Menü
A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Die Sulmtal E-Bike-Tour führt durch üppige Weinberge.© A.R.T. Redaktionsteam Ges.m.b.H.

Genuss auf zwei Rädern

Verträumte Hügel mit Weingärten, dazwischen Ebenen mit Kürbisäckern und Blumenwiesen, Offroad-Trails oder bequemer Radwanderweg am Fluss entlang – die Südsteiermark ist wie geschaffen dafür, die zauberhafte Landschaft radelnd zu entdecken.

Ob mit Muskelkraft oder per E-Bike: In der Südsteiermark kommen Genießer wie auch sportlich Ambitionierte auf ihre Kosten. Das gut ausgebaute Fahrrad-Wegenetz führt durch romantische Flusstäler, entlang der Weinstraßen, weiter ins Nachbarland Slowenien oder steil hinauf zum höchsten Weinbauort Kitzeck. Die Wege sind dabei gesäumt von Weingütern und Buschenschänken. Zu den schönsten Reiserouten gehören die Weinstraßen-Tour im Herzen der Steiermark, die geschichtliche E-Bike-Tour im Sausal oder der Murradweg.

Weinstraßen-Tour

Auf einer Länge von rund 75 Kilometern führt diese Tour mitten durch die Weinberge, gesäumt von zahlreichen Buschenschänken und Weinbaubetrieben, die zur genussvollen Einkehr einladen. Von der Weinbaugemeinde Gamlitz ausgehend, führt die Tour nach Großklein, entlang der Flüsse Saggau und Sulm Richtung Leibnitz. Entlang der Mur geht es zur legendären Südsteirischen Weinstraße. Nach einem traumhaften Rundumblick auf slowenischem Territorium geht es am Lubekogel vorbei zurück nach Gamlitz. Kürzere Varianten führen über 49, 32 oder 25 Kilometer, in Summe werden 1.000 Höhenmeter bezwungen. 

Zeitreise im Sulmtal Sausal 

Diese Route führt zu noch wenig bekannten Highlights im Sausal: Eine hallstattzeitliche Siedlung sowie ein Gräberfeld entführen 2800 Jahre in die Vergangenheit; weiter geht es zum nachgebauten keltischen Wehrturm in Heimschuh, am idyllischen Sulmsee vorbei bis zu den Überresten eines römischen Tempels der einst bedeutenden Siedlung Flavia Solva. Im Tempelmuseum sind Funde von der Steinzeit bis in die Spätantike ausgestellt. (Länge 25 km)

Murradweg

Der Murradweg gilt unter Kennern als der landschaftlich abwechslungsreichste Flussradweg im Alpenraum. Familien wie auch weniger trainierte Personen bewältigen flussabwärts problemlos die Route von Graz über Wildon und Leibnitz bis nach Bad Radkersburg. (Länge Graz-Bad Radkersburg ca. 90 Kilometer)

An 15 Verleihstationen stehen insgesamt mehr als 100 E-Bikes zur Verfügung. Egal ob die Tour über flache oder hügelige Passagen führt – mit E-Bikes wird das Radeln in jedem Fall zum mühelosen Vergnügen für Jung und Alt.

Ähnliche Artikel

iStock Reisen,

Wandern in der malerischen Toskana

Zwischen Florenz und Mittelmeerküste locken Weinberge, Wälder, historische Sehenswürdigkeiten und regionale Küche Wanderer in die Toskana. Im Aktivurlaub mit Dertour kommt auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. mehr >

FTI Touristik Reisen,

Mit FTI Touristik nach Gran Canaria

Der Veranstalter verstärkt sein Flugportfolio nach Gran Canaria und fliegt in den Sommerferien 2020 ab sofort zweimal wöchentlich ab Wien. mehr >

Österreich,

Neue Wellness im Zillertal

Top für Wintersportler: Das Alpinhotel Berghaus inmitten der Ski- und Gletscherwelt Zillertal 3000 hat ein exklusives Wellness-Refugium eröffnet. 1.500 m² pures Wohlbefinden bereichern den Winterurlaub in dem familiär-gemütlichen Hotel. mehr >