Menü
Rob Bie

Urlaub einmal anders: Zu Fuß in der Natur entspannen. © Rob Bie

Zu Fuß durch Italien

Das italienische Tourismusministerium hat 2016 zum Jahr des Wanderns erklärt. Es lädt damit einmal mehr dazu ein, Kultur und Natur zu verbinden. Durch die neue italienische Buchungsplattform Ecobnb können nun hunderte Reiseziele in Europa mit Wandermöglichkeiten verbunden werden.

Von Naturerkundungen zu Pferd, Mountainbike-Touren, Fahrradwochenenden bis zu intensiven Wanderungen zu Fuß. Mittlerweile zählen 2.000 umweltbewusste Betriebe wie Hotels, Frühstückspensionen, Chalets, Baumhäuser, Bauernhöfe, Campingplätze und Privatzimmer auf der ganzen Welt zu Ecobnb. Diese müssen bis zu zehn von Umwelt-Zertifizierungsprogrammen geforderte Kriterien erfüllen.

Anregungen für Wanderrouten und „langsames Reisen“ finden sich unter www.ecobnb.de/discover. Die Seite präsentiert jeweils die Wanderroute mit detaillierten Wanderkarten und schlägt dazu eine Reihe passender Übernachtungsmöglichkeiten vor. Folgend einige der schönsten Wanderrouten Italiens:

Monte Nero und die Natur der Region Marken

Stille Wälder, Bäche und faszinierende mittelalterliche Orte. Die Wanderreise durch die Marken beginnt in Piobbico (Provinz Pesaro Urbino) und endet im versteckten Ort Bacciardi, wo sich das Leben noch in anderen Dimensionen gestaltet. Preis für die Übernachtung ab 45,- Euro pro Person.

Region Abruzzen, Majella-Nationalpark

14 Kilometer entlang des eiskalten Flusses Orfento. Ausgangspunkt der ca. fünfstündigen Wanderung ist das mittelalterliche, für sein schwefelhaltiges Wasser bekannte Dorf Cardanico Terme. Die Route führt durch unberührte Wälder und Dörfer, in denen die Zeit stehengeblieben scheint. Preise pro Nacht ab 50,- Euro pro Person.

Vom Apennin bis nach Ligurien

Ein langer und faszinierender Weg, den man am besten mit Eseln oder Mountainbikes zurücklegt, erwartet die Reisenden auf dieser von Ecobnb vorgeschlagenen Wanderung. Der Apennin und seine unberührte Natur bieten ein unvergleichliches Panorama. Die Route beginnt in Borgo Val di Taro und endet in der romantischen Baia del Silenzio (Bucht der Stille) im ligurischen Sestri Levante. Übernachtungspreise: Ab 150,- Euro pro Person für drei Nächte.

Val di Sieve, Toskana

Wandern in den Hügeln der Chianti-Region. Ausgangspunkt der Tour ist Rafina, ein Dorf in der ländlichen Umgebung bei Florenz. Eine friedvolle Oase inmitten von Weinbergen, Olivenhainen, Kornfeldern und antiken Villen der aristokratischen Florentiner Familien. Preise pro Person ab 60,- Euro.

Sizilien – Mit dem historischen Zug auf Entdeckungsreise zum Ätna

Die Strecke bietet beeindruckende Landschaften, eine spektakuläre Aussicht auf den Vulkan und Panoramen der Lava, welche sich mit dem herrlichen Land zwischen Pistazienbäumen und Kaktusfeigen abwechseln. Zur dreistündigen Tour werden kleine Familienbetriebe am Fuß des Vulkans als Übernachtungsmöglichkeiten geboten. Preise ab 35,- Euro pro Person für die Übernachtung.

Amalfiküste – Sind wir im Dschungel?

Vom Herzen von Amalfi geht es in die umliegende Hügellandschaft des Valle delle Ferriere. Das Besondere an dieser zweistündigen Wanderung ist die Natur, die in ihrer Üppigkeit an einen Dschungel erinnert. Alte Steinhäuser erneuert nach Vorgaben der Bioarchitektur bieten Unterschlupf für die Wanderer. Unterkünfte ab 30,- Euro pro Person.

Umbrien - Mit dem Rad von Orvieto durch das Calanchi-Tal

Ausgangspunkt der ca. achtstündigen Tour ist Orvieto. Von dort aus taucht man ein in die unberührte Natur entlang des Flusses Paglia. Unterwegs trifft der Reisende auf ein antikes Kloster, welches in ein einfaches Hotel umgewandelt wurde. Dort schläft der Gast in den ehemaligen Zellen der Mönche. Preis im Eremito Hotelito del Alma ab 155,- Euro, kleine Frühstückspensionen ab 50,- Euro pro Person.

Veneto/Dolomiten - Eine Reise durch die Dörfer des Zoldo-Tals

Einfache Familienwanderungen bieten sich im Zoldo-Tal mit seinen Häusern aus Holz und Stein sowie der atemberaubenden Bergkulisse der Dolomiten an. Ausgehend von dem kleinen Ort Forno di Zoldo durchstreift man Wälder und Almen. Übernachtet wird in einer Frühstückspension ab 56,- Euro pro Person und Nacht.

Wilde Landschaften nur eine Stunde von Rom entfernt

In der Tuscia Romana schlägt Ecobnb eine 30 Kilometer lange Fahrrad-Tour vor, die Reisende von dem kleinen Ort Manziana durch unberührte Wälder mit vielfältiger Fauna und Flora in ein geheimnisvolles Gebiet mit Schwefelquellen und Geysiren führt. Übernachtung im Bed & Breakfast ab 80,- Euro pro Person.

Toskana – von San Quirico nach Radicofani entlang der Frankenstraße

Die achtstündige Wanderung mit hohem Schwierigkeitsgrad führt entlang des Orcia-Flusses und Bagno Vignoni zur Entdeckung des berühmten Orcia-Tals. Der Wanderer, der diese schwierige Tour auf sich nimmt, wird mit einem atemberaubenden Naturspektakel in der Umgebung des Monte Amiata belohnt. Als Übernachtungsmöglichkeit schlägt Ecobnb ein Haus aus dem 16. Jahrhundert in Castel del Piano vor. Ab 70,- Euro pro Person und Nacht.

Ähnliche Artikel

FTI Touristik GmbH Reisen,

Australischer Frühling - der ideale Roadtrip

Da Australien auf der Südhalbkugel liegt, gibt es durch die umgekehrten Jahreszeiten in den Frühjahrsmonaten Oktober bis November sonnig warme Tage. Besonders die Ostküste verfügt überer strahlend blauen Himmel und bietet Urlaubern in der Nebensaison viele Vorteile: entschleunigtes Reisen und günstige Preise. mehr >

Flughafen Wien AG Reisen,

Online Parkplatz reservieren und sparen

So können die rund 20.000 Parkplätze am Flughafen Wien von Reisenden schon vorab online gebucht werden. Vom direkt vor dem Terminal liegenden Kurzparkplatz bis hin zu terminalnahen Parkhäusern und Parkflächen ist dabei für jede Dauer der passende Platz verfügbar. mehr >

Pro-Idee Reisen,

Durch den Herbst mit Pro-Idee

Passend zur Wandersaison zeigt Pro-Idee, das exklusive Versandhaus für spezielle Produkte, den aktuellsten Stand der Outdoor-Helferlein für ein komfortables Wandererlebnis. Für alle die das Besondere, das Beste und das oft Vermisste lieben. mehr >