Menü
Hapag-Lloyd Cruises

Hotelier des Jahres 2020: Die diesjährigen Preisträger© Hapag-Lloyd Cruises

Hotelier des Jahres 2020

Am 3. Februar wurde der renommierte Branchenpreis „Hotelier des Jahres“ der ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung – im Berliner Hotel Intercontinental verliehen. Rund 1.000 Gäste fanden sich zu einem Gipfeltreffen der Hotellerie zusammen, um die Branchengrößen des Jahres zu ehren.

Karl J. Pojer, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hapag-Lloyd Cruises und Chairman des Leadership Councils von CLIA Deutschland, wurde bei der Veranstaltung mit dem „Special Award“ ausgezeichnet. Dieser ehrt Persönlichkeiten, die sich durch Erfolg und Innovation besonders profiliert haben. Karl J. Pojer ist es bei Hapag-Lloyd Cruises gelungen, das Unternehmen mit Fokus auf Luxus und Expedition klar im Markt zu positionieren und das Profil zu schärfen.

Schwimmende Hotels

Seit 1990 ehrt die ahgz herausragende Leistungen in der Hotellerie. Die diesjährige Jury bestand aus insgesamt 11 renommierten Experten der Branche. Juryvorsitzender Rolf Westermann, Chefredakteur der ahgz, kommentiert die Verleihung des „Special Awards“ an Karl J. Pojer wie folgt: „Der Kreuzfahrttourismus boomt und ist eine der innovativsten und kreativsten Branchen im Tourismus. Hapag-Lloyd Cruises besetzt eine Nische im absoluten Luxusbereich dieser schwimmenden Hotels und ist im deutschsprachigen Raum Marktführer bei Expeditionsfahrten. Die Schiffe MS EUROPA und MS EUROPA 2 fassen maximal 500 Personen und werden wegen ihres hohen Standards regelmäßig mit Bestnoten ausgezeichnet. Der Vollbluthotelier und heutige CEO von Hapag-Lloyd Cruises, Karl J. Pojer, führt das Unternehmen seit Mai 2013 und steht auch für eine schonende Kreuzschifffahrt. So wird die Flotte ab Juli 2020 kein Schweröl mehr verwenden, sondern mit schwefelarmen Marine Gasöl 0,1 % betrieben. Die neuen Expeditionsschiffe sind landstromfähig und mit SCR-Katalysatoren ausgestattet, die den Stickoxidausstoß um rund 95 Prozent reduzieren.“

Qualität und Teamwork

„Es macht mich unheimlich stolz, diesen Preis entgegen zu nehmen. 2019 war für Hapag-Lloyd Cruises das beste Jahr der Geschichte. Der Award ist nun die Krönung und eine Auszeichnung, die ich insbesondere auch meiner großartigen Crew an Land und an Bord widmen möchte. Denn nur durch dieses Teamwork und unser gemeinsames Engagement zu höchster Qualität war und ist diese Leistung möglich. Somit bewährt sich meine Devise: Reisen kommt dem Paradies am nächsten“, so Karl J. Pojer über seinen Preis.

Thomas, Michael und Ann-Kathrin Mack, Mitgesellschafter des Europa-Parks in Rust, wurden mit dem Branchen-Preis „Hotelier des Jahres“ ausgezeichnet. Die Nachrichtensprecherin, Journalistin und Moderatorin Judith Rakers führte durch den Gala-Abend.

Ähnliche Artikel

Hapag-Lloyd Cruises Reisen, Kreuzfahrt,

MS EUROPA 2: Saison 2021/2022 ab sofort buchbar

Ob Mythen und Legenden im Südostpazifik oder die Lange Anna in der Nordsee: Auch in der Saison 2021/2022 dürfen sich Gäste an Bord der EUROPA 2 auf vielfältige Routen freuen. Der heute veröffentlichte Hauptkatalog umfasst 27 Reisen von Oktober 2021 bis September 2022, die ab sofort auf www.hl-cruises.de buchbar sind. Neben beliebten Klassikern gibt es wieder neue Ziele: Erstmalig nimmt die EUROPA 2 Kurs auf die Osterinseln und die amerikanische Westküste. Ebenfalls kehren Istanbul und die Hafenstadt Marmaris zurück ins Programm. Aloha heißt es im Februar, wenn gleich vier hawaiianische Inseln angefahren werden. Modeliebhaber verbringen bei der Eventreise FASHION2NIGHT fünf Tage an Bord. Wer hingegen 95 Tage zur Verfügung hat, kombiniert sechs Reisen und überquert die halbe Welt. mehr >

VIVA Cruises Reisen, Kreuzfahrt,

Mit VIVA Cruises Flusskreuzfahrten neu erleben

Der Name ist Programm bei VIVA Cruises mehr >

Agentur Erlebnisraum Kreuzfahrt,

A-ROSA startet mit Specials in die Saison

Dieses Jahr wird der Saisonstart bei A-ROSA besonders spannend und abwechslungsreich. Die neuen Specials „Krimi Cruise“, „Secret Event“, „Impro-Theater“ und „TV Noir“ beleben die Reisen im März und November 2020. Die neu aufgelegten Themenreisen sind Teil der Entertainment-Strategie und werden von den Gästen sehr gut angenommen – einige Termine sind schon fast ausgebucht. Kein Wunder: die Touren bieten einen absoluten Mehrwert, der im normalen Reisepreis erhalten ist. Derzeit wird das Konzept für 2021 noch weiter ausgebaut. Dann wird es bei A-ROSA im März und November nur noch Themenreisen geben. mehr >