Menü
Ford Motor Company/Jürgen Skarwan

© Ford Motor Company/Jürgen Skarwan

Racing Rookie 2020

Österreichs größte Motorsport-Talentsuche geht in die nächste Runde. Als Hauptpreis wartet ein rennfertiger Ford Fiesta.

Der Racing Rookie bietet auch heuer wieder ambitionierten jungen Menschen zwischen 16 und 21 Jahren die Möglichkeit, auf den Asphaltpisten der ÖAMTC Fahrtechnik Zentren Motorsportluft zu schnuppern. Bewerbungen sind ab sofort möglich, die ausgewählten „Rookies“ bekommen die einmalige Chance auf den Hauptpreis: einen umgebauten, rennfertigen Ford Fiesta Boliden plus professioneller OSK-Fahrerlizenz sowie einem exklusiven Coaching von den Profis der ÖAMTC Fahrtechnik und Rennausstattung im Gesamtwert von rund 40.000 Euro.

Beim Racing Rookie sind alle willkommen und wer einen der begehrten Startplätze ergattert, den/die erwartet ein Tag voll Fahrspaß und Rennfieber. Nach einem kurzen Briefing mit den Profis der ÖAMTC Fahrtechnik geht es zu den Autos, dem Ford Fiesta ST-Line mit 140 PS. An diversen Stationen müssen die Rookies ihr Fahrkönnen unter Beweis stellen. Auf dem Programm steht Zeitslalom, ein dynamischer Handling Parcours, stabilisieren eines Heckausbruchs und Kart. Dabei geht es nicht nur darum, möglichst schnell zu sein, es sind vor allem Feingefühl und Geschicklichkeit hinter dem Steuer gefragt.

Die acht besten "Pilot*innen" aus den Vorrunden landen im Tagesfinale und treten erneut gegeneinander an. Die Tagesbesten dürfen dann als "Rookies of the Day" am 21. und 22. August 2020 ins große Finale am Wachauring (NÖ) einziehen. Außerdem werden die besten Nachwuchs-Rennfahrer*innen die Chance bekommen, beim "Best Young Driver Contest" der FIA im Namen des ÖAMTC anzutreten. Der Racing Rookie wird von den Partnern AUTOREVUE, Ford und der ÖAMTC Fahrtechnik gemeinsam durchgeführt.

Weitere Infos zum Wettbewerb unter: www.racingrookie.at

Ähnliche Artikel

Carrera Top-News, Lifestyle,

Carrera RC erobert das Kinderzimmer

Carrera RC sorgt für coole Rennen im Kinderzimmer! Mit den heißen Stunt-Cars und spritzigen Sprintern warten jede Menge coole Drifts auf die kleinen Rennfahrer und Stuntkünstler ab 6 Jahren. mehr >

Collage: TB, Netflix, Unsplash, Carrera, Aston Martin Tagebuch, Top-News,

AUTO-aktuell Beschäftigungstagebuch während Corona - Teil 8

Vielen von Ihnen geht es gerade so, wie uns bei AUTO-aktuell auch: Sie sitzen zuhause. Ob Home-Office oder einfach, weil wir alle am besten nicht mehr raus gehen sollten. Das führt zuweilen zu ganz neuen Problemen, die sich leider nicht einfach so mit LKW-Ladungen Klopapier das WC runterspülen lassen. Mein sehr geschätzter Kollege Tizian Ballweber und meine Wenigkeit starten deswegen ein Beschäftigungstagebuch. mehr >

Stefan Fehringer Motorsport, Top-News,

ARC Start in die Saison 2020

Leicht hatte es weder die Organisation der Austrian Rallye Challenge, noch der Veranstalter der 1. Blaufränkischland Rallye im Vorfeld des Saisonstarts. Als größte Hürde müssen die nicht rechtzeitig fertig gestellten Rahmenbedingungen seitens der AMF genannt werden. Denn weder gab es bis zum Stichtag der Anmeldung 8 Wochen vor der Veranstaltung seitens der AMF ein Reglement für 2020, noch konnten offensichtliche Widersprüche speziell im Rahmen historischen Fahrzeuge und den notwendigen formal richtigen Wagenpässe im Vorfeld geklärt werden. Das traurige Ergebnis, war ein Rückgang um über 60% historischer Teams zum Vergleichszeitraum 2019 bei der ersten Station der ARC 2020 im Blaufränkischland. mehr >