Menü
Campari Bar

© Campari Bar

Bar Campari meets Vienna - Die italienische Kunst des Zusammenseins

Dieser Herbst wird um ein Rot bunter. Am 7.Oktober öffnet die Bar Campari ihre Türen in der Wiener Innenstadt. Das von Matteo Thun & Partners gestaltete Interior lädt ganz Wien dazu ein, die schönen Aperitivo-Stunden des Lebens zu genießen – an einem Ort, der in punkto Genuss, Qualität und Lebensfreude keine Kompromisse macht

Ein Stück italienische Barkultur lebt und erlebt man ab sofort in der Bar Campari, inspiriert von der Vitalità der Metropole Mailand, gepaart mit der typischen Wiener Gastfreundlichkeit. Das Ergebnis: ein schöner, unkomplizierter Platz des Zusammenseins, an dem sich jeder willkommen fühlt und wo la Vita noch bella und die Kulinarik deliziosa ist. Oder kurz: Italien in seiner entspanntesten Form, mitten in Wien. Mit der Bar Campari möchte die Geschäftsführerin Simone Edler dazu inspirieren, das Leben manchmal etwas langsamer anzugehen, den gemeinsamen Aperitivo nach der Arbeit zur Gewohnheit werden zu lassen oder mit Freunden ein paar schöne Stunden zu verbringen. Schließlich steht Campari mit seinem leuchtenden Rot schon immer als Synonym für die italienische Art das Leben zu genießen.Gemeinsam mit Campari zeigt sich niemand geringerer als Peter Friese für Bar und Küche verantwortlich, der mit seinem stadtbekannten Restaurant nur eine Minute a piedi von der Bar Campari entfernt liegt. Mit saisonalen Zutaten und den besten Negroni, Campari Spritz und Campari Garibaldi wird hier die Kunst der italienischen Küche zelebriert.

Die beiden Unternehmen haben in der Vergangenheit bereits vielfach erfolgreich kooperiert und verbinden nun di nuovo das Beste ihrer beider Welten.Wo Architektur auf Kunst und Campari trifft.Das Briefing für das räumliche Gestaltungskonzept lautete „Art meets Campari“ und wurde vom Architekturstudio des Mailänder Architekten Matteo Thun ganzheitlich umgesetzt. Als Inspirationsquelle diente der Künstler Fortunato Depero, dessen futuristische Grafiken seit den 20er Jahren das Erscheinungsbild Camparis prägen und dessen Handschrift sich in der grafischen Gestaltung des Auftritts genauso wie im Design und der Farbgebung der Räumlichkeiten widerspiegeln: Rot, Schwarz und Weiss malen ein dynamisches Gesamtbild und verleihen das lebendige Flair italienischer Cafébars.„Kreativität braucht Raum, braucht Atmosphäre zur Inspiration, einen Rahmen für die Kunst des Zusammenseins, eine Basis für den Dialog.

Im ersten Stock der Bar Campari werden aber nicht nur Masterclasses und Educational Programs von den Talenten der Szene für professionelle und zukünftige Gastronomen, Barkeeper und Mixologists gelehrt. Es geht auch darum, Wiener und Kosmopoliten mit dem Spirit Camparis zu begeistern: Inspiration, Motivation und Wissenstransfer sind der Mix, der Raum für Impulse, Trends, Gespräche und Diskussionen, aber auch Kreativität, Kunst, Feste und Shows in den Räumen der Campari Academy schafft.Von Espressi, Negroni und Stuzzicchini.Hinein ins Piazza-Feeling: Angeregte Unterhaltungen bei einem gemütlichen Mittagssnack führen, einen schnellen Espresso genießen oder einfach stiller Beobachter des Treibens sein. In der Bar Campari wird die Erinnerung an ein lebhaft buntes Italien greifbar – am besten mit einem Negroni, Campari Shakerato oder Garibaldi in der einen und einer köstlichen italienischen Kleinigkeit in der anderen Hand. Und was gibt es Schöneres, als sich nach einem Bummel durch die Wiener Innenstadt gefühlt wie auf einer italienischen Piazza wiederzufinden Die Bar Campari würden sagen: Niente!

Mehr Informationen auf Facebook , Instagram  und auf www.barcampari.at

 

Designer: Matteo Thun & Partners

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 08:00 bis 24:00 Uhr
Eröffnung: 7. Oktober 2019 in der Seitzergasse 6, 1010 Wien
Kontakt: +43 1 5323553

Ähnliche Artikel

Fremdenverkehrsamt Spanien Gourmet,

Pintxos, Pinchos - Tapas!

Eine unterschiedliche Schreibweise aber im Herzen dann doch ein und dasselbe Wahrzeichen der baskischen Küche. Zu finden sind die weltbekannten Tapas auch im Baskenland, wo sie als Pintxos bezeichnet und mit ein bis zwei Bissen als Aperitif verspeist werden. mehr >

© Culinarius GmbH | Sophisticated Pictures Gourmet,

Neue Bäckerei mit Herz - Eröffnung in der Gumpendorfer Straße

Daniel Čolaković setzt mit seiner neuen "15 süße Minuten"-Filiale auf bodenständige Nahversorgung und präsentiert im Bäckerei-Café handgemachte Backwaren. mehr >

Chiemgau Tourismus e.V. Gourmet,

Alm und Berggasthof in Taschenformat

Welche Alm ist bewirtschaftet, wann hat sie geöffnet, bekommt man dort eine Brotzeit? Das sind die wichtigsten Fragen vor einer Wanderung in die Berge. Das neue, 160 Seiten starke Büchlein mit dem Titel "Almen, Berghütten, Berggaststätten" liefert kompakt und zuverlässig die Antworten. mehr >