Menü
Niklas Vestefjell

© Niklas Vestefjell

Ohne Umwege ins Skivergnügen

Die Fluggesellschaft EasyJet nimmt diesen Winter die Route Berlin-Åre in ihren Flugplan auf und erlaubt so spontane Ski-Ausflüge.

Nach dem Sommer ist vor dem Winterurlaub: Jetzt ist die beste Zeit, um Direktflüge nach Nordschweden zu sichern. Und nie war das Angebot an Verbindungen, um schöne Wintertage in Nordschweden zu verbringen, so groß wie jetzt. So steht dem Skivergnügen nichts mehr im Weg!

Die Fluggesellschaft EasyJet nimmt diesen Winter die Route Berlin-Åre in ihren Flugplan auf. Ab 15. Dezember hebt in Tegel jeden Sonntag ein Airbus A320 mit Platz für 150 Passagiere ab, um nach nur zwei Stunden das nordschwedische Skimekka Åre-Östersund zu erreichen. Die Tickets ab 41,– Euro sind jetzt buchbar.

Schwedischer Winter

Das Winterziel Åre liegt in der Region Jämtland-Härjedalen und ist für seine Bergwelt bekannt, die Jahr für Jahr Wintersportler aus Schweden, aber zunehmend auch aus dem Ausland und aus Deutschland anzieht. Skifahrer und Snowboarder schätzen die drei Skigebiete Åre, Duved und Björnen mit insgesamt 88 Pisten, 200 Pistenkilometern und mehreren Snow Parks. Doch auch wer lieber in Schuhen statt auf Kufen unterwegs ist, kommt in der winterlichen Traumlandschaft auf seine Kosten. Authentische Restaurants, Mikrobrauereien, Hotels mit Aussicht und traumhafte Wellnessoasen machen Åre zum Geheimtipp für Genießer. So sind in der Region das Designhotel Copperhill und die Bio-Brauerei Ottsjö Brygghus zu Hause.

Geschäfte wie Åre Hemslöjd, Made in Åre und Anna Cronheden bieten lokales Design und Handwerk an. Bei Huskyausflug, Langlauftour und Schneeschuhwanderung kommt man der Landschaft nahe, während ein Spaziergang zu zwei Dutzend historischen Gebäuden von der tausendjährigen Geschichte des Ortes erzählt. Eine entsprechende Broschüre mit Karte und Fotos liegt in der Touristeninformation auf. Auch das Kulturerbe der Sami macht sich in Jämtland-Härjedalen bemerkbar, und Veranstalter wie Explore Åre organisieren Winterabenteuer mit Rentieren und samischen Spezialitäten.

Darf es etwas wilder sein?

Neben Fly Car, die seit langem ab Stuttgart, München, Frankfurt-Hahn und Hannover nach Arvidsjaur in Schwedisch Lappland fliegen, wird auch dieses Jahr die Fluggesellschaft ProSky direkt nach Arvidsjaur fliegen. Von Ende November bis Ende März geht’s in drei Stunden ab Stuttgart nach Nordschweden, und perfekt abgestimmte Zubringerflüge nehmen auch Schwedenfreunde aus Berlin Tegel, Düsseldorf, Hamburg, Bremen, Zürich und Wien mit. Zusätzlich gibt es eine neue Direktverbindung von Köln/Bonn nach Arvidsjaur: von 17. Januar bis 16. März immer freitags. Arvidsjaur ist der ideale Ausgangspunkt für exotische Wintererlebnisse wie die Nordlichter, Fahrten im Hundeschlitten und rasante Touren auf dem Schneemobil sowie Tagesausflüge nach Kiruna, Abisko und Umeå.

Ähnliche Artikel

Austrian Airlines Flug News,

Austrian Airlines launcht neues Merchandise Portal

Austrian Airlines bringt mit jetshop.austrian.com ein neues Merchandise Portal auf den Markt, das Kunden hochwertige Sammler-Flugzeugmodelle, Koffer und Taschen im Retro-Design und vieles mehr bietet. mehr >

Laudamotion Flug News,

Neuer Winterflugplan bei Lauda

Lauda stationiert 12. Flugzeug in Wien, baut das Streckennetz noch weiter aus und kündigt die 22. neue Route, sowie signifikante Frequenzerhöhungen für den Winterflugplan an. mehr >

Flug News,

Air Mauritius fliegt wieder auf die Seychellen

Ab Juli verbindet Air Mauritius die Inseln Mauritius und Mahé/Seychellen wieder mit regelmäßigen Flügen. Damit unterstreicht die Airline ihr Engagement in der Region. Für deutsche Urlauber bieten sich so ideale Kombinationsmöglichkeiten zu beiden Traumzielen. Erneut gewinnt sie außerdem den Indian Ocean’s Leading Award 2019. mehr >