Menü
The Anam

© The Anam

The Anam eröffnet neuen Beach Club

Das vietnamesische Luxushotel hat ab sofort einen neuen Platz für den perfekten Sundowner: der Beach Club am 300 Meter langen Privatstrand. Tropischer Mocktail oder klassischer Pimm´s No.1? Im neuen Beach Club des The Anam klingen die Urlaubstage nun noch besser aus.

Die Füße im Sand, das Cocktail-Glas in der Hand – so erleben Genießer das Farbspiel des Sonnenuntergangs am 300 Meter langen privaten Sandstrand. Der neue Beach Club liegt im weitläufigen, 12 Hektar großen Garten des The Anam direkt am Long Beach, der nicht nur unter Insidern als einer der schönsten Strände Vietnams gilt. Im glasklaren Wasser ankern hier noch Sampans, traditionelle Ruder- oder Segelbote und Coracles, die Fischerboote der Einheimischen. Nicht nur die große Terrasse, auch die Materialien Bambus und Holz sowie die offene Architektur sorgen zudem für die Extraportion Urlaubsstimmung, immer in enger Anlehnung an die Traditionen Vietnams.

Für Foodies gibt es im Beach Club aber nicht nur erstklassige Cocktails, sondern auch den Geheimtipp im The Anam, den "Chef's Burger" mit Wagyu-Rind. Partystimmung ist zudem immer freitags garantiert, beim Auftritt einer Live-Band. „Man kann keinen besseren Ort in Vietnam finden, um mit einem eiskalten Bier oder Cocktail in der Hand das abendliche Farbspiel über dem Meer zu genießen", so Pham Van Hien, Gründer des The Anam. „Ein solcher Ort, an dem man bei lässiger Musik oder Live-Band den ganzen Tag genießt, fehlte bis jetzt in Cam Ranh.“

Eine Reise in die koloniale Vergangenheit Vietnams – das ist The Anam. Das junge Fünf-Sterne-Resort liegt nördlich von Cam Ranh an einer der schönsten Buchten des Landes. Massentourismus ist hier ein Fremdwort und dschungelbedeckte Berge bilden die Kulisse für die endlosen weißen Sandstrände. The Anam ist der Inbegriff eines tropischen Strandresorts mit Elementen landestypischer Bauweise. Das Resort bietet 136 Zimmer und Suiten sowie 77 Villen, unter anderem acht zweistöckige Ocean View Pool Villen mit drei Schlafzimmern, großzügigem Wohnbereich, Privatpool und Meerblick, zwei Spa Hill Villen sowie zwei Two-Bedroom Spa Villen, 19 weitläufige Pool View Villen mit separatem Wohnbereich und zwei Private Pool Villen mit eigenem Spa, jeweils mit Zugang zum Garten oder mit Balkon. So vielfältig die Unterkünfte, so einheitlich ist das Innendesign: Der elegante Kolonialstil weckt Erinnerungen an die Geschichte des Landes. Umgeben von einer weitläufigen Gartenanlage fügt sich das Resort still in die Umgebung ein und liegt direkt am hoteleigenen Privatstrand. In den Restaurants und Bars wird ein Mix aus vietnamesischer und europäischer Küche serviert. Das The Anam Spa, drei großzügige Poollandschaften, Fitnessräume, Wasseraktivitäten, 3D-Kino und der Yoga-Bereich laden zum Relaxen und Entspannen ein. 

Geleitet wird das Fünf-Sterne-Resort The Anam vom dem französischen Hoteldirektor Philippe Cavory. The Anam ist Mitglied bei World Luxury und Traveller Made.

Weitere Informationen unter www.theanam.com.

Ähnliche Artikel

Vakkaru Maldives Hotels & Hideaways,

Mit fantastischen Suiten und Villen ins neue Jahrzehnt

Das verschwiegene Inselparadies Vakkaru Maldives hat im Dezember seine neuen exklusiven Villen und Suiten vorgestellt. Und setzt damit neue Standards für einen wunderbaren Inselurlaub. Alle Unterkünfte wurden einem Upgrade und Facelift unterzogen. Für noch mehr Freiraum und Privatsphäre wurde die Villenzahl sogar verringert – so wurden bespielweise vormals zwei Villen zu einer großen Einheit. Außerdem haben jetzt alle Unterkünfte ihren eigenen Pool, Whirlpool oder privaten Zugang zur Lagune. Insgesamt gibt es nun 113 exklusive Suiten und Villen. Mit einer Größe ab 114 bis 917 qm sind sie alle sehr privat und großzügig. mehr >

Gerber Hotels Hotels & Hideaways,

Luxus-Skiurlaub ohne Grenzen

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Im Falle der Gerber Card GOLD halten Urlauber jedoch tatsächlich die eine Karte für das ultimative Premium-Skiurlaub-Paket in Händen. mehr >

klauspeterlin.com Hotels & Hideaways,

Komm kuscheln!

Von den Alpen bis zur Nordsee: Hier kommen die schönsten Winter-Hideaways mehr >