Menü
Gunter Standl

© Gunter Standl

Steiermark, ein Genuss

Die Steiermark, bekannt für seine Vielfalt an Erlebnis- Genuss,- und Sportregionen wird oft unterschätzt, obwohl sie viel zu bieten hat meint Christian Böhm. Auch wenn man momentan nicht verreisen kann, kann man doch all diese Produkte auch online bestellen.

Wir haben aus einigen Regionen der Steiermark ein paar Highlights rausgepickt, vielleicht für einen  Wochenendausflug im Sommer, oder gleich einen ganzen Urlaub. Einen Umweg wert ist sicher das Vulkanland mit Vulkanoschinken, Brennerei Gölles, Zotter Schokolade, Fromagerie Riegersburg und Kulmer Fische. In der Südsteiermark haben wir originelle Unterkünfte entdeckt. Hier ist der Name Programm: Pures Leben.

Komfort im Stadl

Wer die Südsteiermark besucht, sollte unbedingt in einem der originellen Häuser von PURES Leben wohnen. Erst im Herbst des Vorjahres wurde das Portfolio um den Stadl Wuggitz erweitert. Der 200 Jahre alte Heustadl wurde abgebaut, ausgebessert und zu 100 Prozent originalgetreu wieder aufgebaut. Entstanden ist ein modernes Ferienhaus mit einer authentischen Fassade aus verwittertem Altholz, Naturstein und einer großen Glasfront, die den Blick auf die weite Hügellandschaft der Südsteiermark freigibt. Auf 80 Quadratmetern mit Platz für zwei Gäste finden sich ein offener Kamin, eine voll ausgestattete Küche, ein großzügiger Ess- und Wohnbereich sowie ein Bad mit Dusche und Römerbad. Außen sorgen eine eigene Panoramasauna und ein beheizter Pool für die nötige Erholung und Entspannung. Hochwertige Möbel und honigfarbene Töne versprühen eine gemütliche Atmosphäre. Der Stadl Wuggitz ist das elfte Haus im Portfolio von PURESLeben und sorgt als Premiumhaus für Wohnkomfort auf höchstem Niveau.

Hier erleben Gäste eine Auszeit vom Alltäglichen in unaufdringlichem Luxus und umgeben von unberührter Natur. Eine Übernachtung im Stadl Wuggitz kostet ab 395 Euro pro Person und Nacht inklusive Frühstück.

T +43(0)664/2155044

info@puresleben.at

www.puresleben.at

 

Steirischer Fisch

Im 1722 erbauten Familien-Haus verwöhnen die Kulmers mit einer Mischung aus traditionellen Kulmer-Fischrezepten wie die Forelle nach Art des Hauses gebraten und fern-östlichen Fischspezialitäten wie Kulmers Maki von der Lachsforelle. Das Koch-Handwerk und die Liebe für Tradition wird bei den Kulmers von Generation zu Generation weitergegeben. Franz Kulmer und Tochter Sophie sorgen für Genusserlebnisse in der Küche, während Gattin Anna für das seelische Wohl der Gäste sorgt.

Aus einem Experiment mit einem selbstgebauten Räucherofen für drei Forellen wuchs Kulmer Fisch über die letzten zwanzig Jahre zu einem festen Bestandteil des österreichischen Handels und der Gastronomie. Mittlerweile reicht das Sortiment weit über Forellen hinaus. Mit Lachs, Edelfisch Sülzen, Karpfen und co ist Kulmer Fisch für Qualität, Regionalität, und Flexibilität bekannt. 

www.kulmer-fisch.at

 

Ein wohlschmeckendes Erlebnis

Bereits in dritter Generation betreibt Alois Gölles den Obstbau in Riegersburg. Unmittelbar nach dem Abschluss der Wein und Obstbauschule ging er an die Veredelung der Äpfel, Birnen, Zwetschken und Pfirsiche seines Vaters. So destillierte er bereits im Jahre 1979 seine ersten Edelbrände und kurz darauf legte er den Grundstein für seine einzigartige Manufaktur für feinen Essig. Gleich auf Anhieb gelang ihm ein großer Wurf: Der Apfel-Balsamessig - ein weltweites Unikat (Balsamessig wurde zuvor nur aus Trauben erzeugt) welches erst 1999, also 15 Jahre später, erstmals kopiert wurde.

Heute sind es an die zwanzig verschiedene Edelbrände und ebenso viele Essige welche immer wieder höchste Anerkennung und Auszeichnungen in der ganzen Welt erhalten. Als einer der Pioniere der österreichischen Feinkostszene war er auch einer der ersten, welche die Tore ihrer Manufaktur geöffnet haben. Seine "Gläserne Manufaktur" gibt es bereits seit 1993. 2015 wurde diese erweitert und neu gestaltet: ein Refugium für alle, die mehr über edlen Brand und feinen Essig erfahren wollen.

www.goelles.at

 

Kreativität & Vielfalt

Josef Zotter zählt zu den besten Chocolatiers der Welt. Zotter setzt auf Innovationen und bietet ein breites und vielfältiges Sortiment an. Von klassischen Sorten wie Salzkaramell und Himbeer bis zu verrückten Kreationen wie Algen-Schokolade. Insgesamt gibt es rund 500 unterschiedliche Schokoladensorten und speziell für Kunden hergestellte Kreationen.

In der   Mixing-bar werden individuelle Wunschschokoladen aus vielen Zutaten, Formen und Füllungen zusammenstellen. Für die neue Saison wuden18 neue handgeschöpfte Schokoladen entwickelt. 20 bis 50 neue Produkte kommen jährlich auf den Markt.  Wer wissen will, wie Schokolade entsteht, kann das Schokoladen-Theater besuchen und live miterleben, wie sich Kakaobohnen in Schokolade verwandeln, wie handgeschöpfte Schokoladen gefüllt werden und vieles mehr.

www.zotter.at

 

Alles Käse

Im Herzen des steirischen Vulkanlandes, mit herrlichem Blick auf die Riegersburg befindet sich die Fromagerie zu Riegersburg. In dieser Hochburg für den Käse dreht sich alles um diese köstlichen Milchprodukte. Berhard Gruber ist The Cheese Artist. Er vereint in der ersten Käsekunst/Affinage Manufaktur Österreichs, Qualität und Kreativität mit traditioneller Handwerkskunst. Dabei beschäftigt er sich zum einen mit der Reifung von Käse bis zur Blüte (Affinage) und zum anderen mit der Veredelung der thermisierten und aus Bio-Rohmilch erzeugten Käsespezialitäten.

www.thecheeseartist.at

 

Die Schinken Manufaktur

Pur und unverfälscht ist der Vulcano Schinken, der weit über die Steiermark hinaus bekannt ist. Die wenigen, zart dosierten Gewürze und viel Zeit bringen den einzigartigen Geschmack bester Fleischqualität hervor.  In einem aufwendigen Lufttrocknungsprozess bekommt de Schinken die Zeit, die er braucht, um das besondere Aroma zu entfalten.

Im Ab Hof Restaurant können Besucher die Köstlichkeiten gleich probieren und selbstveständlich auch eine Führung durch durch die Vulcano Schinkenwelt buchen.

www.vulcano.at

 

Sonnenschweine

Norbert Hackl, BIO-Bauer und Labonca-Gründer, zeigt im steirischen Lafnitztal, in Burgau, eindrucksvoll wie artgerechte Freilandhaltung sein kann. Dafür wurde der Labonca Biohof schon vielmals ausgezeichnet und genießt österreichweit Anerkennung.

"Labonca", aus der altslawischen Bezeichnung der Lafnitz - "die Weißglänzende" abgeleitet, gibt als einer der ältesten Grenzflüsse Europas den Sonnenschweinen das naturbelassene Zuhause und dem Biohof - inmitten des Lafnitz-Tales - seinen Namen. Die naturbelassene Form, die zahlreichen Feuchtwiesen, Gebüschzeilen und Fluss-Mäander dieses Tales sind ein Synonym für den Labonca Biohof.

Die Sonnenschweine und auch alle anderen Labonca-Tiere, bieten aufgrund ihrer besonderen Rasse, der ständigen Freilandhaltung, der extensiven Fütterung - und dadurch deutlich längeren Wachstumsphase - eine optimale Basis für ein ganz besonderes Fleisch-Geschmackserlebnis. Keine Wachstumshormone, keine Antibiotika-Rückstände und kein zu junges Wachstumseiweiß im Fleisch!
Die Labonca-Tiere dürfen alle wachsen und erwachsen werden. Dies garantiert Fleisch mit guter Verträglichkeit und hoher Wertigkeit. Und dieses fleich kann man auch online bestellen.

www.labonca.at

T. +43 (0) 3383 3349

 

 

 

Ähnliche Artikel

Museum Niederösterreich Österreich,

Klick dich ins Museum Niederösterreich!

Haus der Geschichte und Haus für Natur bieten virtuelles Programm Kinder- und Jugendbuchfestival KiJuBu veröffentlicht Lesevideos mehr >

Austrian Airlines/ Felipe Kolm Österreich, Flug News,

Austrian Airlines wird Flugbetrieb vorübergehend einstellen

Die Lufthansa Group Fluggesellschaft Austrian Airlines wird den Linienflugbetrieb ab Donnerstag, den 19. März 2020 vorübergehend einstellen. Austrian Airlines reagiert damit auf die Einreisebeschränkungen vieler Länder, die infolge der massiven Ausbreitung des Coronavirus erlassen wurden. mehr >

VIENNA SIGHTSEEING TOURS/Bernhard Luck Österreich, Reisen,

WIEN ENTDECKEN

Wien hat so vieles zu bieten! Und mit Vienna Sightseeing wird Ihr Wien-Urlaub zum ganz besonderen Erlebnis. Erkunden Sie Wien mit dem Vienna PASS, der All-inclusive-Karte, die Eintritt in mehr als 70 Sehenswürdigkeiten gewährt. Bei vielen davon sogar mit einer fast entry Möglichkeit. Facettenreiche und historische Architektur, traditionelle Schätze bis hin zu modernen Attraktionen können nach persönlichem Befinden erlebt werden. Der Vienna PASS vereint als umfassendes Sightseeing Package alle Eintritte zu den bekanntesten und versteckten Plätzen und Sehenswürdigkeiten der Stadt. mehr >