Menü
SILVA

© SILVA

DAS NEUE TRENDGETRÄNK MIT TRADITIONSREICHER GESCHICHTE

Erfrischend, spritzig, prickelnd – mit SILVA erobert ein einzigartiger Verjus-Drink aus Reichenau an der Rax den österreichischen Getränkemarkt. Erfinder Johannes Ribeiro da Silva sichert sich bei der PULS 4 Startup-Show „2 Minuten 2 Millionen“ ein Investment dreier Juroren.

2016 fiel dem Reichenauer Getränkeproduzenten Johannes Ribeiro da Silva in einer historischen Villa in Prein an der Rax ein altes Kochbuch aus dem 19. Jahrhundert in die Hände. Darin: ein stichwortartig niedergeschriebenes Rezept für ein Getränk aus unreifen Trauben. Schon bald war die Idee geboren, die alte Tradition wiederzubeleben und ein zeitgemäßes Getränk auf Basis von Verjus zu kreieren. Das Ergebnis: SILVA - ein neuer In-Drink mit traditionsreicher Geschichte.

Mit SILVA erfindet Ribeiro da Silva eine in Vergessenheit geratene Getränke-Spezialität neu und ruft die Sommerfrische, für die die Region rund um die Rax anno dazumal so beliebt war, wieder in Erinnerung. SILVA steht für natürliche Erfrischung und interpretiert den Zeitgeist des 19. Jahrhunderts sowohl geschmacklich als auch in seiner Aufmachung auf eine moderne Art. SILVA bietet ein harmonisches Geschmackserlebnis aus Verjus, verfeinert mit Limettensirup und versetzt mit Alkohol und prickelndem Quellwasser.

"Die süsslich-bittere Geschmacksnote, der geringe Alkoholgehalt und das sanfte Prickeln machen SILVA zu einer spannenden Alternative zum klassischen Aperitif und Sommer-Drink. Außerdem eignet sich SILVA hervorragend zum Mischen mit anderen Spirituosen wie beispielsweise Gin", erklärt Getränkeproduzent Johannes Ribeiro da Silva. Er beschreibt SILVA kurz: "Nicht so süss wie ein Hugo und nicht so bitter wie ein Gin Tonic."

ERFOLGREICHER PITCH BEI PULS 4 STARTUP-SHOW

Um den Markenaufbau von SILVA in Österreich vorantreiben zu können, war Johannes Ribeiro da Silva bei der PULS 4 Startup-Show "2 Minuten 2 Millionen" (Ausstrahlung 23.4.2019, 20.15 Uhr) zu Gast. Sein Ziel: einen Investor zur Finanzierung der heuer geplanten Marketingmaßnahmen gewinnen. "Wir sind mit SILVA in Österreich bereits im Handel und der Gastronomie vertreten, doch um die Marke mit gezielten Marketingaktivitäten noch bekannter zu machen, müssen wir mehr Geld in die Hand nehmen. Genau dafür haben wir einen Investor gesucht", erklärt Johannes Ribeiro da Silva seine Entscheidung, bei "2 Minuten 2 Millionen" teilzunehmen. Der Niederösterreicher erntete große Anerkennung für den Geschmack, die Idee, die Aufmachung und die Geschichte seiner Getränkeerfindung und konnte mit seiner Präsentation schließlich erfolgreich überzeugen. Gleich drei Juroren entschieden sich für eine Beteiligung an SILVA: Winzer Leo Hillinger, Unternehmer Martin Rohla sowie Bau-Magnat Hans Peter Haselsteiner haben ein Investment zugesagt und werden SILVA damit beim Aufbau der Marke finanziell unterstützen.

"YOUNG & URBAN BY SPAR"

"Die Beteiligung der Investoren hilft uns, die Bekanntheit von SILVA weiter zu steigern und den Absatz im Einzel- und Großhandel sowie der Gastronomie noch mehr auszubauen", sagt Johannes Ribeiro da Silva. Durch die Aufnahme in das Programm "Young & Urban by Spar", mit dem Österreichs größter Lebensmittelhändler kreative Jungunternehmer und ihre Produktinnovationen fördert, ist SILVA in rund 1.500 Filialen österreichweit unter dem Dach der Spar-Gruppe gelistet. Ebenso gibt es die Getränke-Neuheit in allen 12 Metro-Märkten sowie beim Lebensmittel Großhandel Kastner zu kaufen.

"Wir haben diese Listungen innerhalb kurzer Zeit erreicht. Das spricht für die Besonderheit unseres Getränks. Der österreichische Getränkemarkt ist heiß umkämpft. Dass wir mit SILVA in diesem Markt schon kurze Zeit nach Einführung erfolgreich Fuß fassen konnten, ist wirklich bemerkenswert", betont Johannes Ribeiro da Silva. Auch in der Gastronomie konnte SILVA bereits viele Gastronomen als Fans gewinnen: Das Getränk ist aktuell in über 542 Betrieben erhältlich.

LAUFEND PROMOTOREN GESUCHT

Damit noch mehr Konsumenten in den Genuss von SILVA kommen, sucht das Unternehmen laufend Mitarbeiter für Promotion-Einsätze im Handel. "Kunden von unserem einzigartigen Getränk zu überzeugen, gelingt am besten, indem man es zum Verkosten anbietet. Aus diesem Grund möchten wir mit SILVA ausgewählte Filialen an Freitagen und Samstagen mit einem Promotionsteam besuchen", erklärt Johannes Ribeiro da Silva.

AUSLANDSEXPANSION IN 2020

Zusätzlich zu den heuer noch geplanten Marketingmaßnahmen bereitet das Unternehmen schrittweise die Expansion ins Ausland vor. "2020 wollen wir den Schritt nach Spanien, Portugal und die USA wagen. SILVA hat das Potential, auch über Österreichs Grenzen hinaus erfolgreich zu sein. Es kann mit einem einzigartigen, natürlichen Geschmack, einer traditionsreichen Geschichte und österreichischer Herkunft punkten", sagt Johannes Ribeiro da Silva und ergänzt: "Die Heimat von SILVA ist und bleibt Reichenau. Mit jedem Schritt, den wir tun, verkaufen wir die Sommerfrische und folglich die Region rund um die Rax mit."

ÜBER SILVA

SILVA - das ist natürliche Erfrischung auf Basis von Verjus, dem Saft unreifer Trauben. Der sanft prickelnde, leicht alkoholische Drink verzaubert mit feinen süsslich-bitteren Geschmacksnuancen. Besonders erfrischend ist SILVA eisgekühlt und pur genossen. SILVA wird in Österreich produziert und ist im Einzel- und Großhandel in der 0,2 l sowie einer 0,75 l Flasche erhältlich.

Ähnliche Artikel

Business News,

Erneut Spitzen-Reichweite!

Heute freuen wir uns einmal in eigener Sache! Unser Reise- und Lifestylemagazin REISE-aktuell konnte bei der österreichischen Reichweitenstudie CAWI-Print wieder ein Spitzenergebnis einfahren. mehr >

Raffles Seychelles Gourmet,

Das perfekte Mondscheindinner

Dank neuer BBQ-Menüs genießen Gäste des Raffles Seychelles kreolische Grillkreationen unter freiem Sternenhimmel – Privatkoch inklusive. mehr >

Ribelli / 25hours Hotel Company    Gourmet,

Authentische Cucina Popolare

Das 25hours Hotel Wien hat kulinarische Neuigkeiten: Im neuen Restaurant Ribelli kommen kompromisslos gute Produkte von sorgfältig ausgesuchten Herstellern auf den Tisch. mehr >