagen, dass wir hier wohl so etwas wie das ‚Booking.com für Privatjets‘ geschaffen haben.“ mehr >