Menü
grätzlhotel

Die Suite "Die Lampenschirmmacherin" in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Lampengeschäfts besticht durch seine großzügig angelegten 35 Quadratmeter und das liebevoll gestaltete Retrodesign - original Lampenschirme aus den 50er Jahren inklusive.© grätzlhotel

Wiener auf Zeit

In den charmanten „Grätzl Hotels“ rund um Karmelitermarkt, Belvedere und Meidlinger Markt können Wienbesucher ab Dezember 2015 die Stadt auf besonders authentische und persönliche Art kennenlernen.

Österreichs Hauptstadt abseits ausgetretener Touristenpfade erkunden, in originellen Unterkünften mit Altwiener Charme nächtigen, in den Flair der urigen Grätzl (Wienerisch für Viertel/Nachbarschaft) eintauchen und die Stadt nicht wie ein Urlauber, sondern wie ein eingesessener Wiener erleben - das alles ermöglicht das Hospitality-Konzept "Grätzl Hotels". Rund um Karmlietermarkt, Belvedere und Meidlinger Markt hat die Urbanauts Hospitality Group seit 2012 leerstehende Geschäftslokale angemietet und mit architektonischem Fingerspitzengefühl und viel Liebe für ästhetische Details in bezaubernde Suiten mit Retro-Touch transformiert.

Ein besonderes Augenmerk wurde von den Architekten-Teams von BMW Architekten und Kohlmayr Lutter Knapp OG auf die Integration der Geschichte der Räumlichkeiten gelegt. Die Suite "Die Lampenschirmmacherin" am Kamelitermarkt beispielsweise, befindet sich in einem ehemaligen Lampengeschäft und wurde mit den original erhaltenen Leuchtmitteln und Lampenschirmen des Vormieters dekoriert. Auch ausgesuchte Teile des Interierieurs, antike Fliesen und Fotos des ehemaligen Geschäfts wurden in das moderne Design miteinbezogen und geben dem Raum einen charmanten Touch vergangener Zeiten.

Anders als in anderen Hotels gibt es bei den Grätzl Hotels keine fix integrierten Frühstücksräume - gebruncht wird direkt beim lokalen Marktstand oder in einem der netten Kaffeehäuser, die ausgesuchte Kooperationspartner der Grätzlhotels sind. Durch das Konzept "Das Grätzl als Hotellobby erleben" können die Gäste originelle Geschäfte, Lokale, Orte und Menschen des Viertels kennenlernen, anstatt sich während ihres Urlaubs ausschließlich im Hotel aufzuhalten. Egal ob im Kaffeehaus, beim Entspannen im marokkanischen Hamam, beim Besuch des lokalen Marktes, beim Schlemmen in der kleinen Tortenmanufaktur oder beim Zeitungskauf in der kleinen Trafik ums Eck - die Gäste lernen so den typischen Wiener Charme des Grätzls kennen und werden dadurch quasi "Wiener auf Zeit".

Zur Orientierung bieten die Grätzlhotels für jedes Viertel einen nett aufbereiteten Stadtplan mit Restauranttipps, Shoppingempfehlungen und Freizeitinfos an. Ab Dezember 2015 sind die Junior Suiten ab 120,- Euro pro Nacht und die Suiten ab 140,- Euro pro Nacht buchbar. 

Ähnliche Artikel

Altstadt Vienna Hotels & Hideaways,

Echtes Wiener Lebensgefühl - Das Altstadt Vienna

Im siebten Wiener Bezirk am Spittelberg treffen im Boutiquehotel Altstadt Vienna Kreativität, Design und Großstadtflair aufeinander – hier bleibt kein Gast von der Muse ungeküsst. mehr >

Stella Maris Hotels & Hideaways,

Städte-Kurztrip nach Hamburg und Bremerhaven

Mit den Raphael Hotels einen Aufenthalt voller österreichischer Gastfreundschaft, zahlreichen Shopping Centren, kulturellen Angeboten ohne Ende und wetterfesten Aktivitäten genießen - Das alles bieten Hamburg und Bremerhaven und laden zu Städtereisen mit herbstlichen Flair ein. mehr >

Im Franzerl Hotels & Hideaways,

Entschleunigung im neuen Ferienhaus am Weissensee

Ein Ehepaar aus Oberösterreich geht mit dem Trend und investiert in eine ehemalige Pension in Kärnten. Zielgruppe des neuen Gästehauses am Weissensee sind Menschen, denen Entspannung und das private Zusammensein wichtig ist. mehr >