Menü
Werner Dejori

Die Südtiroler Berglandschaft ist der krönende Ausblick für Aperitifs. © Werner Dejori

Gourmetköche auf den Pisten

In Südtirol wird Skigenuss zum Hochgenuss. Die perfekten Wintersportbedingungen gehen Hand in Hand mit der ausgezeichneten Südtiroler Küche. Es gibt nichts Schöneres als nach einem anstrengenden Skitag auf einer charmanten Hütte einzukehren und sich dort von Spitzenköchen verwöhnen zu lassen!

Südtirol, die Gourmet- Destination 

Südtirol ist nicht nur ein Paradies für Wintersportler, sondern auch ein wahres Paradies für Feinschmecker. Der Michelin-Gourmetführer 2019 ehrt gleich 20 Restaurants in Südtirol mit den höchst begehrten Michelin-Sternen. Zwei weitere Restaurants sind in den Sternenhimmel der Köche aufgestiegen: 

Zum ersten Mal mit einem Stern schmücken darf sich das In Viaggo von Claudio Melis in Bozen – wie der Name es schon verlauten lässt, nimmt Claudio Melis Restaurant seine Gäste mit auf eine kulinarische Reise, im Herzen eines prachtvollen Stadtpalais im Zentrum von Bozen. Der Gourmetkoch verzaubert seine Gäste mit neun Gerichten mit exklusiven Zutaten aus aller Welt. 

Ebenso „Stern“ gekürt, inmitten der Südtiroler Dolomiten, ist das Restaurant Astra im Steinegg. Das Restaurant im kleinen Bergdorf verführt seine Gäste mit einer Kombination aus italienischer und internationaler Küche und bietet ein einmaliges Geschmackserlebnis mit atemberaubenden Panoramablick. 

Die einzige Frau mit Stern bleibt weiterhin Anna Matscher vom Restaurant Zum Löwen. Anna Matscher hat einen außergewöhnlichen Weg hinter sich. 1987 entschied sie sich ihrer Leidenschaft nachzugehen und hängte ihren gelernten Beruf als Masseurin an den Nagel und übernahm mit ihrem Mann den elterlichen Hof in Tisens. 2007 hat es die Quereinsteigerin endgültig in den Sternenhimmel der Köche geschafft und verwöhnt seither ihre Gäste mit außergewöhnlichen Kreationen. 

Skigenuss auf hohem Niveau in Südtirol erleben 

Einladende Hütten und feine Bergrestaurants, umrahmt von der atemberaubenden Kulisse der Dolomiten, verzaubern Jahr für Jahr die Besucher Südtirols. Neben dem Skivergnügen wird der Hüttenbesuch zum richtigen Highlight in der Wintersaison. 

Auf der Jora Hütte in den Sextner Dolomiten fasziniert der Küchenchef Markus Holzer mit exklusivem Mountain Dining. Gelernt und wertvolle Erfahrungen gesammelt hat er beim Drei-Sternekoch Norbert Niederkofler. 2006 ist er in den elterlichen Betrieb eingestiegen – er und sein Team legen höchsten Wert auf Qualität und regionale Produkte. Das Restaurant ist angebunden an die Piste des Skigebietes Haunold und bietet die perfekte Möglichkeit um eine Pause vom Skifahren zu machen. Die Speisekarte bietet neben den Südtiroler Klassikern auch ausgefallenere Kreationen wie Kastanien-Tagliolini mit Ragout von der einheimischen Gams oder ein Fichtenhonig-Parfait mit Hagebutte und Schokocrumble. Als besonderes Highlight sind die abendlichen 

Jora Mountain Dining Events zu vermerken. An den „Pasta on the rocks“ Abenden werden Pasta-Lieberhaber mit außergewöhnlichen Pasta-Kreationen überrascht und verwöhnt. Die Weinversorgung kommt natürlich auch nicht zu kurz – die feinsten Weine aus kleinen Kellereien aus der Umgebung runden den Abend ab. An den Gourmetabenden die Samstags stattfinden, werden den Gästen 4- bis 6-gängige Menüs serviert. Die Jora Hütte verzaubert seine Gäste mit kreativer Küche und gemütlicher Atmosphäre im Pustertal. 

Die Comici Hütte befindet sich auf 2.200 Metern Meereshöhe am Fuße des imposanten Langkofels bei Wolkenstein. In dieser besonderen Hütte treffen sich sowohl passionierte Feinschmecker, wie auch leidenschaftliche Natur- und Bergfans. Die Aussicht auf die Bergwelt der Dolomiten ist atemberaubend und lädt die Gäste zum länger verweilen ein. Im Winter ist die Hütte über die Pisten der Sellaronda zu erreichen. Für jeden Skifahrer ist hier eine etwas längere Pause fast ein Muss, um die speziell ausgewählten Fischspeisen zu genießen. Die Emilio Comici Hütte glänzt nicht nur mit ausgiebigen Mittagsangeboten sondern lädt die Gäste zum nachmittäglichen Kuchen-Buffet, zum Aperitif und zu schillernden Abend-Events ein – für jeden Gast und jeden Geschmack ist etwas dabei. 

Wenn es um Gourmetköche auf der Piste geht, darf die Piz Boe Alpin Lounge auf 2190 Höhenmeter nicht fehlen. Diese moderne Berghütte in Alta Badia befindet sich direkt neben der Bergstation der Kabinenbahn Boe, die praktischerweise im Zentrum von Corvara abfährt. Auch für nicht Skifahrer ist die Alpin Lounge also einfach und schnell zu erreichen, niemand wird von diesem einzigartigen Erlebnis ausgeschlossen. Ob köstliche Bergjause, einzigartiges Erlebnis im Restaurant oder Aperitif in den Wolken – für jeden Gusto ist etwas dabei. Dem Gast werden drei verschiedene Konzepte geboten: Einen Selbstbedienungsbereich mit kleinen Jausen für den Hunger zwischen durch, eine Wohlfühl-Lounge für den Aperitif über den Wolken und ein exklusives Feinschmecker-Restaurant. Die Piz Boe Alpine Lounge grenzt sich deutlich von den üblichen Skihütten ab und erstrahlt in einfachem und purem Stil. Die Aussicht durch die Panoramafenster ist einzigartig und lässt einen dieses einzigartige Erlebnis so schnell nicht vergessen. 

Die Waidmannalm liegt im Skigebiet Meran 2000 auf einem Hochplateau über der Stadt. Sie ist jedoch nicht nur für Skifahrer zu erreichen, sondern kann auch gemütlich und unbeschwert im Rahmen einer Winterwanderung erreicht werden. Den Gästen wird eine gutbürgerliche Küche auf hohem Niveau angeboten, Tiroler Hausmannskost kombiniert mit mediterranen Vorspeisen. Durch die Lage auf dem Hochplateau bietet sich den Gästen ein traumhaftes Szenario auf die umliegende Bergwelt und das Meraner Tal. 

Ein abenteuerlustiger Gourmetfan sollte sich das Event „10 Jahre Skifahren mit Genuss“ auf keinen Fall entgehen lassen. Am 22. Dezember feiert Alta Badia das 10jähirge Jubiläum der Initiative „Skifahren mit Genuss“ mit dem Thema „Ski the Italian Way“. Das Ganze wird von 10 italienischen Top-Sterneköchen begleitet. Die Chefs kreieren für jeweils 10 Hütten ein einzigartiges Gourmetgericht. Highlight ist unter anderem bereis die Eröffnung des Events auf der Hütte Club Moritzino Piz La Ila – ein Michelin-Stern Brunch am 17. Dezember mit den drei Michelin Chefs von Alta Badia: Norbert Niederkofler aus dem St. Hubertus, Matteo Mettulio aus dem Siriola und Nicola Laera aus dem Stüa de Michil. 

Ähnliche Artikel

Sloeberry Blue Gin Gourmet,

Sloeberry Blue Gin: der Sommerdrink 2019

Neuer Jahrgang der Limited Edition für die Sommermonate! mehr >

Lukas Lorenz Gourmet,

PRICKELNDE ERFOLGSSTORY - MADE IN AUSTRIA

In einem hartumkämpften Markt, wie der Getränkebranche in Österreich ist es nicht einfach eine Erfolgsstory als Start-Up zu schreiben. Glücklicherweise orientiert sich das junge Wiener Getränkeunternehmen “PONA” kaum an anderen Brands, und noch viel weniger an klassischen Maßstäben. Nun feiert Österreichs erster prickelnder Bio-Fruchtsaft bereits seinen fünften Geburtstag. Die neue und bereits achte PONA Sorte "Rote Traube Primofiore Zitrone" (57% Bio Traubensaft direkt gepresst aus Österreich, 3% Bio Zitronensaft direkt gepresst aus Sizilien) gibt es ab Juni in den Regalen. mehr >

Martin Fülöp Österreich, Gourmet,

Euro-Toques-Auszeichnung für Puchegger-Wirt

In den Wiener Alpen wurde gestern Abend ein Landgasthaus mit der Euro-Toques-Urkunde ausgezeichnet. Der „hohe Kochhut“ steht international für gehobene Qualität aus der jeweiligen Region und wurde an Christoph Puchegger, Gourmetkoch beim „Puchegger-Wirt“ in Winzendorf verliehen. Bereits 2017 zum Top-Wirt der Niederösterreichischen Wirtshauskultur ernannt, findet er sich jetzt in bester Gesellschaft mit fünf anderen Euro-Toques-Betrieben in Niederösterreich und 4.000 weiteren Spitzenköchen in 16 europäischen Ländern wieder. mehr >